Also available in: English

Der Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown ist zurück. Seit etwa zwei Jahren stellt Frederique Constant die luxuriöse Sportuhr wieder her. Ihr besonderes Kennzeichen: der Countdown auf dem Zifferblatt, besonders beliebt bei Regattafans. Der schicke Zeitmesser aus dem Einsteiger-Luxussegment wurde mir von horando.de zur Verfügung gestellt.

Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Alles, was Ihr über Horando wissen müsst

Für diesen Uhren Test habe ich wieder mit meinem Partner Horando zusammengearbeitet. Das Onlineportal Horando ist einer der wichtigsten Shops für Luxusuhren im deutschsprachigen Raum und die Anlaufstelle, wenn Ihr Uhren schnell und sicher kaufen wollt. Bei Horando findet Ihr unter anderem Uhren der Marken Audemars Piguet, Omega, Hublot, IWC, Breitling, Rolex, Panerai, Tag Heuer, Tudor oder Ulysse Nardin. 

Zudem ist Horando offizieller Konzessionär und Vertragshändler der Marken Alpina, U-BOAT Italo Fontana und – vor allem beim heutigen Test wichtig – Frederique Constant Geneve!

Natürlich handelt es sich bei allen Uhren um Originale. Herstellergarantien, Zertifikate und Originalverpackung werden also stets mitgeliefert, sofern vorhanden. International erfolgt die Zustellung per versichertem Werteversand. Wer den persönlichen Kontakt schätzt, kann seine Uhr auch aus der Abhollounge in Bamberg mitnehmen. Falls Ihr Eure Uhr verkaufen wollt, kauft Horando diese an und zertifiziert sie. Alle wichtigen Links zur heutigen Uhr und zum Onlineshop findet Ihr am Ende dieses Uhren Testes.

Frederique Constant – eine Uhrenmarke, die hervorsticht

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Frederique Constant ist eine verhältnismäßig junge Uhrenmarke. 1988 gegründet, hat sich die Uhrenmarke dem „accessible luxury“, dem zugänglichen Luxus verschrieben. Modelle von Frederique Constant sind im Einsteiger-Luxussegment angesiedelt. Inzwischen operiert die Marke aus Genf, der inoffiziellen Schweizer Uhrenhaupstadt. Hier werden in der hauseigenen Manufaktur auch die Kaliber gefertigt. Eigene Manufakturkaliber – ja, auch das steht für Luxus. Der Unternehmensname setzt sich übrigens aus den Vornamen zweier Uhrmacher zusammen. Peter Stas hat mit der Gründung der Marke das Erbe seines Vorfahren Constant Stas erfolgreich fortgeführt. 

Keine zehn Jahre nach der Gründung stellte Frederique Constant 1997 den Yacht Timer Regatta Countdown vor. Peter Stas selbst gilt als leidenschaftlicher Segler, für die der Yacht Timer wie gemacht scheint. Die Uhr besitzt ein Markantes Markenzeichen unter 12 Uhr, den Regatta-Countdown. Die technische Komplikation sah man in der Uhrenwelt recht selten, zumindest bis 2019. Denn in diesem Jahr wurde die zwischendurch eingestellte Uhr wieder in die Modellkollektion aufgenommen. 

Kennzeichnend für den Yacht Timer Regatta Countdown wie auch für die Marke Frederique Constant: Trends werden recht stur ignoriert. Die Philosophie lautet dagegen: Konzentration auf eine eigene, unabhängige Designsprache, die hervorsticht. Das trifft auf den Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown definitiv zu. Horando hat mir die Referenz FC-380NT4H4 zugeschickt. Hierbei handelt es sich um die Ausführung mit einem rosé vergoldeten Gehäuse und einem blauen Zifferblatt – bereit für Uhrenfotografien- und Test!

READ MORE:  Hamilton Khaki Field Automatic Chronograph Test

Diese Uhr spielt in einer eigenen Liga

Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Zugegeben: ein Regatta-Kenner bin ich nicht. Das Segeln auf offener See liegt mir ebenfalls nicht im Blut; da ist mir der Strand in Dänemark schon lieber. Deswegen war ich zu Beginn auch etwas ratlos, was es mit der interessanten Funktion unter 12 Uhr wohl auf sich haben könnte. Fünf Öffnungen, die sich im Minutentakt erst weiß und dann orange färben, nur um sich dann nach 10 Minuten wieder zu leeren. Was es mit der meiner Meinung nach sehr originellen Komplikation auf sich hat, lest Ihr später im Detail. 

Mein persönliches Highlight ist der ruhige, satte Blauton, den Ihr im Zweifelsfall auch durch ein anthrazitfarbenes Zifferblatt ersetzen könntet. Die Oberfläche ist von einer fein guillochierten Struktur überzogen, was die Uhr sehr dynamisch wirken lässt. Seltenheitswert hat auch die Kombination mit dem roségoldenen Gehäuse, die man gerade an Herrenhandgelenken nicht allzu häufig entdeckt. Der Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown scheint sich sowieso nicht mit anderen Uhren messen zu lassen. Eine Uhr, die in ihrer eigenen Welt lebt. Da kommt auch eine herkömmliche Dornschließe nicht infrage. Dem Lederarmband des sportlich-schicken Zeitmessers hat Frederique Constant eine edle Faltschließe spendiert.

Der Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown im Hands-on

Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Ich öffne es und lege den Yacht Timer um. Am Handgelenk macht die Uhr eine gute Figur. Das ist unter anderem auch der mittleren Gehäusegröße von 42 Millimetern im Durchmesser zu verdanken, die auch an meinem Arm gut aussieht. ‚Gut aussehen‘ lautet das Stichwort: Denn diese Eigenschaft beherrscht der Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown wie nur wenige andere Uhren. Mit seinem stimmigen Design vereint der Stammgast auf den Seglern dieser Welt verschiedene Charakteristika. Die Uhr besitzt eine sportlich-legere Note, wirkt aber trotzdem sehr klassisch und elegant. Das Luxussegment, in dem der Yacht Timer angesiedelt ist, sieht man ihm ebenfalls an. So eignet sich die Uhr auch bestens zu wichtigen Landgängen, beispielsweise zum Dinner an der Promenade. 

Die Zielgruppe dürfte damit klar definiert sein. Und optisch macht der Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown diese mehr als glücklich, das steht fest!

Ein Traum in Roségold – das Gehäuse des Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Ich hatte eben schon kurz erwähnt, dass Frederique Constant die Neigung besitzt, seinen Uhren ein eigenständiges und unkonventionelles Design zu verpassen. Das ist beim Yacht Timer Regatta Countdown nicht anders. Im Kern besteht der Gehäusemittelbau aus hochwertigem Edelstahl. Rein äußerlich sehen wir davon jedoch nichts, da speziell diese Referenz mit einer Schicht aus Roségold ummantelt wurde. Der Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown mit der Referenznummer FC-380NT4H4 gilt damit wohl als das eleganteste Modell der Kollektion. Dazu passt auch die Tatsache, dass alle Oberflächen hochglanzpoliert sind. Das Gehäuse-Finish entspricht dem Preissegment, in dem sich der maritime Zeitmesser segelt. Klar, für über 3000 Euro darf man makellose Perfektion in der Verarbeitung erwarten!

READ MORE:  NORQAIN Freedom 60 Chrono im Test

Das gilt ebenso für das Uhrenglas, welches aus widerstandsfähigem und kratzfestem Saphir besteht. Die Wasserdichtigkeit des Yacht Timer Regatta Countdown gibt Frederique Constant mit bis zu 100 Metern an, was bedeutet, dass die Uhr einem Druck von 10 bar standhält. Damit kann der Yacht Timer nicht mit ernstzunehmenden Taucheruhren mithalten. Wer die Uhr dagegen wirklich mit aufs Boot nehmen möchte, muss in dieser Hinsicht jedoch keine Bedenken haben. Wasserspritzer verzeiht der Yacht Timer.

Wahrer Luxus: ein Manufakturkaliber

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Es versteht sich fast schon von selbst, dass eine Manufaktur ihren ganzen Stolz präsentieren möchte. Und so ist es kaum verwunderlich, dass der Gehäuseboden des Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown ein Sichtfenster aus Glas besitzt, das einen Blick auf das hauseigene FC-380 Automatikkaliber gewährt. Manufakturkaliber haben den Vorteil, dass sie Hand in Hand mit dem Uhrenmodell entwickelt und den entsprechenden Anforderungen der Uhr angepasst werden können. Das FC-380 schlägt mit einer Frequenz von 28800 Halbschwingungen pro Stunde. Die Gangreserve gibt Frederique Constant mit mehr als ausreichenden 48 Stunden an. Auch an dieser Stelle gibt es Lob für das gelungene Finish. Selbst der Rotor wurde mit Roségold überzogen!

Wahrscheinlich wäre es für Frederique Constant gar nicht möglich gewesen, den Yacht Timer Regatta Countdown nach eigenen Wünschen herzustellen, OHNE das Automatikwerk in Eigenregie zu bauen. Die Countdown-Komplikation ist doch recht ungewöhnlich. Die üblichen Funktionen sind schnell abgearbeitet: Sekunde, Minute und Stunde – eben das, was man so braucht. Das haptische Feedback der beiden eleganten Drücker ist erstklassig.

Der Countdown läuft…

Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Bevor wir uns dem unumstrittenen Highlight des Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown widmen, möchte ich noch einmal auf weitere erwähnenswerte Details des Zifferblattes eingehen. Da wäre zum Beispiel der blaue Farbton, den ich persönlich atemberaubend finde. Die Oberfläche des Zifferblattes selbst ist nicht einfach glatt, sondern wird von einem fein guillochierten Muster geschmückt, was es deutlich interessanter aussehen lässt. Ansonsten herrscht hier vor allem der Minimalismus. Die Zeiger und die roségoldenen Stundenindizes sind mit Leuchtmasse belegt, wodurch sich das Zifferblatt auch in der Dunkelheit bestens ablesen lässt. Den sportlichen Kontrast zum gediegenen Blauton bietet das temperamentvolle Orange des Sekundenzeigers. 

READ MORE:  Seiko Prospex Samurai SRPF79K1 als „Save the Ocean“ Special Edition im Test

10 Minuten vor Beginn der Regatta stellt man mit dem oberen Drücker die wichtigste Komplikation des Yacht Timers ein: den Countdown. Er wird durch fünf runde Öffnungen unter 12 Uhr dargestellt, die sich im Minutentakt nacheinander füllen. Erst in Weiß, dann im Orangeton des Sekundenzeigers. Wenn diese beiden Durchgänge absolviert sind und der Sekundenzeiger auf 12 Uhr steht, kann die Regatta losgehen. Mein Fazit nach dem Test: ein durchaus originelles Feature, das man selten sieht und dem Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown seine ganz persönliche Note verpasst. 

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Das schwarze Lederarmband ist auf der Oberseite glatt und besitzt den bekannten Kroko-Look. Sehr weich und angenehm auf der Haut präsentiert sich dagegen die beige Unterseite. Über den Tragekomfort kann man sich jedenfalls nicht beschweren. Dieser war während meiner Testtage erstklassig. Noch ein Pluspunkt: was beim flüchtigen Hinsehen noch wie eine Dornschließe aussieht, entpuppt sich spätestens beim Umlegen der Uhr als eine Faltschließe, die sicheren Halt gewährleistet.

Mein Fazit zum Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown

Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

‚Die etwas andere Luxusuhr‘ hätte meine Überschrift auch lauten können. Denn ungefähr das beschreibt den Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown recht gut. Der sportlich schicke Zeitmesser macht in vielerlei Hinsicht einiges anders als seine Mitbewerber. Das fängt schon damit an, das man den Yacht Timer nicht so recht einer Sparte zuordnen kann. Zu elegant für eine Taucheruhr, zu sportlich und luxuriös für eine einfache Dresswatch. Das auffälligste Merkmal dürfte aber der namensgebende Countdown sein, der der Uhr maritim-sportliches Flair verleiht. Auch bei der Funktionalität kann der Yacht Timer Regatta Countdown punkten. Das Design ist durchdacht und auf das Wichtigste reduziert. Und wer jetzt immer noch daran zweifelt, eine echte Luxusuhr vor sich zu haben, der sollte sich das Manufakturkaliber vor Augen führen!

Im Shop von Horando kostet der Zeitmesser von Frederique Constant aktuell 3055,- Euro. Damit spart Ihr beim Kauf 15% gegenüber der UVP des Herstellers. Die neue Uhr wird mit Box und Papieren ausgeliefert und verfügt über die internationale Herstellergarantie. Mein abschließender Dank gilt noch einmal Horando für die gute Zusammenarbeit!

Mehr über den Frederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown und Horando

Hier geht’s zur Uhr im Shop

Noch mehr Modelle von Frederique Constant

Meine Uhrenfotografien

Beste Herrenuhren 2021

Galerie

Technische Daten

NameFrederique Constant Yacht Timer Regatta Countdown

ReferenznummerFC-380NT4H4

MarkeFrederique Constant

KategorieMaritime Luxusuhr

Preis ab3.055,- Euro

Garantie2 Jahre

Gehäuse Material316L Edelstahl / Roségold Beschichtung

Durchmesser42.00 mm

Höhek.A.

UhrenglasSaphirglas

Wasserdicht bis10 bar (100 m / 330 ft)

Uhrwerk NameFC-380

Ganggenauigkeit48 Stunden

FunktionenMinute / Regatta-Zeitnahme / Sekunde / Stunde

Ziffernblattfarbeblau

Indizesstrichförmig

BesonderheitenIndizes mit Leuchtmasse gefüllt

LünetteEdelstahl / roségold

Armband Farbeschwarz

Armband MaterialLeder

Schließe316L Edelstahl / Dornschließe / Roségold

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here