Also available in: enEnglish

Lady Seiko. Da ist der Name Programm, oder? Das Profil ist wirklich sehr spannend, da man neben Seiko auch andere Brands entdecken kann. Wir dürfen also gespannt sein…

Hallo David. Zuerst einmal, vielen lieben Dank für die Möglichkeit mich in deinem Interview zu präsentieren.

Sarah, bitte erzähle mir und meinen Lesern etwas über Dich. Wie alt bist Du, wo kommst Du her, wo lebst Du, was machst Du den ganzen Tag, Deine Hobbys, Job,…

Ich bin bekanntermaßen eine Frau und da spricht man nicht gerne übers Alter. Aber ich kann soviel sagen, dass ich schon ein paar Jahre meinen 25igsten Geburtstag feiere.

Leben und arbeiten tue ich im Kanton Bern in der Schweiz. Ich bin da auch geboren und durch und durch Schweizerin.

Ich bin Alleinerziehende Mutter einer 10 jährigen Tochter und arbeite bei einem mobilen Pflegedienst. Schwerpunkt Altenpflege. Das heisst; ich gehe zu meinen Patienten nach Hause um Sie da in ihrem Alltag zu unterstützen. So dass Sie nicht ins Altersheim müssen.

Meine Hobbys sind Uhren und Bücher. Ich lese sehr gerne und viel. Deshalb wohl auch mein zuerst gelernter Beruf der Handbuchbinderin.

Meine Leidenschaft für Uhren kommt daher, dass schon mein Vater Uhren gesammelt hat. Ich bin also so quasi da hinein geboren.

Was war Deine erste Uhr? Und welche Geschichte verbirgt sich hinter dieser Uhr?

Ich war ungefähr 11 Jahre alt, als ich meine erste Uhr erhalten habe.

Es war eine Clip Swatch, die man sich wie eine Klammer an die Kleidung klemmen konnte.

READ MORE:  LPW Watch Co Interview

Diese Uhr hat mich überall hin begleitet. So auch einmal auf eine Toilette, auf dem Weg in den Urlaub nach Österreich. Da habe ich Sie dann liegen gelassen und als der Verlust bemerkt wurde und ich die Uhr wieder holen wollte, war Sie weg. Ein einschneidendes Erlebnis, deswegen weiss ich das wohl auch noch so genau.

Mein zweite (die erste Taucheruhr!! ) habe ich kurz darauf von meinem Vater erhalten. Eine Swatch Irony Scuba 200 Aluminium.

Damit fing eigentlich alles erst richtig an. Deswegen wohl auch meine Liebe zu Taucheruhren.

Hattest Du schon immer eine Leidenschaft für Uhren, oder wie ist das Ganze entstanden?

Ich bin ein eher spezieller Typ was Uhren anbelangt. Zumeist mag ich Uhren die nicht jeder hat. Deswegen war meine erste  Seiko auch die SRP680k1. Ich habe Sie gesehen und mich gleich verliebt. Das wunderschöne Rosegold Gehäuse mit der glänzenden dunkelbraunen Lünette hat mich überzeugt. Leider wirken die Uhren auf den Websiten der meisten Hersteller immer ganz anders als wenn man Sie in den Händen hält. Zum Glück sehen Sie in Natura aber dann meist noch besser aus.

Ab da hat mich die Leidenschaft für Seiko Uhren gepackt. Meine zweite Seiko war die Seiko SNZF15k1. Auch bei dieser Uhr war klar, dass ich nicht die bekanntere Pepsi Version von Seiko die SKX009 möchte. Ich mag bei der SNZF die Farben und die Form des Gehäuses.

Ab diesem Zeitpunkt hatte ich die Seiko Samurai Blue Lagoon schon im Hinterkopf. Es sollte aber noch ein Weilchen dauern bis Sie zu mir kommt. Vorher kamen noch ein paar andere Taucher, wie der aufmerksame Zuschauer meinem Profil entnehmen kann.

READ MORE:  Interview mit AVI-8 Watches

Und warum schlägt Dein Herz so sehr für Seiko?

Mein Herz schlägt für Seiko, weil es meiner Meinung nach, kaum Taucheruhren auf dem Markt gibt bei denen das Preis-/Leistunsverhältnis so großartig ist (Mit Ausnahme von Steinhart vielleicht) Zudem ist die Vielfalt einfach auch kaum zu überbieten. Es ist für jeden etwas dabei. Farblich sowohl als auch vom Design her. Es sind sehr verlässliche Uhren und wenn man Sie pfleglich behandelt laufen Sie ein Leben lang und erfreuen mein Herz.

Welches ist Deine Lieblingsuhr und warum?

Meine Lieblingsuhr und meine absolute Grailwatch ist die Seiko Samurai Blue Lagoon. Das Farbenspiel dieser Uhr ist unübertrefflich. Die verschiedenen Blautöne sind wunderschön. Und das Design des Gehäuses finde ich großartig. Auch den Fakt, dass es eine Toolwatch und die Auflage limitiert ist.

Als ich diese Uhr das erste Mal gesehen habe wusste ich, dass ich Sie haben muss. Es hat ein Weilchen gedauert bis ich Sie dann auf einer Schweizer Auktionsplattform ersteigern konnte.

Wenn Geld keine Rolle spielt, welche Uhr würdest Du Dir kaufen?

Wenn Geld keine Rolle spielen würde, würde ich mir entweder eine Omega Seamaster professional oder eine Tudor Black Bay GMT kaufen. Beides wunderschöne Uhren. Das Design ist in meinen Augen einfach perfekt.

Wo kaufst Du Dir Deine Uhren? Beim Juwelier, Kaufhaus, Online, … und warum dort?

Ich kaufe meine Uhren meistens über die Website von uhrenschmuck24.ch  oder über die oben genannte Schweizer Auktionsplattform. Da gibt es immer wieder großartige Schnäppchen. Es gehört etwas Glück dazu, sich die Uhren zu ersteigern. Bis anhin hatte ich ein gutes Händchen dafür. Oft auch die nötige Portion Glück.

READ MORE:  Interview mit dem Canadier Don Rogan

Welche Uhrenmarken haben es Dir noch angetan, und warum?

Ich liebe meine zwei Steinhart Uhren. Es gibt, meiner Meinung nach, kaum Hommage Uhren die vom Design und Qualität an Steinhart heranreichen. Abgesehen vielleicht von der Swisswatch Company, deren Gründer ich letztens kennen lernen durfte. Diese Uhren sind zwar nicht unbedingt Hommage Uhren aber das Design und die Liebe zum Detail ist großartig.

Was möchtest Du meinen Lesern noch sagen?

Ich freue mich jeden einzelnen Tag darauf meine Leidenschaft mit anderen Uhrenfans weltweit zu teilen und meinen Horizont immer wieder aufs neue zu erweitern.

Lady Seiko bei Instagram:

@lady_seiko

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here