Also available in: English

Die Soldaten des Seebataillons der Deutschen Marine haben einen anspruchsvollen und fordernden Beruf. Auf riskanten Auslandeinsätzen schützen sie Handelsschiffe vor Piratenüberfällen, verteidigen die Einrichtungen der Marine oder führen Embargokontrollen durch. Mühle-Glashütte Seebataillon GMT Review

Mühle-Glashütte Seebatallion GMT Review
PHOTO – WATCHDAVID®

Das Seebataillon der Marine setzt neben Soldaten auch Spezialeinheiten wie Scharfschützen oder Marinetaucher ein. Derartige Anforderungen benötigen eine erstklassige Ausrüstung. 

Die traditionelle deutsche Uhrenmanufaktur Mühle-Glashütte arbeitet mit verschiedenen Gruppen der Bundeswehr eng zusammen, so auch mit dem Seebataillon. Die Kooperation bringt sportliche Einsatzuhren hervor, die den höchsten Anforderungen und Ansprüchen der Soldaten entsprechen müssen. Die Soldaten nutzen wichtige Funktionen der Uhr, um die gefährlichen Einsätze perfekt meistern zu können. 2013 auf der Baselworld vorgestellt, tragen die Einsatzkräfte nun ein ganz besonderes Stück: die Seebataillon GMT. 

Mühle-Glashütte Seebatallion GMT Review
PHOTO – WATCHDAVID®

Ich möchte heute gemeinsam mit Euch entdecken, welche Features diese Hightech-Uhr besitzt und für welche Einsätze unsere Soldaten die Uhr benutzen. Auch wenn ich nicht zu viel vorwegnehmen will: was viele andere Uhren, speziell Chronographen gerne SEIN würden, IST diese Uhr…

Der erste Eindruck – Mühle-Glashütte Seebataillon GMT Review

Das Gefühl, diese Uhr in den Händen zu halten und sie zu tragen, ist von Anfang an ein ganz anderes, als ich es von den bisherigen Uhren kenne. Generell: dieses Stück als Uhr zu bezeichnen, wird der Seebataillon GMT eigentlich nicht gerecht. Die Bezeichnung nautisches Instrument, wie Mühle-Glashütte sie nutzt, schon eher. Mühle-Glashütte Seebatallion GMT Review

Mühle-Glashütte Seebatallion GMT Review
PHOTO – WATCHDAVID®

Das Titangehäuse der Seebataillon GMT weiß zu beeindrucken. Die perfekten Formen, die scharfen Linien und Kanten verleihen der Uhr einen klaren und gradlinigen Charakter. Unterstrichen wird dies vom nautisch-technischen Design. Unser Taucher ist in Grau- und Marineblautönen gehalten, was in Kombination mit den goldenen und weißen Markierungen sehr edel herüberkommt. Dazu ist die Uhr unheimlich leicht. Schaue ich im Alltag nicht gerade darauf, vergesse ich fast, was ich da gerade am Arm trage – dank Titangehäuse und Kautschukarmband.

Gehäuse – Mühle-Glashütte Seebataillon GMT Review

Die Seebataillon GMT ist trotz ihrer Leichtigkeit immer noch sehr groß: der Durchmesser des Gehäuses beträgt 45mm, die Höhe vom Gehäuseboden bis zum gewölbten Saphirglas 12,7mm. Das verwundert nicht, wenn man bedenkt, dass Soldaten überall – sprich auf hoher See vor der somalischen Küste wie auch in nordischen Gebieten – Indices auf großem Zifferblatt am besten ablesen können. Das Titangehäuse ist wirklich ultraleicht. Die Uhr stört in keinem Moment am Handgelenk. Das liegt auch daran, dass die verhältnismäßig große und aus Titan bestehende Krone mit Mühle-Glashütte-Logo bei 4 Uhr sitzt. Flankiert wird sie zusätzlich von zwei Schutzvorrichtungen, die aus dem Titangehäuse gefräst sind.

READ MORE:  Review ZEPPELIN Night Cruise Chronograph Alain Robert Limited Edition Ref. 7216-2
PHOTO – WATCHDAVID®

Schauen wir hier wieder auf die Funktion: Minen- und Werkzeugtaucher des Seebataillons tragen ohnehin schon eine schwere Ausrüstung. Eine leichte und bequeme Uhr ist da wichtig. Zudem fühlt sich Titan als Gehäusematerial dann wohl, wenn andere Werkstoffe an ihre Grenzen stoßen. Es ist sehr belastbar und widerstandsfähig, nicht magnetisch und sehr fest – auf Einsätzen unverzichtbar. Die große Krone passt in Relation zur Uhr perfekt und ist auch an riskanten Orten gut einstellbar. Tauchen kann man mit der Seebataillon GMT bis zu 300 Meter tief, was einem Wasserdruck von 30 bar entspricht.

Uhrwerk – Mühle-Glashütte Seebataillon GMT Review

Im Inneren verbaut befindet sich ein SW 330-1 Automatikuhrwerk. Das ist solide und qualitativ sehr gut, reichte den Anforderungen von Mühle-Glashütte aber wohl nicht. Das in der Seebataillon GMT verbaute Uhrwerk hat nämlich einige durch Mühle-Glashütte patentierte Spezialnachrüstungen. Die besondere Spechthals-Regulierung besitzt eine an einen Specht erinnernde Gegendruckfeder und stellt mit besonderer Stoßsicherheit sicher, dass der Gang auch unter den harten Einsatzbedingungen der Marine präzise läuft. Zudem hat die Glashütter Uhrenmanufaktur einen eigenen, maßgeschneiderten Rotor verbaut. Bewundern kann man das mechanische Meisterwerk durch den runden Glasboden. Ein perfekter Kontrast zum grauen Titan-Gehäuseboden, in den zahlreiche Spezifikationen eingraviert sind. 

PHOTO – WATCHDAVID®

Das Zifferblatt – Mühle-Glashütte Seebataillon GMT Review

Das Zifferblatt wird mit seinem funktionalen und ansprechenden Design dem besonderen Uhrwerk in jeder Hinsicht gerecht. Nicht nur, dass ich es unglaublich schön finde: Die Genialität der Funktionen beeindruckt mich. Aber alles der Reihe nach. Insgesamt kann man das Zifferblatt optisch in drei Teile aufteilen: das Hauptzifferblatt, den GMT-Ring und die Drehlünette. Es dominiert ein dunkler, matter und marineblauer Farbton, der nicht nur einen schönen Kontrast zum grauen Titangehäuse bildet, sondern in Verbindung mit dem schwarzen, matten Ring mit den Ziffern auch sehr dynamisch aussieht. Akzente setzen die weißen Markierungen auf blau sowie die goldenen auf schwarz. Die Farbkombination ist eine Hommage an die Uniformen und Kopfbedeckungen der Soldaten der Marine. Ein Vorteil: Die Farbkontraste bieten gerade bei schlechten Lichtverhältnissen eine gute Ablesbarkeit, was auch den intelligent designten Indices zu verdanken ist. 

Mühle-Glashütte Seebatallion GMT Review
PHOTO – WATCHDAVID®

Es gibt zwei Indices auf dem Zifferblatt. Einen inneren 12 Stunden Index und einen äußeren 24 Stunden GMT (Greenwich Mean Time) Index mit goldenen arabischen Ziffern. Um die Uhrzeit präzise ablesen zu können, wurde das Zifferblatt bei 3, 6 und 9 Uhr mit doppelten Markierungen und bei 12 Uhr mit einer doppelten Dreiecksmarkierung versehen. Das kommt der im Dunkeln hellblauen Leuchtmasse in der Seebatallion GMT zu gute. Neben schwarz-weißem Stunden-, Minuten- und Sekundenanzeiger, die im Dunkeln leuchten, hat die Uhr einen vierten GMT-Zeiger, der eine goldene Dreiecksform besitzt und skelettiert ist, um die Lesbarkeit der örtlichen Uhrzeit nicht zu behindern. Der Vorteil: man weiß immer genau, in welcher Zeitzone man sich aktuell befindet. Mühle-Glashütte Seebataillon GMT Review

READ MORE:  MEISTERSINGER N°01 Test

Ein kreisförmiges Datumsfenster bei 4 Uhr existiert ebenfalls. Über der Mitte des Zifferblattes befindet der Schriftzug der renommierten Uhrenmanufaktur: Nautische Instrumente Mühle-Glashütte SA. Unter der Mitte die Angabe 30 bar und ein GMT Aufdruck in Serifenschrift, der in goldener Farbe den GMT Ring mit den Ziffern wiederaufgreift. Hier merkt man, dass das Farb- und Designkonzept einfach gut durchdacht ist. Eben ganz den Anforderungen des Seebataillons entsprechend.

Mühle-Glashütte Seebatallion GMT Review
PHOTO – WATCHDAVID®

Geschützt wird das Zifferblatt durch das leicht gewölbte Saphirglas.

Die Drehlünette Mühle-Glashütte Seebataillon GMT Review

Kommen wir zu meinem heimlichen Favoriten: der Drehlünette. Anders als bei gewöhnlichen Taucherlünetten zeigt die Drehlünette nicht an, wie viel Zeit bereits verstrichen ist, sondern zeigt die Zeit an, die noch verbleibt. Quasi eine „Countdown“-Lünette. Daher ist sie auch in beide Richtungen drehbar. Maximal kann man sich einen einstündigen Countdown stellen, der durch die 60 Klicks auf die Minute genau getimt werden kann. Soldaten, Taucher und Einsatzkräfte wissen somit genau, wie viel Zeit ihnen noch bleibt, um zum nächsten Einsatzort zu gelangen. Die Lünette kann ohne großen Kraftaufwand gedreht werden.

Die Zähne von Lünette und Gehäuse greifen passgenau ineinander. Für mich ein absolutes Qualitätssiegel der Marke Made in Germany. Die Materialauswahl ist fantastisch, das Titan unglaublich sauber verarbeitet. Der Index der Lünette besteht aus den arabischen Ziffern für 15, 30 und 45 Minuten. Von Minute 60 bis 15 wird die Zeit in 5 Minutenschritten durch rechteckige Markierungen angegeben, unter 15 Minuten in 1 Minutenschritten. Das Dreieck bei Minute 0/60 ist mit Leuchtmasse gefüllt.  Die Oberfläche der Lünette ist wieder in einem Blauton gehalten, der im Vergleich zum Zifferblatt jedoch leicht heller ist. Das verleiht der Uhr Tiefe und Dreidimensionalität. 

Mühle-Glashütte Seebatallion GMT Review
PHOTO – WATCHDAVID®

Das Kautschukarmband

Am langlebigsten, robustesten und bequemsten sind Armbänder aus Kautschuk. Da Mühle-Glashütte in seiner Seebataillon GMT sowieso gefühlt nur das Beste von Besten verarbeitet hat, wird das gute Stück mit einem schwarzen Kautschukarmband samt Faltschließe und Verlängerung geliefert. Das Design gefällt mir auf Anhieb sehr gut. Ist das Armband am Ansatz noch recht breit, verjüngt es sich auf beiden Seiten zum Ende hin. Die mattschwarze Oberfläche besitzt ein stromlinienförmiges, fast schon organisches Design. Mit einer Faltschließe aus Stahl wird das Kautschukarmband geschlossen. Hier befindet sich der Clou: denn indem man die Faltschließe im wahrsten Sinne des Wortes „aufknickt“, verlängert man das Armband. Das ist besonders praktisch, wenn z.B. Taucher ihren Neoprenanzug anziehen. Mit einem Klick vergrößert sich das Armband um etwa 2cm Umfang und man kann die Uhr problemlos am Handgelenk ziehen. Der Mechanismus ist sehr simpel. Und genau das macht ihn so gut. 

READ MORE:  Jochen Benzinger Subskription IV Silver Blue Review
PHOTO – WATCHDAVID®

Fazit

Wie schon zu Beginn erwähnt: die Seebataillon GMT ist die Uhr, die viele andere gerne sein würden. Mühle-Glashütte hat in Zusammenarbeit mit der Deutschen Marine ein meisterhaftes Rezept für eine Uhr entworfen. Welche Zutaten das enthält? Viele nützliche Funktionen, die einfach gehalten und genial sind. Eine den Soldaten angepasste sehr intelligente Materialauswahl, die ihresgleichen sucht. Ein Zifferblatt, dass viele Informationen liefert, aber nie kompliziert wirkt. Und ein Design, dass einerseits sehr funktional, aber gleichzeitig wunderschön klassisch ist. Dazu hat es die Traditionsuhrenmanufaktur aus Glashütte geschafft, diese „Zutaten“ genau im richtigen Maß abzuwägen.

PHOTO – WATCHDAVID®

Die Seebataillon GMT ist nicht zu technisch, nicht zu futuristisch, kann aber auch deutlich mehr, als nur schön auszusehen und mit vermeintlichen Qualitäten zu protzen, nämlich durch Leistung zu überzeugen – denn darauf kommt es an. Das ist es, was mich an dieser Uhr am meisten fasziniert. Die Seebataillon GMT ist nicht dafür gebaut, nur schön auszusehen und anzugeben. Sie soll Soldaten, Marinetauchern, Scharfschützen und Einsatzkommandos bei verantwortungsvollen Einsätzen helfen. Sei es die Verteidigungen gegen Piraten, Tauchgänge nach Minen oder Embargokontrollen. Diese Uhr ist da, wenn man sie braucht. Sie ist zuverlässig. Sie liefert. Eben ganz den hohen Ansprüchen des Seebataillons genügend. Mühle-Glashütte Seebatallion GMT Review.

PHOTO – WATCHDAVID®

Ich bin nicht der Meinung, dass Ihr diese Uhr nur kaufen dürft, wenn Ihr einen besonderen Beruf ausübt, bei dem es um Leben und Tod geht, das keinesfalls. Wenn Ihr zu schätzen wisst, was die Seebataillon GMT leisten kann und funktionales Design mit Hightech-Features sowie futuristischen Materialien mögt, kann ich Euch diese Uhr aber wärmstens ans Herz legen. Eine Kosten-Nutzen-Frage dürfte sich auch bei 2750€ keiner mehr stellen. Denn dafür bekommt man unglaublich viel Uhr.

Uhren erzählen immer Geschichten. Jetzt kennt Ihr eine Geschichte mehr. In meinen Augen sogar eine ganz besondere. Die der sportlichen Soldatenuhr Seebataillon GMT.

Galerie – Alle Bilder WATCHDAVID®

Mühle-Glashütte & die Seebataillon GMT hier:

https://www.muehle-glashuette.de

https://www.muehle-glashuette.de/armbanduhren/funktionale-armbanduhren/seebataillon-gmt/