Also available in: English

Atlantic spendiert seiner Worldmaster Kollektion eine Neuauflage in limitierter Version. Alles, was ihr zum Sondermodell wissen müsst – die Atlantic Worldmaster 1888 jetzt im Test!

Atlantic Worldmaster 1888
Die dunkle Variante – Photo © 2020 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Die Atlantic Worldmaster Kollektion ist das unangefochtene Zugpferd der Schweizer Marke, die seit über 130 Jahren hochwertige Zeitmesser im klassisch-funktionalen Design fertigt. Atlantics Worldmaster Uhren sind in der Preisklasse ab 500 Euro angesiedelt. Die Serie 1888 gilt inzwischen als zeitloser Klassiker. Kurz vor Ende des Jahres bringt der Uhrenhersteller ein neues Flaggschiff auf den Markt.

Das Automatikmodell ist in zwei verschiedenen Zifferblattfarben erhältlich: Anthrazit- und Lachsfarbe. Beide Farbvarianten gibt es je 188-mal, eine Anspielung auf den Namen der Kollektion und das Gründungsjahr von Atlantic. Als Basis dient ein ETA Valjoux 7750 Chonograph Automatikwerk. Das Sondermodell im Vintage-Look besitzt neben den drei Totalisatoren auch eine Datums- und Wochentagsanzeige sowie ein Tachymeter. Was die Atlantic Worldmaster 1888 sonst noch alles kann und ob sich ein Kauf lohnt, habe ich für Euch im Test herausgefunden.

Der erste Eindruck

Atlantic versteht es, das besondere Gefühl des „Unboxings“ zu maximieren. Daher setzt man bei der Präsentation des limitierten Sondermodells nicht auf irgendeine Verpackung. Der Chronograph kommt in einem luxurösen Holzetui daher, das man am liebsten gleich mit ausstellen möchte. Die Ansprüche sind hoch. Beim Auspacken ist das Markenzeichen, das mir als erstes ins Auge sticht, das klassische Design des neuen Automatic-Chronographen. Die beiden Worldmaster 1888 mit Anthrazit und lachsfarbenem Zifferblatt sind sofort als Atlantic-Uhren erkennbar. Man merkt hier klar, dass die Schweizer die Funktionalität in den Vordergrund gehoben haben. Das Zifferblatt, egal in welcher Farbe, wirkt aufgeräumt und strukturiert, dazu sehr stilvoll. Kleine Details wie das originale Atlantic-Logo oben rechts auf dem Zifferblatt runden das Design gelungen ab.

Atlantic wooden watch box with watch & strap
Präsentiert in einer edlen Holzbox. Photo © 2020 by WATCHDAVID® – All rights reserved

In der Hand fühlt sich das neue Sondermodell sehr wertig an. Die hochwertige Materialauswahl sowie die gute Verarbeitung sind ein echtes Lob wert. Wer bereits Uhren von Atlantic besitzt, dürfte das gewohnt sein und zu schätzen wissen. Generell darf man das zu einem Preis von 1995 Euro aber auch erwarten. Damit gehört die neue Atlantic Worldmaster 1888 tatsächlich zu den teuersten Modellen, die der Schweizer Uhrenhersteller aktuell in seinem Sortiment führt.

READ MORE:  Benzinger Regulateur BlueBlack DLC Test

Ein interessanter Vergleich zu vorherigen Worldmaster Uhren

An meinem Handgelenk macht der Worldmaster Chronograph eine gute Figur. Das Gehäuse besitzt wie auch meine Atlantic Worldmaster The Original einen Durchmesser von 42 Millimetern. Diese Proportionen erzielen einen harmonischen Eindruck und passen zum zurückhaltenden und klassischen Design.

Den Vergleich mit meiner Atlantic The Original (580 Euro) fand ich übrigens besonders spannend. Ähnlichkeiten zum Beispiel beim Design der Gehäuseform sind durchaus gut erkennbar. Uhrenkenner dürften den Preisunterschied allerdings recht schnell bemerken. Neben dem besseren Uhrwerk ist die Worldmaster 1888 noch eine Spur hochwertiger verarbeitet. Atlantic hat also noch einmal nachgelegt!

Der Worldmaster 1888 Automatic Chronograph im Detail – viel zu testen

Das Gehäuse besitzt eine klassisch-runde Form. Atlantic verwendet als Material hier polierten Edelstahl. Dies spricht für eine gewisse Resistenz gegenüber Kratzern und somit für Langlebigkeit. Bei einem Gehäusedurchmesser von 42 Millimetern ist die Worldmaster 1888 15,5 Millimeter hoch. Solange man ultraflache Gehäuse aber nicht als essenziell wichtig empfindet, sollte die Gehäusehöhe kein Problem darstellen.

Für einen Chronographen in diesem Preissegment gehört sich standesgemäß Saphirglas, das ebenfalls sehr kratzresistent ist. Das Uhrglas der Worldmaster 1888 besitzt eine doppelte Wölbung und mutet somit sehr stilsicher an.

Atlantic Worldmaster 1888
Die typische Designsprache – Photo © 2020 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Passend zum Gehäuse besteht die Krone ebenfalls aus Edelstahl. Zudem besitzt sie eine geriffelte Oberfläche, was die Bedienung und Einstellung der Uhrzeit erheblich erleichtert. Die Worldmaster 1888 besitzt typisch für Atlantic eine Schnellkorrektur des Datums. Um Uhrzeit und Datum getrennt voneinander zu verstellen, kann man die Krone zweifach aus dem Gehäuse ziehen. Diese Annehmlichkeit haben wir tatsächlich Atlantic selbst zu verdanken. Die Schweizer Firma brachte die Schnellkorrektur als technische Innovation das erste Mal 1960 auf den Markt. Dagegen empfinden wir den Mechanismus heute als selbstverständlich. Durch eine gute Haptik fallen auch die Drücker auf. Das sind die kleinen Details und Sorgfältigkeiten, die die Worldmaster 1888 von einem deutlich günstigeren Chronographen unterscheiden.

READ MORE:  BENZINGER Zeitmaschine „Coat of Arms“ im Test

Auch wenn die Worldmaster 1888 keine Taucheruhr ist, so bietet das Gehäuse eine Wasserdichtigkeit von 5 bar. Damit könnte man theoretisch 50 Meter tief tauchen. Darauf würde ich es jedoch nicht ankommen lassen. Spritzer zum Beispiel beim Händewaschen stellen aber kein Problem dar.

Das Chronographen-Uhrwerk schlechthin – mit transparentem Gehäuseboden

Sehr gelungen finde ich den Gehäuseboden, da der ein Sichtfenster mit Blick auf das Schweizer Uhrwerk, das im Inneren schlägt, besitzt. Seitdem ich die Uhr trage, lege ich sie öfter ab, um das Uhrwerk mit seinen feinen Zahnrädern und der Schwungmasse zu bewundern. Beim Uhrwerk aus Schweizer Fertigung handelt es sich um ein ETA Valjoux 7750 Chronograph Automatik. Der Kaliber ist das populärste und bekannteste Uhrwerk für Chronographen in einer Preisklasse zwischen 1000 und 10000 Euro. Weil das Uhrwerk für eine besondere Robustheit und Ganggenauigkeit steht, lässt sich diese Beliebtheit schnell erklären. Die Gangreserve beträgt sehr starke 54 Stunden. So reicht es theoretisch aus, die Uhr nur alle drei Tage zu tragen. Die Schwungmasse besitzt liebevolle Details wie die Bedruckung des Hersteller-Schriftzuges.

Atlantic Worldmaster 1888
Atlantic ist für seine gute Materialauswahl bekannt. Photo © 2020 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Zwei Zifferblätter zur Auswahl

Wer mit dem Gedanken spielt, das neue Sondermodell der Worldmaster 1888 in limitierter Auflage zu erwerben, der steht zwangsläufig vor der Qual der Wahl: Soll es das Lachsfarbene Zifferblatt mit dem besonderen Retrocharme werden oder doch eher die dunkle Variante im Kohle-Anthrazit-Look sein. Beide Zifferblattfarben der Atlantic Worldmaster 1888 habe ich im Test genauer unter die Lupe genommen. Jedes Zifferblattdesign könnte man gut als Negativ des jeweils anderen beschreiben. Das Kohlezifferblatt besitzt lachsfarbene Totalisatoren, das lachsfarbene Zifferblatt kohlefarbene. Die ungleichen Zwillinge sind je 188-mal erhältlich. Und ja, der Reiz besteht durchaus, sich beide Variante zuzulegen. Man sollte also schnell sein.

Was beide Zifferblätter gemeinsam haben, sind die roten Zeiger auf den kleinen Zählern, die interessante Akzente darstellen. Zusammen mit der kontrastreichen Farbkombination, das einen hohen Wiedererkennungswert besitzt, gefällt mir das Vintage-Design der Worldmaster 1888 ausgesprochen gut. Die Uhr sticht einfach hervor.

READ MORE:  Hanhart Pioneer TachyTele Review
Atlantic Worldmaster 1888
Detail des lachsfarbenen Zifferblatts. Photo © 2020 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Wie oben schon gesagt, gibt es eine Datums- und Wochentagsanzeige bei 3 Uhr. Die weißen Ziffern sind handappliziert. Insgesamt befinden sich drei Totalisatoren auf dem Zifferblatt, die das Ablesen der Uhrzeit während eines Stoppvorgangs unterstützen. Unter 12 Uhr befindet sich eine 30 Minutenanzeige, über 6 Uhr eine 12 Stundenanzeige und bei 9 Uhr eine Sekundenanzeige. Zusätzlich zur normalen Stundenanzeige ist ein Tachymeter am äußeren Rand aufgedruckt. Hiermit schätzt man bei einer bekannten Streckenlänge die Geschwindigkeit, mit der man sich fortbewegt ab. Des weiteren sind die Zeiger beleuchtet.

Ein Armband, das eine gelungene Uhr abrundet

Atlantic wählt für seinen Chronographen ein schwarzes Kalbslederarmband, das das klassische Design vollendet. Es besitzt sowohl einen Schmetterlingssicherheitsverschluss als auch einen Schnellspannstift. Diese intelligenten Mechanismen sorgen für einen optimalen Tragekomfort, der keine Wünsche offen lässt. Während ich die Atlantic Worldmaster 1888 in den letzten Tagen als Daily Rocker im Test ständig am Handgelenk getragen habe, gab es für mich nichts zu bemängeln. Das Kalbsleder ist sehr weich, der Verschluss sehr praktisch und einfach.

Atlantic wooden watch box
Am Handgelenk mit einem komfortablen Armband. Photo © 2020 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Das Fazit meines Tests – eine gelungene Atlantic Worldmaster 1888

Die Atlantic Worldmaster 1888 hat im Test überzeugt – und das auf ganzer Ebene. Der Schweizer Hersteller hat zum Jahresende 2020 noch einmal ein gelungenes Sondermodell auf den Markt gebracht. Herauszuheben sind vor allem Design und Qualität, die dem Preis von knapp 2000 Euro absolut gerecht werden.

Der Chronograph ist keine Uhr, die durch Ausgefallenheit oder diverse Neuerungen glänzt. Die Worldmaster 1888 versteht es, die traditionsreiche Geschichte des 1888 gegründeten Herstellers behutsam und erfolgreich ins Jahr 2020 zu bringen. Interessant ist der neue Zeitmesser also für alle, die einen sehr hochwertigen Automatikchronographen kaufen möchten und klassisches Design zu schätzen wissen.

Erfahrungsgemäß wird die limitierte Auflage nicht lange verfügbar sein. Wenn Ihr eines der 188 Modelle je Zifferblattversion erwerben wollt, solltet Ihr schnell sein. Erhältlich ist die Kollektion ab sofort online und über autorisierte Händler weltweit!

Eine gelungene limitierte Edition. Photo © 2020 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Galerie

Mehr über Atlantic

Watches by Atlantic on WATCHDAVID®

Atlantic Worldmaster 1888 The Original im Test

Atlantic Homepage

Technische Daten

NameAtlantic Worldmaster 1888 Automatik-Chronograph Limited Edition

Referenznummer55852.41.63 (8579, 8580)

MarkeAtlantic

KategorieChronographen

Preis ab1995 Euro

Garantiek.A.

Gehäuse Material316L Edelstahl

Durchmesser42.00 mm

Höhe15.50 mm

UhrenglasSaphirglas

UhrentypAutomatik

Wasserdicht bis5 bar (50 m / 164 ft)

Uhrwerk NameETA Valjoux Chronograph Automatik

Ganggenauigkeit54 Stunden

Funktionen12-Stunden-Zähler / 30 minute counter / Datum / Kleine Sekunde / Minute / Sekunde / Sekundenstopp / Stunde

Ziffernblattfarbeanthrazit, lachsfarben

Indizesarabisch

Besonderheitenmit Leuchtmasse gefüllt

LünetteEdelstahl / grau

Armband Farbeschwarz

Armband MaterialLeder

Schließe316L Edelstahl / Faltschließe