Also available in: English

Die Mido Ocean Star Tribute wurde erstmals 2019 anlässlich des 75-jährigen Jubiläums von Midos Ocean Star Kollektion auf den Markt gebracht. Beim Design orientiert sich die ganz neue khakigrüne Taucheruhr an den großen Vorbildern der 60er Jahre. Ich habe das Modell für Euch testen dürfen!

Mido Ocean Star Tribute
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Die Jubiläumsuhr

In der Welt der Taucheruhren kann der traditionsreiche Uhrenhersteller Mido auf eine bewegte Historie zurückblicken. So feierte die beliebte Ocean Star Kollektion 2019 bereits ihr 75-jähriges Jubiläum. Zu diesem bewegenden Anlass hatte Mido es sich nicht nehmen lassen, ein Jubiläumsmodell zu veröffentlichen – und das mit den diesjährigen drei neuen Modellen nun in gleich fünf unterschiedlichen Farbvarianten. Die zeitlosen Taucheruhren sind im oberen dreistelligen Preissegment angesiedelt. Wie auch andere Modelle der Ocean Star Kollektion stehen sie im Ruf, besonders viel Qualität zu einem fairen Preis zu bieten. Das durfte ich schon bei der Mido Ocean Star Chronograph und der Mido Ocean Star GMT mit Erstaunen feststellen.

Jetzt hat mir Mido also die Ocean Star Tribute mit der Referenznummer M026.830.18.091.00 im khakifarbenen Look zugeschickt. Das Modell ist in dieser Farbe das wohl ungewöhnlichste der fünf Tribute-Modelle. Und da gerade funktionale Uhren mit einem Hauch von Militäroptik aktuell wieder besonders beliebt sind, bin ich sehr gespannt auf den Taucher. Wie schlägt sich die Mido Ocean Star Tribute im Test?

Ein Taucher in Khakigrün

Mido Ocean Star Tribute
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Die Mido Ocean Star Tribute ist auf den ersten Blick als echte Taucheruhr zu erkennen. Mit ihrem polierten Edelstahlgehäuse, dem reduzierten und gut ablesbaren Zifferblatt und der einseitig drehbaren Taucherlünette besitzt sie genau die Charakteristika, die man als Uhrenliebhaber an klassisch-zeitlosen Taucheruhren schätzt. „Eine Neuinterpretation […] der Taucheruhren aus den 1960er Jahren“, heißt es seitens Mido. Den Anschein macht auch das Uhrenglas, dessen klassische Wölbung man von Modellen aus eben genau dieser Zeitepoche kennt.

Zu Beginn etwas ungewöhnlich, aber aufregend ist der Farbton. Khakigrün ist bisher noch recht selten, da auf dem Markt immer noch die klassischen Zifferblattfarben blau und schwarz dominieren. Meiner Meinung ist die Farbe allerdings eine willkommene Abwechslung, vor allem für meine Uhrenfotografien. Im Kontrast dazu steht der Sekundenzeiger im typischen Mido-Orange; einem der Markenzeichen des Schweizer Herstellers. Getragen wird die Mido Ocean Star Tribute mit einem ebenfalls grünen Synthetikband mit Kalbsleder mit Prägung auf der Innenseite. Ich befreie die Dornschließe von ihrer Schutzfolie und lege die Taucheruhr das erste Mal um.

READ MORE:  NORQAIN Freedom 60 GMT Opaline im Test

Die Mido Ocean Star Tribute am Handgelenk

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Am Handgelenk macht die Mido Ocean Star Tribute eine besonders gute Figur. Das liegt meiner Meinung in erster Linie am Gehäusedurchmesser. Dieser fällt mit 40.50 Millimetern recht kompakt aus – ein typisches Merkmal historischer Uhren. Zum moderaten Durchmesser passt die sportliche Höhe von gerade einmal 13.43 Millimetern, wodurch die Mido Ocean Star Tribute sehr flach auf dem Handgelenk aufliegt. Für eine Automatikuhr ist das bemerkenswert. Ähnlich positiv fällt das Gewicht auf. Mit 96 Gramm am Handgelenk spürt man die Mido Ocean Star Tribute im Alltag kaum. Das ist wahrer Luxus!

Mit dem vorherrschenden Khakigrün würde ich Euch die Ocean Star Tribute empfehlen, wenn Ihr eine Taucheruhr am Handgelenk tragen wollt, die sich von der blau-schwarzen Masse abhebt. Dabei zeichnet sich der Automatikzeitmesser durch Gradlinigkeit, Funktionalität und Seriosität aus. Das sind Eigenschaften, die die Mido Ocean Star Tribute zu echten Daily Rocker machen. Wirkliche „Spezialgebiete“ hat der Taucher nicht. Egal ob im Business, beim Sport oder auf einem Tauchgang. Die Mido Ocean Star Tribute ist überall zuhause.

Das Gehäuse der Mido Ocean Star Tribute

Mido Ocean Star Tribute
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Das kompakte Gehäuse geht geschwungen in die Bandanstöße über. Mido setzt beim Material auf klassischen 316L Edelstahl. Der Hersteller begründet dies unter anderem mit der Korrosionsbeständigkeit des Materials, der Unempfindlichkeit gegenüber Magnetfeldern, Verträglichkeit auf der Haut sowie der sehr guten Haltbarkeit. Das Gehäuse fühlt sich gut an und wirkt sehr hochwertig verarbeitet. Jedenfalls steht es den teureren Modellen der Kollektion in puncto Qualität in nichts nach. Die Edelstahloberflächen sind größtenteils hochglanzpoliert, was der Ocean Star Tribute ein sehr edles Aussehen verleiht.

Besonders ansprechend finde ich den sechsfach verschraubten Gehäuseboden. Hier fallen die Uhren der Ocean Star Kollektion durch den stilisierten Seestern auf, der sehr sauber in die Rückseite eingraviert wurde – gegenüber den üblichen Sichtfenstern eine erfrischende Alternative. Am Rand finden sich weitere Spezifikationen, so auch die Wasserdichtigkeit. Diese gibt Mido mit einem Wert von 20 bar an. Für eine Taucheruhr ist das sehr solide.

READ MORE:  Sinn 105 St Sa im Test
Mido Ocean Star Tribute
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Pluspunkte kann die Mido Ocean Star Tribute auch beim Uhrenglas sammeln. Seine Wölbung lässt es weit über die Lünette hervorstechen. Standesgemäß verbaut Mido hier Saphirglas. Es ist besonders stoßfest und drucksicher. Seine Haltbarkeit ist zudem ähnlich gut wie die des Edelstahls. Insgesamt fällt es durch eine überdurchschnittlich gute Schärfe auf, die vor allem unter Wasser und bei hoher Sonneneinstrahlung wichtig ist.

Midos Kaliber 80 – ein echtes Arbeitstier

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Mit der verschraubten Krone bei 3 Uhr ziehe ich das Uhrwerk das erste Mal auf. Die Bedienung ist dank der kannelierten Seitenflächen ausgesprochen einfach. Flankiert wird sie von einem Kronenschutz, wodurch Ihr Euch im Alltag keine Sorgen machen müsst, sie könne beschädigt werden. Auf der Oberseite prangt der eingravierte Mido-Schriftzug.

Trotz der guten Bedienbarkeit kann ich nach ein paar Tagen sagen, dass man die Krone eigentlich so gut wie nie benutzt. Und das liegt nicht nur an den simplen Funktionen Sekunde, Minute, Stunde, Wochentag und Datum. Das Automatikkaliber im Inneren der Mido Ocean Star Tribute ist ein echtes Arbeitstier. Mit einer Gangreserve von bis zu 80 Stunden stellt das Kaliber 80 die meisten Uhrwerke in den Schatten. So könntet Ihr die Uhr sogar drei Tage am Stück in der Schublade verschwinden lassen, ohne sie daraufhin wieder neu aufziehen zu müssen. Gerade im Hinblick auf das Preissegment erwartet man kaum ein Kaliber mit diesen Eckdaten.

Zifferblatt und Lünette der Mido Ocean Star Tribute

Mido Ocean Star Tribute
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Beim Zifferblatt geht die Ocean Star Tribute keine Experimente ein. Gut ablesbar durch das transparente Uhrglas bleibt es vor allem sachlich und klar – so, wie man es von einer guten Taucheruhr erwartet. Die strichförmigen Indizes sind appliziert und fallen durch ihre Größe auf. Für den täglichen Gebrauch sind Wochentag- und Datumsanzeige bei 3 Uhr nicht unpraktisch. Viel mehr benötigt ein gutes Zifferblatt sonst auch nicht, oder?

Typisch Mido ist der Sekundenzeiger. Er ist im bekannten Orangeton gehalten, ein Merkmal, das auch viele andere Zeitmesser der Schweizer Marke besitzen. Der Kontrast zum eher ruhigen Khakigrün des Zifferblattes gefällt mir persönlich sehr gut.

READ MORE:  BALLAST TRAFALGAR BL-3134-03

Die unidirektionale Lünette ist eines der wichtigsten Features einer guten Taucheruhr. Sie gibt an, wie viel Zeit auf einem Tauchgang bereits verstrichen ist. Da sich die Taucherlünette nur gegen den Uhrzeigersinn drehen lässt, ist gewährleistet, dass man bei unbeabsichtigtem Verstellen die Tauchzeit nur verkürzen kann und nicht zu spät auftaucht.

Der Taucherdrehring der Mido Ocean Star Tribute lässt sie sich gut bedienen. Das haptische Feedback der einrastenden Klicks überzeugt.

Das Armband – mit bestem Tragekomfort

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Dem grünen Armband würde man den erstklassigen Tragekomfort wahrlich nicht auf den ersten Blick zutrauen. Von außen sieht das Band aus synthetischem Material recht robust aus und fühlt sich auch so an. Doch der Eindruck täuscht. Auf der Unterseite hat Mido geprägtes Kalbsleder verarbeitet, was den Tragekomfort der Mido Ocean Star Tribute erstklassig macht. Prägungen wie der Herstellerschriftzug oder die Referenznummer des Armbandes (M604017778) erhöhen die Wertigkeit noch.

Die Dornschließe aus Edelstahl garantiert sicheren Halt und rundet die Mido Ocean Star Tribute gelungen ab.

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Mein Fazit zur Mido Ocean Star Tribute

Mido feiert seine über 75-jährige Historie der Ocean Star Kollektion und schenkt dieser mit der Ocean Star Tribute ein würdiges Modell, welches das Zeug zum zeitlosen Klassiker hat. Die Mido Ocean Star Tribute ist eine durch die Bank gute Taucheruhr, die immer wieder aufs Neue zu überraschen weiß. Sei es bei der Materialverarbeitung, bei liebevollen Designelementen oder beim Automatikkaliber, dessen 80 Stunden Gangreserve in dieser Preiskategorie rekordverdächtig sind. 850,- Euro ruft Mido für die Ocean Star Tribute auf – mehr als fair, wie ich finde.

Diese Modellvariante mit der Referenznummer M026.830.18.091.00 ist sicherlich die ungewöhnlichste der fünf Ocean Star Tribute Uhren. Wer sich mit dem mir zusagenden Khakigrün nicht so recht anfreunden kann, der sollte sich die Alternativen im Shop anschauen. Beim Kauf Eurer Ocean Star Tribute schenkt Euch Mido zudem noch einen Uhrenbeweger.

Mido Ocean Star Tribute
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Mehr über Mido und die Ocean Star Tribute

Hier geht’s zur Uhr im Shop

Homepagee von Mido

Mido Ocean Star Chronograph im Test

Mido Ocean Star GMT im Test

Beste Herrenuhren 2021

Galerie

Technische Daten

NameMido Ocean Star Tribute

ReferenznummerM026.830.18.091.00

MarkeMido

KategorieTaucheruhren

Preis ab850,- Euro

Garantie2 Jahre

Gehäuse Material316L Edelstahl

Durchmesser40.50mm

Höhe13.43 mm

UhrenglasSaphirglas

UhrentypAutomatik

Wasserdicht bis20 bar (200 m / 660 ft)

Uhrwerk NameMido Kaliber 80

Ganggenauigkeit80 Stunden

FunktionenDatum / Minute / Sekunde / Stunde

ZiffernblattfarbeKhakigrün

Indizesstrichförmig

Besonderheitenmit Leuchtmasse gefüllt

Lünettegrün / Taucherlünette

Armband Farbekhaki

Armband MaterialTextil

Schließe316L Edelstahl / Dornschließe