Also available in: English

Die Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2 kehrt zurück! 2021 legt der Schweizer Traditionshersteller das Modell aus den 1950er Jahren neu auf. Die Uhr mit dem avantgardistischen Design nimmt Anleihen an den namensgebenden Mercedes-Silberpfeilen und den ersten Jets mit Überschallgeschwindigkeit. Ob die Silver Arrow auch heute noch futuristisch und zukunftsweisend ist?

Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Ein Neuzugang in der Hall of Fame

Mit der Heritage Kollektion stellt die Marke mit der geflügelten Sanduhr seit einiger Zeit ihr Bewusstsein für das eigene Erbe unter Beweis. Als älteste eingetragene Uhrenmarke der Welt kann Longines auf eine bewegte Historie mit verschiedenen Modellen zurückblicken. Die großen Klassiker haben in der Heritage Kollektion ein neues Zuhause gefunden. So könnte man die Modelllinie auch als die ‚Hall of Fame‘ von Longines bezeichnen. 

Selbstverständlich darf hier die Longines Silver Arrow nicht fehlen. Der avantgardistische Klassiker erblickte erstmals 1956 das Licht der Welt. Sein Name ging aus einem Wettbewerb hervor, in dem 450 Namensvorschläge für die silberne Uhr eingereicht wurden. ‚Silver Arrow‘, im deutschsprachigen Raum besser bekannt als ‚Silberpfeil‘, geht auf die berühmten Grand-Prix Boliden zurück, die von Mercedes gebaut und eingesetzt wurden. Nach der Gründung der Formel 1 in den 1950er Jahren dominierten die Silberpfeile die Königsklasse des Motorsports. Inspiriert von den formschönen Boliden und den ersten Überschallflugzeugen entwickelte sich die Silver Arrow schnell zu einem wichtigen und beliebten Modell.

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

65 Jahre, nachdem die erste Longines Silver Arrow das Werk verließ, kehrt die Ikone zurück. Nun ist die Armbanduhr mit einem modernen Automatikwerk, einer Siliziumspirale und fünf Jahren Garantie ausgestattet. Dass Longines es versteht, alte Klassiker wiederzubeleben, ist bekannt. Die Longines Legend Diver Bronze konnte mich im Test mit ihrem zeitlosen Design und der Verwendung einer Bronzepatina überzeugen. Ob sich auch die Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2 ihren Platz in der Heritage Kollektion verdient hat? Das möchte ich herausfinden – im Uhren-Test

Der erste Eindruck

Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Ein Blick genügt, um festzustellen, dass der Name „Silver Arrow“ wie die Faust aufs Auge zu dem kompakten Zeitmesser passt, den ich seit kurzem in den Händen halte. Die schlichte Uhr mit dem klaren, polierten Edelstahlgehäuse weiß auf den ersten Moment zu gefallen und begeistert mich mit ihrer Eleganz und viel Understatement. Versilberte, von Linien durchzogene Indizes erwecken den Eindruck, das weiße Zifferblatt würde sich um sich selbst drehen. Im Kontrast dazu stattet Longines die Silver Arrow mit einem braunen Lederarmband aus, dass in den 1950er Jahren sicher jedem Piloten, ob im Flugzeug oder im Auto gut gestanden hätte. 

READ MORE:  Casio G-SHOCK GMW B5000TB Review

Auf einem qualitativ sehr hohen Level präsentiert sich die Qualität der Materialien und ihrer Verarbeitung – zumindest auf den ersten Blick. Unterschiede zu preislich ähnlich liegenden Uhren der Marke kann ich nicht erkennen. Die Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2 hat den Anspruch, eine echte Premiumuhr zu sein.

Die Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2 am Handgelenk

Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Ich lege die Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2 zum ersten Mal um. Am Handgelenk sticht sofort der kompakte Durchmesser von gerade einmal 38.50 Millimetern ins Auge. Er zeugt davon, dass die Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2 aus einem längst vergangenen Jahrzehnt stammt, in dem diese Gehäusegrößen an Handgelenken üblich waren. Heutzutage fällt die Silver Arrow damit neben immer größer werdenden „Weckern“ positiv auf und eignet sich selbst als Damenuhr. Mit nur 9.90 Millimetern in der Höhe liegt die Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2 flach auf dem Handgelenk auf und wirkt sehr sportlich. 

Diese Armbanduhr ist für Menschen gemacht, die auf Eleganz, gute Kleidung und Stil achten. Eine Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2 trägt man am besten zu Sakko, Hemd oder Blazer, im Arbeitsalltag, beim Geschäftsessen oder sonstigen feierlichen Anlässen. 

Ein Gehäuse mit Premiumqualität

Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Der schmale Gehäusemittelteil besteht aus langlebigem und widerstandsfähigem Edelstahl, dessen runde Form geschwungen in die Bandanstöße übergeht. Seine Oberflächen sind hochglanzpoliert, was gut zum edlen Gesamteindruck der Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2 passt. Mit dem Mittelteil sind die Edelstahllünette auf der Vorder- und der Gehäuseboden auf der Rückseite verschraubt. 

Der sechsfach verschraubte und kegelstumpfförmige Gehäuseboden wartet mit einem echten Highlight auf. Statt dem oft anzutreffenden Sichtfenster hat sich Longines für eine weitaus originellere Lösung entschieden. Ein stilisierter Jet mit Sternen und einer angedeuteten Erdoberfläche ziert die polierte Rückseite der Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2. Das Motiv zeugt von den frühen Überschallflugzeugen, von dem das Design der originalen Silver Arrow inspiriert war. 

READ MORE:  CASIO EDIFICE EQB-1000D-1AER Review
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Longines-typisch ist es sehr sauber in den Gehäuseboden eingraviert. Das gilt auch für die Spezifikationen. Unter anderem wurde hier auch der Wert der Wasserdichtigkeit verewigt. Longines gibt diesen mit 3 bar an. Damit ist die Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2 spritzwassergeschützt, sollte aber auf keinen Fall auf Tauchgänge mitgenommen werden!

An der Front kann sich der Träger über kratzfestes Saphirglas freuen, dass das Zifferblatt vor Stößen, Druck und scharfen Gegenständen schützt. Als Armbanduhr im Premiumsegment besitzt die Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2 ein Uhrenglas mit mehreren Antireflexschichten, die auf der Unterseite angebracht sind. Sie garantieren beste Ablesbarkeit unter sämtlichen Lichtverhältnissen.

Das L888 Kaliber im Detail

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Wie auch schon bei der Longines Legend Diver Bronze setzt der Hersteller mit der geflügelten Sanduhr auf das Automatikkaliber L888, welches exklusiv für Longines hergestellt wird. Grundlegend basiert es auf einem Schweizer ETA A31.L02 Basiskaliber. Beide Marken sind Teil der Swatch Group. Eine Besonderheit, durch die das L888 der Konkurrenz enteilt ist, ist die Gangreserve. Diese gibt Longines mit 72 Stunden, so dass man die Silver Arrow sogar knapp drei Tage in der Schublade verschwinden lassen könnte, ohne sie hinterher wieder neu aufziehen zu müssen. Technisch innovativ ist zudem die Siliziumspirale, durch die das Automatikwerk gegenüber Magnetfeldern geschützt ist. Dies veranlasst Longines dazu, die Silver Arrow mit einer attraktiven Garantie von fünf Jahren auszustatten.

Der Aufzug über die Krone ist dank der kannelierten Seiten recht unkompliziert und angenehm. 

Zifferblatt und Armband der Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Zeitlose Eleganz strahlt das Zifferblatt aus. In klassischem Weiß gehalten, verleiht es der Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2 eine frische Note. Sein Design ist so schlicht und reduziert wie möglich gehalten, um den Fokus auf das Wesentliche zu lenken: die Uhrzeit. Ja, selbst auf ein Datumsfenster wurde verzichtet. Die spitzen Schwertzeiger sind poliert und versilbert und erinnern mich unweigerlich an die schnittigen Überschallflugzeuge der 50er Jahre. Geschwindigkeit vermitteln auch die silberfarbenen, applizierten Indizes, deren Oberflächen geriffelt sind. So erscheint dem Betrachter der Eindruck, das Zifferblatt würde rotieren. Das habe ich auch noch nicht gesehen!

READ MORE:  Lilienthal Berlin Zeitgeist Automatik Test

Ein gelungenes Detail ist der verspielte Silver Arrow-Schriftzug über 6 Uhr. Unter 12 Uhr findet sich das Logo von Longines, die geflügelte Sanduhr wieder.

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Ein schlichtes, braunes Lederarmband rundet die Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2 ab. Mit seiner robusten Oberseite hätte es auch jedem Formel-1-Piloten bestens gestanden. Die Unterseite hat Longines mit besonders weichem Leder gefüttert, das mir in den vergangenen Tagen einen hohen Tragekomfort beschert hat. Ein schönes Detail: die Ledergravuren. Der Abstand der Bandanstöße beträgt 19 Millimeter. 

Mein Fazit zur Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2

Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Longines gelingt mit der Wiederbelebung der legendären Silver Arrow ein echter Clou, der die Heritage Kollektion um eine zeitlos schöne Armbanduhr bereichert. In Zeiten von brachialen Taucher- und Funktionsuhren ist der kompakte Zeitmesser im 38-Millimeter-Format eine erfrischende Abwechslung.

Optisch überzeugt die aufregende Longines Silver Arrow L2.834.4.72.2 mit minimalistischer Eleganz, die jedes Outfit stilvoll aufwertet, ohne direkt nach Aufmerksamkeit zu schreien. Eine Uhr für den zweiten Blick, könnte man sagen. Handwerklich macht Longines alles richtig und unterstreicht seinen Anspruch, ein Premiumhersteller zu sein. Die hochwertigen Materialien sind sorgfältig ausgewählt und mit Schweizer Präzision gefertigt. Das gilt vor allem für das Uhrwerk, dessen Fünfjahresgarantie untermauert, wie gut das L888 wirklich ist. 

Ich empfehle die Silver Arrow allen, die eine klassische, zeitlose und stilvolle Uhr für den Alltag suchen und dabei großen Wert auf präzises Handwerk legen. Longines gibt eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.900,- Euro an. Angesichts der guten Qualität ist das ein fairer Preis, wie ich finde.

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Mehr über Longines und die Silver Arrow L2.834.4.72.2

Hier geht’s zur Uhr im Shop von Longines

Alle Uhren der Heritage Kollektion

Longines Legend Diver Bronze im Test

Uhren-Tests

Beste Herrenuhren 2021

Galerie

Technische Daten

NameLongines Silver Arrow

ReferenznummerL2.834.4.72.2

MarkeLongines

KategorieRetro Uhren

Preis ab1.900,- €

Garantie5 Jahre

Gehäuse Material316L Edelstahl

Durchmesser38.50 mm

Höhe9.90 mm

UhrenglasAntireflexbeschichtung / Saphirglas

UhrentypAutomatik

Wasserdicht bis3 bar (30 m / 100 ft)

Uhrwerk NameLongines L888

Ganggenauigkeit72 Stunden

FunktionenMinute / Sekunde / Stunde

Ziffernblattfarbeweiß

Indizesstrichförmig

BesonderheitenSwiss Super-LumiNova®

LünetteEdelstahl

Armband Farbebraun

Armband MaterialLeder

Schließe316L Edelstahl / Dornschließe