Also available in: English

Die Ulysse Nardin Marine Chronometer ist als geborener Navigator auf den Weltmeeren zuhause. Dank horando.de hatte ich die Chance, den exquisiten Zeitmesser aus dem oberen Luxussegment genauer unter die Lupe zu nehmen. Was es mit dem großen Marine Chronometer auf sich hat, erfahrt Ihr in diesem Test.

Ulysse Nardin Marine Chronometer
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Alles, was Ihr über Horando wissen müsst

Das Onlineportal Horando ist einer der wichtigsten Shops für Luxusuhren im deutschsprachigen Raum und Eure Anlaufstelle, wenn Ihr Uhren schnell und sicher kaufen wollt. Bei Horando findet Ihr unter anderem Uhren der Marken Audemars Piguet, Omega, Hublot, IWC, Breitling, Rolex, Panerai, Tag Heuer, Tudor und – heute besonders wichtig – Ulysse Nardin. Darüber hinaus ist Horando offizieller Konzessionär und Vertragshändler der Marken Alpina, Frederique Constant Geneve und U-BOAT Italo Fontana. 

Wichtig zu wissen – bei allen Uhren handelt es sich um Originale. Das heißt, Herstellergarantien, Zertifikate und Originalverpackung werden stets mitgeliefert, sofern vorhanden. International erfolgt die Zustellung per versichertem Werteversand. Wer den persönlichen Kontakt schätzt, kann seine Uhr auch aus der Abhollounge in Bamberg mitnehmen. Falls Ihr Eure Uhr verkaufen wollt, kauft Horando diese an und zertifiziert sie.

Dieses Modell der Ulysse Nardin Marine Chronometer hat mir Horando freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Auch bei meinem Test der Rolex Sea Dweller 4000 Single Red haben wir bereits zusammengearbeitet. Alle wichtigen Links zur Uhr und zum Onlineshop findet Ihr am Ende dieses Testes.

Wie Schiffschronometer eine Uhrenmarke prägen

Ulysse Nardin Marine Chronometer
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Die Schifffahrt liegt tief in der Geschichte von Ulysse Nardin verwurzelt. Die Schweizer Marke wurde 1846 vom gleichnamigen Uhrmacher gegründet. Nach dessen plötzlichem Tod dreißig Jahre später übernahm sein Sohn die Geschäfte und spezialisierte den Familienbetrieb auf Schiffschronometer. Ein voller Erfolg, wie sich bereits nach kurzer Zeit herausstellte. Noch heute erinnert der Anker im Logo an die glorreichen Zeiten. Inzwischen gehört Ulysse Nardin nach einigen Besitzwechseln zur französischen Luxusgütergruppe Kering (Gucci, Balenciaga, Saint Laurent und in der Uhrenindustrie auch mit Girard-Perregaux vertreten). 

Mit ihrem maritimen und sportlich-eleganten Design ist die Marine-Kollektion vor allem auf Segel-und Motoryachten anzutreffen. Denn deren Besitzer gehören auch zur Kernzielgruppe von Ulysse Nardin. Der Schweizer Hersteller fertigt Luxusuhren. Und dazu zählt auch die Marine-Kollektion in ihren zahlreichen Ausführungen. 1996 zum 150-jährigen Bestehen von Ulysse Nardin veröffentlicht, zelebrieren die Uhren die Bedeutung der Marke für die Schifffahrt und die Marinen dieser Welt. Und das nicht nur mit einem klassischen Design, sondern auch mit präziser Technik, einigen Innovationen und in etlichen Varianten. 

Eine davon ist die Ulysse Nardin Marine Chronometer mit der Referenznummer 1183-122/40. Rein größentechnisch zählt das Chronometer mit dem hausintern gefertigten Manufakturkaliber UN-118 zur absoluten Spitze der Kollektion. Ist der mächtige Zeitmesser das Nonplusultra auf den Schiffen und Yachten dieser Welt? Mehr darüber in diesem Uhren Test.

READ MORE:  Casio G-SHOCK MRG B5000B-1DR Test

Ein Luxuszeitmesser von Format

Brachial. Das ist mein erster Gedanke, als ich die Ulysse Nardin Marine Chronometer als Teil der neuesten Uhrenlieferung von Horando aus ihrer Schutzfolie befreie und in der Hand drehe. Die Uhr-gewordene Machtdemonstration hinterlässt einen bleibenden Eindruck, das steht fest. Das elegante weiße Zifferblatt mit den blauen Applikationen wird von einem sportlichen Gehäuse aus Edelstahl eingefasst. Dieses wiederum geht in ein interessantes Bandanstoß-Design über, an dem ein blaues Kautschuklederband befestigt ist. Bei den beiden an Messinstrumente erinnernden Totalisatoren handelt es sich um eine kleine Sekunde und um eine praktische Gangreservenanzeige.

Diese Ulysse Nardin Marine Chronometer wurde 2021 gebaut und ist fabrikneu. Wie man es von Horando kennt, umfasst der Lieferumfang neben der Uhr auch die Originalbox und die wichtigen Originalpapiere wie die Garantiekarte. 

Die Ulysse Nardin Marine Chronometer am Handgelenk

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Am Handgelenk macht die Ulysse Nardin Marine Chronometer einiges her. Das liegt in erster Linie am Durchmesser von stolzen 45 Millimetern, die man definitiv selbstbewusst tragen sollte. Die schicke und zeitlose Optik mit den römischen Ziffern tut ihr übriges und strahlt Seriosität aus. Das macht die Ulysse Nardin Marine Chronometer zur perfekten Uhr für die wichtigen Momente im Leben. Das kann das Geschäftsmeeting sein, der Gala-Abend oder auch einfach nur die freie Zeit auf dem eigenen Boot. Dafür ist die Ulysse Nardin Marine Chronometer der perfekte Begleiter. 

Welchem Typ von Uhr lässt sich der Luxuszeitmesser aber zuordnen? Das ist in der Tat schwierig zu beurteilen. Denn trotz einiger typischer Merkmale (dazu später mehr) würde ich die Ulysse Nardin Marine Chronometer nicht als Taucheruhr bezeichnen. Wohl eher als eine sehr edle Dresswatch mit einigen sportiven und maritimen Elementen, wenn man an das Kautschukarmband oder an die Totalisatoren denkt. 

Funktional und edel – das Gehäuse

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Machen wir uns auf die Suche nach den Details, die die Ulysse Nardin Marine Chronometer von günstigeren Premium-Uhren abgrenzen und in das Luxussegment heben. Die finden sich definitiv beim Gehäuse, wo Uhrenliebhaber voll auf ihre Kosten kommen. Dieses Exemplar wurde aus Edelstahl konstruiert. Gegen einen nicht unerheblichen Aufpreis bietet die Marine-Kollektion auch noch Armbanduhren mit Gehäusen aus zum Beispiel 18-karätigem Rosé Gold. Der hier verwendete Edelstahl wurde makellos verarbeitet und besitzt ein tolles Finish, das die Bezeichnung ‚Luxus‘ mehr als verdient hat. Die Oberflächen des Mittelbaus, des Gehäusebodens und der geriffelten Lünette sind hochglanzpoliert und verleihen der Ulysse Nardin Marine Chronometer ihr edles Aussehen.

READ MORE:  BENZINGER Subskription Black Orange im Test

Dass Ulysse Nardin die Funktionalität seiner Luxusuhren nicht zu kurz kommen lässt, zeigt sich am Kronenschutz, der seine namensgebende Funktion sehr zweckmäßig erfüllt, falls Ihr mit der Uhr doch einmal aktiv werden möchtet – auf einem Segelschiff stelle ich mir dieses Feature tatsächlich sehr sinnvoll vor. Auf der gegenüberliegenden Seite der Krone hat der Hersteller eine Plakette angeschraubt. Sie zeigt die Fertigungsnummer des Modells an, die in diesem Fall 2613 lautet.

Das Zifferblatt wird durch ein sehr klares Uhrenglas abgelesen. Es hat keine Wölbung und besteht – wer hätte es gedacht – aus Saphir. Nein, Saphirglas darf man bei einer Uhr dieser Preisklasse schon erwarten. Keine Alternative ist so stoßsicher und druckfest. Womit wir auch schon beim nächsten Punkt wären, der Wasserdichtigkeit. Hier erreicht die Ulysse Nardin Marine Chronometer Tauchtiefen bis zu einem Druck von maximal 20 bar. Das sind die eben angesprochenen Taucherqualitäten, die deutlich machen, dass wir es hier mit einer durchaus ernstzunehmenden Funktionsuhr zu tun haben.

UN-118 – das Manufakturkaliber im Detail

Ulysse Nardin Marine Chronometer
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Eines der Highlights der Marine-Uhr ist ihr sechsfach verschraubter Gehäuseboden. Wie viele andere Automatikzeitmesser besitzt auch die Ulysse Nardin Marine Chronometer einen gläsernen Sichtboden, der das Herz der Uhr angemessen präsentiert. Sehr schön ist der großzügige Durchmesser des Glasfensters. 

Das „Herz“ der Ulysse Nardin Marine Chronometer ist das in der hauseigenen Manufaktur gefertigte UN-118, ein Automatikkaliber. Dass Ulysse Nardin seine eigenen Uhrwerke produziert und nicht Basiskaliber einkauft, ist ein weiterer Punkt, der das Prädikat ‚Luxusuhr‘ rechtfertigt.

Das UN-118 kommt bei 28.800 Halbschwingungen pro Stunden auf eine Gangreserve von 60 Stunden, was weit über dem Durchschnitt der Industrie liegt. So kann man die Uhr theoretisch zweieinhalb Tage nicht aufsetzen, ohne sie danach wieder neu aufziehen zu müssen. Sehr gelungen finde ich die Anzeige der verbliebenen Gangreserve unter 12 Uhr, die während meiner Testzeit sehr nützlich war und die ich mir auch bei anderen Automatikuhren wünschen würde.

Das Zifferblatt der Ulysse Nardin Marine Chronometer

Ulysse Nardin Marine Chronometer
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Das weiße Zifferblatt mit den blauen Indizes ist recht schlicht gehalten – und genau deswegen ist es so gut! Denn die flache Oberflächenstruktur und die ohne Verzierung auskommenden Totalisatoren reduzieren den Blick auf das wesentliche: die Uhrzeit. Die wird anhand blauer, römischer Ziffern abgelesen, die nicht beleuchtet sind. Diese Funktion ist den schwarzen Zeigern vorbehalten. Muss die Uhrzeit doch einmal in der Dunkelheit abgelesen werden, stellt das jedenfalls kein Problem dar. Die Funktionalität einer ausgewiesenen Taucheruhr erreicht die Ulysse Nardin Marine Chronometer dann aber doch nicht. Das gilt auch bei der Edelstahllünette, die zwar kanneliert ist, aber nicht gedreht werden kann und auch keine Indizes besitzt.

READ MORE:  Hanhart PIONEER One Bronze im Test

Bei 6 Uhr haben die Designer ein kreisrundes Datumsfenster eingelassen, welches sich innerhalb der kleinen Sekunde befindet. Diese besticht ebenso wie die Gangreservenanzeige durch rote Farbakzente, was mich stark an historische Messinstrumente erinnert. Sauber aufgedruckte Namensschriftzüge runden den ohnehin schon sehr guten Gesamteindruck gelungen ab.

Unkonventionell, aber gut – das Kautschukarmband

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Ulysse Nardin stattet seine Marine Chronometer mit einem blauen Kautschukarmband aus, das in seinem Design einzigartig ist. Optisch greifen Armband und Bandanstöße wie zwei Bausteine ineinander, wodurch sich das Armband nicht beliebig weit bewegen lässt. Ein kürzeres Kautschuk- und ein Edelstahlglied können aus dem Armband herausgenommen werden, um die Länge optimal an das eigene Handgelenk anzupassen. Ungewöhnlich: am anderen Ende des Armbandes sitzt eine Faltschließe aus Edelstahl. 

Das blaue Kautschukarmband ist etwas unkonventionell, in seiner Praktikabilität der Konkurrenz aber überlegen. Die Faltschließe gewährleistet einen sehr sicheren Halt. Durch den festen Sitz des Armbandes an den Bandanstößen kommt es zu weniger Verschleiß, was sich positiv auf die Langlebigkeit auswirkt.

Mein Fazit zur Ulysse Nardin Marine Chronometer

Ulysse Nardin Marine Chronometer
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Die Ulysse Nardin Marine Chronometer gehört zu den besten Dresswatches, die ich je getestet habe. Der wuchtige Zeitmesser mit dem leichten, maritimen Design darf sich zurecht als Luxusuhr bezeichnen. Denn wenn es um die Verarbeitung der ausgewählten Materialien geht, macht die Konkurrenz der Ulysse Nardin Marine Chronometer nichts vor. Eines der Highlights ist sicherlich das Automatikkaliber, das in der eigenen Manufaktur hergestellt wurde und perfekt auf die Ansprüche dieses ausgewachsenen Chronometers abgestimmt ist. 

Wer sich für den Kauf der Marine Chronometer interessiert, sollte sich trotzdem bewusst sein, keine Taucheruhr zu erwerben. Das will die auch Ulysse Nardin Marine Chronometer nicht sein – eher eine elegante Dresswatch mit luxuriöser Funktionalität.

Im Shop von Horando kostet die Uhr 7.840,- Euro. Das sind noch einmal 20% weniger als in der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers angegeben. Mein abschließender Dank gilt wie immer Horando, die mir diesen Uhren Test ermöglicht haben!

Mehr über die Ulysse Nardin Marine Chronometer und Horando

Hier geht’s zur Uhr im Shop

Noch mehr Auswahl von Ulysse Nardin auf horando.de

Uhrenfotografien

Beste Herrenuhren 2021

Galerie

Technische Daten

NameMarine Chronometer

Referenznummer1183-122/40

MarkeUlysse Nardin

KategorieChronometer / Taucheruhren

Preis ab7.840,- Euro

Garantiek.A.

Gehäuse Material316L Edelstahl

Durchmesser45.00 mm

Höhek.A.

UhrenglasSaphirglas

UhrentypAutomatik

Wasserdicht bis20 bar (200 m / 660 ft)

Uhrwerk NameUN-118

Ganggenauigkeit60 Stunden

FunktionenDatum / Gangreserve-Anzeige / Kleine Sekunde / Minute / Stunde

Ziffernblattfarbeweiß

Indizesrömische Ziffern

LünetteEdelstahl / grau

Armband Farbeblau

Armband MaterialKautschuk

Schließe316L Edelstahl / Faltschließe