Also available in: English

TAG Heuers Aquaracer ist als GMT im Pepsi Dress eine der beliebtesten Taucher, die der Schweizer Hersteller von Luxusuhren aktuell auf dem Markt hat. Alle wichtigen Details zur Aquaracer mit Weltzeitfunktion erfahrt Ihr hier im Test!

Euer Online-Shop für Luxusuhren: die Uhrenlounge

Luxusuhren namhafter Hersteller kauft man heutzutage in der Regel im Internet. Gerade hier kommt es jedoch darauf an, einen passenden und seriösen Anbieter zu finden. Dieses Mal habe ich wieder mit der Uhrenlounge der Aika Juweliere Dresden zusammengearbeitet, die mir die TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben. Die Uhrenlounge ist unübertroffen, wenn es darum geht, seinen neuen Zeitmesser sicher und schnell online zu bestellen. Dazu kommt ein guter Kundenservice, an den Ihr Euch wenden könnt. Ein Blick auf die Homepage lohnt sich! Die Uhrenlounge führt mehr als zwanzig ausgewählte Marken auf ihrer Seite. Da sollte jeder fündig werden. Auch TAG Heuers Aquaracer 300M Calibre 7 GMT Automatic im ikonischen Pepsi Design könnt Ihr dort bestellen. Alle wichtigen Links findet Ihr wie immer am Ende dieses Tests!

TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi Review
Was kann der Pepsi-Taucher? Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Was Ihr über die TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi wissen müsst…

2019 ist das Jahr, in dem TAG Heuer seine Aquaracer GMT Pepsi vorstellte. Und tatsächlich ist es das erste Mal, dass TAG Heuer in seiner Geschichte eine Aquaracer Uhr auf den Markt bringt, die eine GMT-Funktion besitzt und die zweifarbige Lünette in Rot und Blau trägt. GMT Uhren hat es in der Aquaracer Kollektion schon häufiger gegeben, ja. Aber in diesem Look? Wie zu erwarten war der Ansturm der Fans beim Launch groß. Gerade den eingefleischten TAG Heuer Freunden war das charakteristische, zweifarbige Design der Lünette, das im Jargon in Anlehnung an das Logo des Softdrink-Riesen liebevoll „Pepsi“ genannt wird, bestens bekannt. Geschichtlich lässt es sich auf die Autavia GMT zurückführen, eine Art Vorfahrin, die TAG Heuer in den 1960er Jahren in seiner Modellpalette führte. Und selbst deren blaurote Lünette fand schon in den 50ern bei Rolex‘ GMT Master Verwendung.

TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi Review
Die Rückbesinnung auf den klassischen Look. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Mit der Aquaracer 300M Calibre 7 GMT Automatic, wie die Uhr offiziell heißt, ist TAG Heuer wieder zum klassischen GMT-Look zurückgekehrt. In den vergangenen Jahren hatte das Schweizer Unternehmen verschiedene Systeme wie magnetische Lünetten oder das sogenannte Rotating Disc System ausprobiert. Das zeitlose Design der neuen GMT Pepsi ist eine Rückbesinnung zu den alten Werten.

Die TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi im Unboxing

Grund genug, die Uhr mit der Referenznummer WAY201F.BA0927 nun selbst einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Innerhalb weniger Tage hat die TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi aus dem Lager der Uhrenlounge schnell und unkompliziert ihren Weg auf meinem Schreibtisch gefunden. Aus einer weißen Verpackung hole ich eine schwarze Kiste, deren silberner Schriftzug sofort verrät, von welchem Hersteller die Uhr stammt. Die Kiste wiederum beinhaltet neben einem Garantiebuch noch einmal eine Box, deren Oberflächenstruktur sich leicht gummiert anfühlt und einen hochwertigen Eindruck macht. Ich klappe die Box also auch noch einmal auf. Jetzt kommt der TAG Heuer Taucher endlich zum Vorschein. Ich nehme ihn, sicher eingepackt aus seiner Box heraus. Dann befreie ich die Uhr von ihrer Folie.

Unkompliziert angekommen. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Der erste Eindruck

Die TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi macht einen ungemein hochwertigen Eindruck. Der polierte Edelstahl des Gehäuses schimmert glanzvoll, wenn ich die Uhr im Licht drehe und von allen Seiten begutachte. Das dazu passende, silberne Armband ist noch von einer blauen Schutzfolie überzogen.

Am auffälligsten ist sicherlich das Design der Lünette, die für einen Taucher standesgemäß als Countdown-Lünette fungiert. Oben dunkelblau, unten rot. Ähnlich wie das Pepsi-Logo, auch wenn die Farben dort vertauscht angeordnet sind! Dieser Look ist im ersten Moment vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig. Ich verstehe trotzdem, warum so viele Menschen das unverwechselbare Farbdesign lieben.

READ MORE:  Casio Edifice EQB-1100 EQB-1100D-1AER & EQB-1100DC-1AER im Test
TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi Review
Da ist sie also: Die TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Die Verarbeitung scheint auf den ersten Blick exzellent zu sein. Um ehrlich zu sein darf man das von einer TAG Heuer Taucheruhr aus dem Luxussegment aber auch erwarten. Ich betätige die Krone und drehe die TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi zum ersten Mal auf. Der Sekundenzeiger tickt nicht, er läuft ausgesprochen flüssig. Ein Qualitätsindiz des Calibre 7, auf das ich gleich noch zu sprechen komme. Das Datenblatt verspricht neben der GMT-Funktion einiges mehr: beleuchtete Zeiger und Indices, Wasserdichtigkeit bis in 300 Meter, ein modifiziertes Automatikwerk und vieles mehr!

Hands On! Die TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi am Handgelenk

Mit am wichtigsten ist es aber, dass die TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi auch am Handgelenk gut aussieht. Ich klappe die Faltschließe des Armbandes auf und lege die Uhr um. Mit 43 Millimeter fällt TAG Heuers GMT Aquaracer am schmalen Handgelenk nicht gerade klein aus. Der Diver ist ein Zeitmesser, der auffallen möchte. Und das tut er. Trotzdem muss man anerkennen, dass das Design der TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi sehr vielseitig einsetzbar ist. Es sieht eben nicht technisch, sondern schick aus. Dadurch veredelt die Uhr nicht nur jeden Neoprenanzug, sondern auch diverse Businessoutfits und Anzüge, die ich gerade anprobiere. Eine zurückhaltende und dezente Uhr ist die GMT Aquaracer dennoch nicht; das sollte Euch beim Kauf bewusst sein. Die von mir attestierte Vielseitigkeit sticht aber positiv hervor. Wie steht es denn um die Qualitäten als Taucheruhr?

TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi Review
Macht am Handgelenk eine gute Figur. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Das Gehäuse: Bewährte Form bei guter Qualität

Der erfahrene TAG Heuer Kunde wird es nicht als große Überraschung betiteln. TAG Heuers neue Aquaracer verwendet ein altbekanntes Gehäuse. Das runde Edelstahlgehäuse im 43 Millimeter Durchmesser ist dasselbe, dass der Hersteller auch in den anderen Aquaracern der 300M-Reihe verbaut. Dieses Standardgehäuse könnte ein Kritiker als langweilig betiteln. Meiner Meinung ist es absolut sinnvoll, dass TAG Heuer an der bewährten Form festhält. Sie ist eines der Erkennungsmerkmale der Taucheruhren-Kollektion. Eine kleine Neuerung gibt es dann aber doch. Die Oberflächen sind nun teils poliert und teils gebürstet und sorgen damit für einen frischen Anstrich.

TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi Review
Eine Verarbeitung, die seinesgleichen sucht. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Entscheidend sind beim Gehäuse einer Taucheruhr aber sowieso andere Eigenschaften. Langlebig und robust muss es sein, dem Salzwasser trotzen und das Innenleben vor Stößen und scharfen Gegenständen schützen. Der Edelstahl, den TAG Heuer hier verbaut, kann so einiges ab. Unschöne Kratzer lassen sich bei diesem Material jedenfalls nicht so schnell einritzen. Das Gehäuse ist bis zu einem Druck von überragenden 30 bar wasserdicht! Solch ein Wasserdruck lässt sogar eine theoretische Tauchtiefe von 300 Metern zu. Damit stellt die TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi eine Reihe von Konkurrenten in den Schatten. Da der Weltrekord eines Gerätetauchers sowieso nur bei 332 Metern liegt, sollten diese Werte mehr als genügen.

Krone, Uhrglas und Gehäuseboden

Die verschraubte Edelstahlkrone ist so groß geraten, dass man sie angenehm betätigen und die Uhrzeit einstellen kann. Ein Sonderlob: dreht man sie, stellt man fest, dass sie leicht Spiel hat. Das löst ein oft nerviges Problem, das jeder kennt. Man möchte die Uhrzeit feinjustieren, dreht und der Minutenzeiger schießt viel zu weit nach vorn. Das hat TAG Heuer hier meiner Meinung einfach und intelligent gelöst, da man den Zeiger feiner bewegen kann.

READ MORE:  MEISTERSINGER N°01 Test
TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi Review
Die Krone trägt das markante Logo. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Das Uhrenglas ist nicht sonderlich herausstechend, dafür aber zuverlässig und sicher. Der Saphir, den TAG Heuer verwendet, schützt Uhrwerk und Zifferblatt vor enormem Druck und anderen äußeren Einflüssen. Im Datenblatt der Taucheruhr konnte ich keine spezielle Modifizierung mit beispielsweise diversen Antireflexionsbeschichtungen ausfindig machen. Eine schlechte Lesbarkeit durch Spiegelungen im Uhrenglas habe ich dennoch nicht feststellen können.

Der Gehäuseboden im Detail. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Besonders gut gefällt mir der Gehäuseboden. Bei diesem handelt es sich um einen sechsfach verschraubten, massiven Edelstahlboden. Doch anstatt wie üblich ein Sichtfenster zu verbauen oder den Firmennamen aufzudrucken, hat sich TAG Heuer für eine charmante Verzierung entschieden. In der Mitte prangt ein eingravierter alter Taucherhelm, wie man ihn noch bis in das 20. Jahrhundert verwendete. Das sind die kleinen Details, die ich an Uhren schätze und liebe. Die Spezifikationen der TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi sind ebenfalls sauber im Gehäuseboden eingraviert.

Calibre 7: Das Uhrwerk

Calibre 7 hat TAG Heuer das automatische Uhrwerk getauft, das im Inneren der Aquaracer 300M GMT arbeitet. Als Basiskaliber dient ein ETA 2893-2 aus Schweizer Fertigung. Für die GMT-Anzeige wurde es leicht modifiziert. Mit Ausmaßen von 25,6 Millimetern im Durchmesser und 4,1 Millimetern in der Höhe ist es recht kompakt. Bei 21 Steinen erreicht das Calibre 7 eine Frequenz von 28800 Halbschwingungen pro Stunde. Und solltet Ihr die Uhr einmal einen Tag nicht tragen, müsst Ihr sie am nächsten Morgen nicht direkt wieder aufziehen. 42 Stunden Gangreserve sind solide.

TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi Review
Das Calibre 7 ist sehr solide. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Bei meinen Recherchen habe ich herausgefunden, dass die ersten Modelle der TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi angeblich auch andere Uhrwerke wie ein ETA 2893-A2 oder ein SW330-1 verbaut haben. Wenn Euch diese Unterscheidung wichtig ist, solltet Ihr beim Kauf der Uhr im Datenblatt nachschauen, welches Automatikwerk als Basiskaliber für das Calibre 7 dient.

Das Zifferblatt der TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi

Genau wie es auch beim Gehäuse der Fall ist, teilt sich die GMT Pepsi ebenso ihr Zifferblatt mit den Schwestermodellen der anderen 300M Aquaracer Uhren. Kleine Änderungen wie der rote „Calibre 7 GMT“-Schriftzug und der dazu passende rote GMT-Zeiger stechen dennoch ins Auge. Beeindruckend ist die schiere Größe des Zifferblattes allemal. Sofort sticht die schwarze Oberfläche ins Auge, die eine horizontal verlaufende Struktur besitzt. Die darauf applizierten Indices sind minimalistische Streifen, wie man es von den meisten Taucheruhren kennt. Unter Wasser zählt eben die Ablesbarkeit. Um diese noch zu verbessern, sind die Streifenindizes fast schon überdimensional groß. Sehr edel mutet ihre Umrandung an, deren polierte Oberflächen glänzend spiegeln.

TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi Review
Daran erkennt man das neue Uhrwerk. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Das Herzstück: die Pepsi-Lünette

Auf dem leicht hervorgehobenen Rehaut befindet sich die Minuterie. Um selbst bei Nacht und schlechten Sichtverhältnissen eine optimale Ablesbarkeit zu gewährleisten, sind Indices und Zeiger mit einer Leuchtmasse beschichtet. Deren Wirkung entfaltet sich eindrucksvoll, sobald es dunkel ist. Sehr praktisch ist die Zykloplupe über dem Datumsfenster bei 3 Uhr. Dieses Merkmal ist einzig den 300M-Tauchern aus der Aquaracer-Kollektion vorbehalten, während andere Modelle ohne die Lupe auskommen müssen. Ob man das Designelement mag oder nicht, ist Geschmackssache. Mir persönlich gefällt es sehr gut und erinnert mich an Rolex Uhren.

TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi Review
Die Lünette konnte mich schließlich überzeugen. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Das Herzstück der Front ist aber die rotblaue Pepsi Lünette, deren Design mir mit der Zeit immer besser gefällt. Die Farben sind satt und machen einen äußerst hochwertigen Eindruck. Beim Material der Lünette setzt TAG Heuer auf leichtes Aluminium, was in der Summe einiges an Gewicht einspart. Im Design der TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi fungiert die Lünette als zweite Stundenanzeige für die Weltzeit, die der rote GMT-Zeiger misst. Zu diesen Funktionen komme ich gleich. An der Qualität lässt sich nicht bemängeln. Die Klicks rasten sauber ein und geben ein gutes haptisches Feedback.

READ MORE:  MeisterSinger Metris Bronze Line Test

Wie nutze ich die GMT-Funktion?

TAG Heuer hat sich für die klassische Art des Ablesens entschieden und nutzt die Lünette, um die 24 Stunden Uhrzeit der ausgewählten Zeitzone einzustellen. Die GMT-Funktion ist vor allem auf Reisen sehr nützlich. Während das Hauptzifferblatt hier die Uhrzeit meines Ortes anzeigt, kann ich parallel die Uhrzeit meiner Heimat auf der Lünette ablesen. Wie stelle ich die nun ein?

Es gibt zwei Arten, die GMT-Zeit abzulesen. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Die Krone der TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi hat drei Positionen. Position 2 ändert das Datum und die Stellung des GMT-Zeigers. Position 3 wird dagegen herausgezogen, um die Hauptzeiger des Zifferblattes zu bewegen. Befindet sich die Krone in Position zwei, dreht man die Krone gegen den Uhrzeigersinn, um das Datum zu ändern und mit dem Uhrzeigersinn, um den GMT-Zeiger vorwärts zu bewegen. Achtung! Datum und GMT-Zeiger können nur vorwärts, nicht rückwärts bewegt werden.

Mein Tipp: stellt den GMT-Zeiger dann ein, wenn der Minutenzeiger auf 12 Uhr steht. Dann könnt Ihr den GMT-Zeiger zur genauen Stundenmarkierung bewegen und Euch sicher sein, dass die GMT-Zeit exakt stimmt.

Eine zweite Möglichkeit wäre es, die Lünette einfach so weit zu drehen, bis die gewünschte Stundenmarkierung genau dort ist, wo sich im Moment der GMT-Zeiger befindet. Ich finde die erste Methode aber wesentlich eleganter.

Das Armband der TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi – mit Taucherverlängerung

Zum Schluss widmen wir uns noch dem Armband. Hier gibt es keine Auswahlmöglichkeiten. Die TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi wird standardmäßig mit einem Edelstahlarmband geliefert. Zugegebenermaßen sieht das aber auch mit Abstand am besten aus. Wie es sich für eine echte Aquaracer gehört, besitzt auch die GMT Variante eine Taucherverlängerung, auf die man auf Tauchgängen nicht verzichten sollte. Klappt man die Faltschließe auf, stehen einem ein paar Zentimeter Umfang mehr zur Verfügung, so dass die Uhr auch noch über einen Neoprenanzug passt. Erfreulicherweise gibt es eine Feineinstellung, die drei verschiedene Einstellpunkte zulässt, wenn man die Uhr mit Taucherverlängerung trägt.

Der Tragekomfort hat mir für ein Edelstahlarmband sehr gut gefallen.

Die Taucherschließe trägt noch blaue Folie. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Mein Fazit zur TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi

Es ist nicht unbedingt verwunderlich, dass die TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi zu den beliebtesten Uhren des Schweizer Herstellers zählt. Gegen diese Taucheruhr im Premiumsegment lässt sich nichts sagen. Die Qualität der Verarbeitung ist gewohnt gut. Eben TAG Heuer typisch. Wie hätte man es auch anders erwarten sollen. An das rotblaue Pepsi Design musste ich mich zugegebenermaßen erst einmal gewöhnen. Mittlerweile gefällt es mir aber recht gut.

Für wen ist diese Uhr nun geeignet? Die Frage lässt sich einfach beantworten. Für alle, die die Vorzüge einer Taucheruhr genießen wollen und gleichzeitig nicht auf Eleganz im Alltag verzichten möchten. Denn die ist eines der Steckenpferde der TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi. Hierbei gilt es auch noch zu erwähnen, dass die Uhr ein außergewöhnliches Preis-Leistungsverhältnis bietet. Im Shop der Uhrenlounge kostet der Taucher Stand Februar 2021 2900 Euro. Dafür bekommt man eine luxuriöse und sehr gute Taucheruhr eines namhaften Herstellers.

TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi Review
Die Datumslupe. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Mein Dank gilt zum Abschluss noch einmal der Uhrenlounge für die partnerschaftliche Zusammenarbeit. Zur TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi im Shop der Uhrenlounge gelangt Ihr hier.

Galerie

Mehr zur TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi

TAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi in der Uhrenlounge

Homepage der Uhrenlounge

Mehr Taucheruhren auf WATCHDAVID

Technische Daten

NameTAG Heuer Aquaracer GMT Pepsi

ReferenznummerWAY201F.BA0927

MarkeTAG Heuer

KategorieGMT Uhren / Taucheruhren

Preis ab2900 Euro

Garantiek.A.

Gehäuse Material316L Edelstahl

Durchmesser43.00 mm

Höhek.A.

UhrenglasSaphirglas

UhrentypAutomatik

Wasserdicht bis30 bar (300 m / 1000 ft)

Uhrwerk NameETA 2893-2

Ganggenauigkeit42 Stunden

FunktionenDatum / Minute / Sekunde / Sekundenstopp / Stunde

Ziffernblattfarbeschwarz

Indizesstrichförmig

Besonderheitenmit Leuchtmasse gefüllt

LünetteGMT-Funktion / Pepsi-Design

Armband Farbegrau

Armband Material316L Edelstahl

Schließe316L Edelstahl / Faltschließe / Tauchverlängerung