Also available in: English

Unter Fans wird die Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER mittlerweile nur noch „CasiOak“ genannt –dabei ist die Uhr erst ab dem 12. August bei den Händlern verfügbar. Einen kleinen Ikonenstatus hat sie sich trotzdem schon erarbeitet. Zumindest auf den ersten Blick sieht sie der Royal Oak, dem Flaggschiff von Audemars Piguet, zum Verwechseln ähnlich. Ob die Hommage Uhr aus Vollmetall auch auf den zweiten Blick so aufregend ist?

Eine Hommage an zwei Uhren?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CASIOAK G-SHOCK GM-B2100D-1AER Edelstahl Quick Review

Die 2100er Serie ist unter den echten G-SHOCK Fans so beliebt wie nur wenige andere Kollektionen. Vor einiger Zeit hat der japanische Uhrenhersteller den Preis-Leistungs-Monstern ein signifikantes Update verpasst und die buchstäbliche B-Version ins Leben gerufen. B2100 – das bedeutet Smartphone-Connection per Bluetooth Verbindung sowie die Integration von Casios umweltfreundlichen Tough Solar System. Wenn ihr euch für die neuen Basismodelle interessiert: die quietschgelbe Casio GA-B2100C-9AER und zwei weitere Schwestermodelle habe ich vor kurzer Zeit schon getestet. Warum viele die günstige Einsteiger-Casio mit oktogonalen Hommage-Design so schätzen, ist mir spätestens da aufgefallen. 

Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER
Photo © 2022 by WATCHDAVID® David Drilling – All rights reserved

Die kultige wie kantige Optik soll laut Casio an die DW-5000C, die allererste G-SHOCK von 1983 erinnern. Ein neues Modell gibt jedoch genug Anlass, darüber zu spekulieren, ob die B2100er Serie vielleicht noch ein anderes Vorbild haben könnte. 

Der erste Eindruck vor Release

Etwas später als die Basismodelle schiebt Casio jetzt die Vollmetall-Version hinterher, logischerweise nun GM-B2100 genannt. Bisher war das Modell nur im Ausland erhältlich. Am 12. August, also in wenigen Tagen, wird die Unterserie mit drei Referenzen auch bei deutschen Händlern sowie im Onlineshop Premiere feiern. In schwarz und kupferfarben machen erste Videos von YouTubern einen vielversprechenden Eindruck. Die Begeisterung bei Fans ist jedoch bei der G-SHOCK GM-B2100D-1AER am größten. Viele wollen in der silberfarbenen Metall-Uhr eine Royal Oak erkennen. Zumindest bei flüchtigem Hingucken ist die markante, achteckige Lünette dem Klassiker optisch nicht unähnlich. Allein schon wegen des Prestige-Faktors könnte das Modell ein Selbstläufer werden. 

Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER
Photo © 2022 by WATCHDAVID® David Drilling – All rights reserved

Der größte Unterschied zum Luxuszeitmesser dürfte aber im Preis begründet sein. Anstatt mehreren 10000 Euro kosten die drei Modelle „nur“ zwischen 549,- und 599,- Euro. Das ist gegenüber den Resin-Modellen immer noch ein saftiger Aufschlag von etwa 400 Euro. Folglich gilt es in diesem Uhren-Test zu beantworten, wo diese versteckt sind. Außergewöhnliche Materialien und Verarbeitung oder doch nur die optische Nähe zur Royal Oak? 

READ MORE:  Mühle-Glashütte 29er Casual Uhr im Test

Die Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER am Handgelenk

Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER
Photo © 2022 by WATCHDAVID® David Drilling – All rights reserved

Casio gibt Maße von 49,8 x 44,4 Millimeter an. Das hört sich größer und erschreckender an als es ist. Ein Brecher von Männer-Uhr ist die Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER nämlich nicht. Am Handgelenk wirkt die Mischung aus analoger und digitaler Uhr eher mittelgroß und elegant, was mir persönlich gut gefällt. Ebenso bin ich ein Fan der flachen Bauhöhe von nur 12,8 Millimetern, die dem umweltfreundlichen Antrieb zu verdanken ist. Wer es noch schmaler mag, muss zu den günstigeren GA-Uhren greifen. Unterschiede gibt es also schon. Wenig überraschend trifft das auch auf das Gewicht zu. Trotzdem wiegt die Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER mit 165 Gramm nicht so viel, wie man es von klassischen Edelstahluhren dieser Größe mit Automatikwerk kennt. Grund hierfür ist wieder einmal das Leichtgewicht von Uhrwerk. 

Ein Daily Rocker

Tatsächlich muss man neidlos anerkennen, dass die Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER am Handgelenk einen bleibenden Eindruck hinterlässt und aus der Ferne einer Royal Oak zumindest ähnlich sieht. Gott sei Dank besitzt die Uhr genügend eigenständige Designelemente, um nicht als zweifelhafte Kopie des Luxus-Zeitmessers abgetan zu werden. Das Hybrid-Zifferblatt hat mit den großen Strichindizes und dem rautenförmigen Display die G-SHOCK Designsprache erhalten. 

Die Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER ist eine Armbanduhr für den täglichen Gebrauch. Die klassische und zeitlose Edelstahloptik macht sie meiner Meinung deutlich zeitloser als eine gelbe GA-B2100C-9AER Sommeruhr, bei der die Liebe dann abebbt, wenn man Beachvolleyballfeld und Badehose wieder gegen Arbeitsplatz und Hemd eintauschen muss. Eine Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER bleibt auch dann noch ein Hingucker. Im silbernen Gewand sicherlich noch etwas mehr als die beiden Schwestermodelle GM-B2100BD-1AER und GM-B2100GD-5AER. Erstere ist ganz in schwarz wohl die sportlichste der drei Modelle, die Kupferversion liebt man oder mag man gar nicht.

Ein Gehäuse auf Premiumniveau

Photo © 2022 by WATCHDAVID® David Drilling – All rights reserved

Der heimliche Star ist das Gehäuse, das wortwörtlich mehr als nur Metall ist, auch wenn die Bezeichnung „Vollmetall“ zunächst darauf schließen lässt. Lünette und Gehäuse bestehen aus Edelstahl, dessen Verarbeitung wirklich überragend ist. Hier gibt es nichts zu beanstanden. Mehr noch, die Uhr erinnert an die hochpreisigen Topmodelle der Japaner. Passend zum Armband besteht das Gehäuse aus sich abwechselnden Texturen, die entweder hochglanzpoliert oder gebürstet sind. Zwischen Gehäuse und der Lünette kommt ein Werkstoff zum Einsatz, den ich hier nicht vermutet hätte, der aber Sinn ergibt. Feine Dämpfungselemente aus Resin federn den Druck von Stößen auf das Modul im Inneren des Gehäuses ab. Resin, Casios Kunstharz, kommt bei den GA-B2100 Modellen flächendeckend als Gehäusematerial zum Einsatz. 

READ MORE:  IWC Big Pilot´s Watch Automatic Spitfire IW326803 Test

Casio gibt an, bei Lünette und Gehäuse aufwendige Schmiede-, Schneide- und Polierprozesse angewandt zu haben. Erkennbar wird dies unter anderem am kreisförmigen Hairline-Finish der Lünette. Die achteckige DW-5000C (oder meinetwegen Royal-Oak) Hommage fühlt sich gut an und vermittelt Wertigkeit. Die schwarze beziehungsweise roségoldene Farbe der Schwestermodelle rührt von einem IP-Finish. 

Nicht zuletzt erwarten wir von einer G-SHOCK herausragende Praktikabilität. Wie hieß es früher noch so schön: Triple-G – taucht bis zu einem Wasserdruck von 10 bar, übersteht Stürze aus 10 Metern Höhe und läuft 10 Jahre. Ihre Schockresistenz hat die Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER schon unter Beweis gestellt. Mittlerweile hält die Uhr nicht mehr nur einem Druck von 10, sondern 20 bar stand. Tauchausflügen steht damit auch nichts mehr im Weg. 

Die Front schmückt Mineralglas. Das ist kratzfest und erfüllt seinen Zweck. Dennoch, der Uhrenliebhaber in mir hätte sich Saphirglas gewünscht, was noch wertiger gewesen wäre. 

Nachhaltig dank Solarantrieb

Photo © 2022 by WATCHDAVID® David Drilling – All rights reserved

Nach etlichen Jahren voller Zuverlässigkeit macht irgendwann selbst ein langlebiges Quarzwerk schlapp und muss ausgetauscht und weggeworfen werden. Seit ein paar Jahren hat Casio sein Konzept überdacht und das Tough Solar System eingebaut. In den Genuss dieser Technik kommt nun auch die neue 2100er Generation. Nicht sichtbare Solarzellen sitzen unter dem Zifferblatt. Sie wandeln die Solarenergie in Strom um, der das Uhrwerk antreibt. Überflüssige Energie wird einem Akku zugeführt und kann bei Bedarf genutzt werden, damit die Funktionen auch dann nutzbar sind, wenn die Uhr längere Zeit nicht mit Licht in Berührung kam. Nach meinen Erfahrungen dauert es ewig, bis die Reserven erschöpft sind. Ich habe etliche Zeitmesser mit Tough Solar System getestet. Noch nie kam es vor, dass der Batteriespeicher aufgebraucht war. 

READ MORE:  BENZINGER Subskription Black Orange im Test

Das Zifferblatt, seine Funktionen und das Armband

Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER
Photo © 2022 by WATCHDAVID® David Drilling – All rights reserved

Eine zweischichtige Konstruktion ermöglicht ein dreidimensional wirkendes Zifferblatt mit Tiefe. Dessen Verarbeitungsqualität fällt im Vergleich zum Gehäuse nicht ab. Gefertigt wurde das Zifferblatt per Präzisionsspritzgusstechnologie. Der Zifferblattring wurde zudem per Dampfbeschichtung veredelt. Meiner Meinung passt das kantige, technisch anmutende Design der Indizes und Zeiger zum Vollmetalllook am besten. 

Gut ablesbar ist es ebenfalls, auch wenn die Indizes nur mit einer schwachen Leuchtmasse beschichtet wurden. Was soll’s, bei Dunkelheit greift man sowieso zum Super Illuminator, einer hellen Doppel-LED-Beleuchtung, die man über den Light-Drücker aktiviert. 

Auch wenn der Fokus der Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER auf Design und Materialien liegt, sollte nicht unerwähnt bleiben, dass die technischen Funktionen auf der Höhe der Zeit sind. Bei der Mudmaster hatte ich sie zuletzt schon vermisst, hier ist sie wieder unverzichtbar: die zugehörige App, über die man intuitiv auf die wichtigsten Funktionen der Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER zugreifen kann. Uhrzeit, Weltzeit, Alarme, Stoppzeiten, ein Kalender und vieles mehr lassen sich hier einstellen und kontrollieren. 

Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER
Photo © 2022 by WATCHDAVID® David Drilling – All rights reserved

Nicht zuletzt erinnert das Design des Armbandes stark an das der ersten G-SHOCK. Die Glieder bestehen aus Edelstahl, sind aber sehr leicht und lassen sich einzeln „herausdrücken“, um das Armband auf die passende Länge einzustellen. Dank der Faltschließe bietet es einen sicheren Halt im Alltag. 

Mein Fazit zur Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER

Die Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER ist eine ungewollte Hommage an gleich zwei Uhren. Man könnte sogar sagen, ihr Design verbindet das Beste von DW-5000C und Royal Oak. Innerhalb der 2100er Serie ist sie sicherlich die zeitloseste. Eine Uhr, die man immer gerne trägt, jeden Tag. Ein echter Daily Rocker. Geeignet ist die Casio G-SHOCK GM-B2100D-1AER auch für diejenigen, die sich mit dem Kunstharzlook der übrigen Modelle der Kollektion bisher nicht anfreunden konnten und eine klassische Optik bevorzugen. Gehäuse und Lünette machen mit ihrer Verarbeitung eine wahre Freude. 

Am Ende muss jeder die Frage selbst beantworten, ob er das Vierfache des Basispreises einer gewöhnlichen GA-B2100 ausgeben möchte. Wer auf Edelstahl und das Prestige einer Royal Oak verzichten kann, sollte auf diese Modelle ausweichen. Alle anderen werden den exklusiven Charakter der Vollmetall-G-SHOCK lieben.

Mehr über Casio und die G-SHOCK GM-B2100D-1AER

Hier geht’s zur Uhr im Shop

Alle Casio Uhren-Tests in meinem Blog

Uhrenfotografie

Galerie

Technische Daten

NameCasio G-SHOCK GM-B2100D-1AER

ReferenznummerGM-B2100D-1AER

MarkeCasio

KategorieDigitaluhren

Preis ab549,- Euro

Garantie2 Jahre

Gehäuse Material316L Edelstahl

Durchmesser49.80 mm x 44.40 mm

Höhe12.80 mm

UhrenglasMineralglas

UhrentypSolar

Wasserdicht bis20 bar (200 m / 660 ft)

Uhrwerk NameCasio Tough Solar System

Funktionen12-Stunden-Zähler / 24-Stunden Zeit / Alarm / Bluetooth Connection / Datum / GMT / Kleine Sekunde / Minute / Sekunde / Sekundenstopp / Stunde

Ziffernblattfarbeschwarz

Indizesstrichförmig

BesonderheitenDigitales Display / Zeiger mit Leuchtmasse gefüllt

LünetteEdelstahl / grau

Armband Farbegrau

Armband Material316L Edelstahl

Schließe316L Edelstahl / Faltschließe