Also available in: English

Die Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m ist die Neuauflage von Seikos legendärer Scuba Diver’s aus dem Jahr 1965. Neben der altbekannten Silhouette des Taucherklassikers macht sich Seiko auch als Manufaktur bezahlt und stattet die Taucheruhr mit einem modernen Automatikwerk aus. Alles wichtige erfahrt Ihr im Test!

Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Seiko in der Uhrenlounge

Für diesen Test wurde mir die Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m freundlicherweise vom Online-Portal uhrenlounge.dezur Verfügung gestellt. Die Uhrenlounge der Aika Juweliere aus Dresden ist auf den Onlineverkauf von Uhren namhafter Hersteller wie Oris, Tissot, Hamilton oder eben auch Seiko spezialisiert. So haben wir beispielsweise auch schon beim Test der Seiko Prospex Samurai SRPF79K1 erfolgreich zusammengearbeitet. Am Ende dieses Testberichts findet Ihr Links zum Shop, in dem Ihr neben einem Seiko Angebot, das seinesgleichen sucht, auch viele weitere Zeitmesser findet! Bei Fragen rund um das Thema Uhren steht euch der kompetente Kundenservice der Uhrenlounge zur Verfügung.

Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Seikos erste Taucheruhr kehrt zurück

Neuauflagen ikonischer Klassiker liegen derzeit voll im Trend. Die Gründe liegen auf der Hand. Das Bewusstsein traditioneller Werte bei Unternehmen und Kunden, gute und zeitlose Designs und die Sehnsucht nach einer unbeschwerten und besseren Zeit, um nur einmal drei Gründe zu nennen. Seiko ist da keine Ausnahme und besinnt sich zurück auf die eigenen Anfänge als Hersteller von Taucheruhren – das war 1965. Japans erste Taucheruhr trug den Namen Scuba Diver’s und entwickelte sich schnell zu einer zeitlosen Ikone, deren Einführung Seikos Entwicklung der nächsten Jahre und Jahrzehnte maßgeblich prägen sollte. 

Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Im Jahr 2020 feierte die japanische Manufaktur den 55. Geburtstag des Klassikers. Genug Anlass, das Modell noch einmal neu aufzulegen. Und während „the modern re-interpretation“, wie die Uhr von Fans und Einzelhändlern liebevoll genannt wird, dem großen Vorbild wie aus dem Gesicht geschnitten ist, tickt im kompakten Gehäuse modernste Technik aus Japan. Das Automatikkaliber 6R35 aus Seikos eigener Manufaktur verspricht viel Power. Preislich ist das Remake im niedrigen vierstelligen Bereich angesiedelt und damit für die breite Masse interessant. Zum Marktstart hat Seiko zwei Modellvarianten veröffentlicht. Um das Modell mit der Referenznummer SPB143J1 soll es im heutigen Test gehen.

READ MORE:  WOLF Axis doppelter Uhrenbeweger mit Aufbewahrungsfächern

Die die Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m am Handgelenk

Ich befreie die Taucheruhr aus ihrer weißen Box und entferne die Schutzfolie. Die Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m ist eine klassische Taucheruhr, wie sie in jede Uhrensammlung gehört. Das anthrazitfarbene Zifferblatt wird von einem Sonnenstrahl-Design geschmückt und kommt unaufgeregt und funktional daher. Eingerahmt wird es von der ebenfalls schwarzen Taucherlünette, die bei einer echten Taucheruhr unverzichtbar ist. Dazu gibt es viel klassischen Edelstahl beim Gehäuse und beim Armband, dessen Faltschließe standesgemäß mit einer Taucherverlängerung ausgestattet ist. Die Box enthält neben Bedienungsanleitungen noch eine Garantiekarte der Uhrenlounge.

Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Am Handgelenk fällt die moderate Größe der Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m auf. Klar, in den 1960er Jahren war der Trend zu immer größer werdenden Gehäusen noch kein Thema. Und so passt die Taucheruhr mit einem Durchmesser von 40 Millimetern auch an schmalere Handgelenke. 13 Millimeter in der Höhe sind für einen Zeitmesser mit Automatikkaliber dagegen auffallend schlank. Mir gefallen die sportlichen Proportionen sehr gut. Dank des funktionalen, zeitlosen und edlen Designs könnt Ihr die Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m zu jeder Gelegenheit am Handgelenk tragen. Neben ihren Qualitäten als Taucher passt die Uhr dank ihres schicken dreigliedrigen Edelstahlbandes auch zu Hemd und Sakko. Daher gilt: mit diesem Zeitmesser seid Ihr in jeder Lebenslage stilsicher.

Das Gehäuse – mit extra hartem Edelstahl auf Tauchstation

Das leicht sechseckig zulaufende Gehäuse erinnert mit seiner Silhouette leicht an den großen Taucherklassiker Rolex Submariner. Auch hier geht es an den Bandanstößen nicht nahtlos in das Armband über, sondern verjüngt sich schlagartig. In der Fertigung kommt sogenannter hartbeschichteter Edelstahl für den Bau des Gehäuses zum Einsatz, der auch beim Armband Verwendung findet. Dieser Edelstahl garantiert der Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m Langlebigkeit und Resistenz gegenüber scharfen Kanten, auf die man beispielsweise auf Tauchgängen im Korallenriff trifft. Im Vergleich zu herkömmlichem Edelstahl ist er noch hochwertiger.

READ MORE:  MeisterSinger Astroscope Review
Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Zum Schutz ihres Zifferblattes besitzt die Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m Saphirglas, dessen gewölbte Form sinnbildlich für die klassischen Taucheruhren des 20. Jahrhunderts steht. Zu meiner Freude hat Seiko es entspiegelt. Das sieht nicht nur wesentlich hochwertiger aus, es verbessert auch die Ablesbarkeit im Freien und unter Wasser spürbar. Für Gehäuse wie Uhrenglas gilt: die Verarbeitung ist auf einem sehr hohen Niveau. So darf man das von Seiko schließlich auch gewohnt sein.

Countdowns stellt Ihr auf Tauchgängen mit der einseitig drehbaren, schwarzen Lünette ein, deren Klicks sauber einrasten. Die 0/60-Markierung ist dreieckig und mit LumiBrite Leuchtmasse beschichtet. 200 Meter maximale Tauchtiefe (20 bar) verspricht Seiko auf dem Datenblatt, was mehr als solide ist und den meistens von uns absolut ausreichen dürfte. Erreicht wird dies durch den sechsfach verschraubten Gehäuseboden, der Seiko-typisch von einer stilisierten Gravur des Gemäldes „die große Welle vor Kanagawa“ geziert wird. Was könnte auch besser zu einer japanischen Taucheruhr passen?

Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Seikos 6R35 Automatikkaliber und seine Funktionen

Während die Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m außen immer noch die altbekannte Retro-Taucheruhr geblieben ist, wird spätestens bei genauerer Betrachtung des Uhrwerkes deutlich, dass die Zeit hier buchstäblich nicht stehengeblieben ist. Das moderne Automatikkaliber 6R35 kommt direkt aus Seikos eigener Manufaktur und ist daher den Anforderungen der Seiko Prospex SPB143J1 bestens angepasst. Erstaunlich ist vor allem die Gangreserve, die bei 70 Stunden liegt. Im Alltag macht es die Uhr zu einem besonders unkomplizierten Begleiter, da man sie so gut wie nie aufziehen muss! 

Die Funktionen sind schnell erklärt: Stunde, Minute, Sekunde und ein Datumsfenster bei 3 Uhr. Aber was braucht es auch mehr? Alle Funktionen werden über die verschraubte Krone eingestellt, sie sich aufgrund ihrer kannelierten Seiten sehr gut bedienen lässt. 

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Zifferblatt und Armband der Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m

Bei Lichteinfall kommt das edle Sonnenstrahl-Design der Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m besonders gut zur Geltung. Es peppt das anthrazitfarbene Zifferblatt zusätzlich auf und verleiht der Uhr Glanz. Die strichförmigen Indizes sind trotz des eher kleineren Zifferblattes sehr groß geraten und lassen sich selbst aus einiger Entfernung noch ablesen. Für die Anwendung unter lichtärmeren Bedingungen setzt Seiko auf LumiBrite Leuchtbeschichtung, die einen starken und hochwertigen Eindruck macht. Auch die drei Zeiger sind mit LumiBrite beschichtet.

READ MORE:  Tissot PRX Powermatic 80 im Test

Neben dem Datumsfenster finden sich sonst noch die sauber bedruckten Namensschriftzüge auf dem Zifferblatt.

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Das Edelstahlband sitzt dank der Faltschließe mit Sicherheitsbügel besonders fest. Falls Ihr durch den dickeren Neoprenanzug etwas mehr Armbandlänge benötigt, bietet das Armband der Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m eine unkomplizierte Taucherverlängerung. Wie auch das Gehäuse ist das Edelstahlarmband hartbeschichtet. Dass man hier nicht auf eine kostengünstigere Alternative gesetzt hat, sollte positiv herausgehoben werden.

Mein abschließendes Fazit zur Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m

Wenn Ihr auf der Suche nach einer sehr soliden Taucheruhr seid, die Ihr als Daily Rocker auch täglich am Handgelenk tragen wollt, kann ich Euch die Seiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m nur wärmstens ans Herz legen. Der Zeitmesser schafft es, mit seinem funktional-zurückhaltenden Design und guter Qualität zu punkten. Seiko hat hier eine Uhr wiederbelebt, die die breite Masse anspricht. Weil sie nicht zu speziell ist. Weil sie nicht nur zu einem Anlass, sondern in jeder Lebenslage passt. Und weil sie dank guter Qualität zu einem echten Liebhaberstück wird, dass man auch noch nach Jahren tragen kann. Diese Uhr ist einfach zeitlos. 

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Seikos unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1.250,- Euro, ein mehr als fairer Preis wie ich finde. Noch günstiger könnt Ihr die Uhr im Shop der Uhrenlounge erwerben. Hier lohnt es sich, immer mal wieder vorbeizuschauen und attraktive Angebote zu nutzen! Abschließend gilt mein Dank der Uhrenlounge selbst, die mir diesen Test ermöglicht haben.

Mehr über Seiko und die Prospex SPB143J1 Automatic 200m

Hier geht es zur Uhr im Shop

Noch mehr Seiko Modelle in der Uhrenlounge 

Seiko Prospex Samurai SRPF79K1 im Test

Beste Herrenuhren 2021

Technische Daten

NameSeiko Prospex SPB143J1 Automatic 200m

ReferenznummerEAN 4954628234988 / SPB143J1

MarkeSeiko

KategorieTaucheruhren

Preis abab 1.250,- EUR

Garantie2 Jahre

Gehäuse Material316L Edelstahl

Durchmesser40.00 mm

Höhe13 mm

UhrenglasSaphirglas

UhrentypAutomatik

Wasserdicht bis20 bar (200 m / 660 ft)

Uhrwerk NameSeiko Basiskaliber Seiko 6R35

FunktionenDatum / Minute / Sekunde / Stunde

Ziffernblattfarbeanthrazit grau

Besonderheitenmit Leuchtmasse gefüllt

Lünetteblack

Armband Farbesilber

Armband Material316L Edelstahl

Schließe316L Edelstahl