Also available in: English

Die Mido Ocean Star GMT erweitert die Taucher-Kollektion des Schweizer Traditionsherstellers um eine interessante Weltzeituhr, deren Zeitzonenangaben an einem ganz ungewöhnlichen Ort zu finden sind. GMT- und Taucheruhr in einem – dies und alle weiteren spannenden Details zeige ich Euch in diesem Uhrentest!

Was die Mido Ocean Star GMT verspricht…

Die Taucheruhren der Ocean Star-Kollektion von Mido gelten als Geheimtipps unter den Schweizer Zeitmessern. Seit 1959 schreibt die Kollektion weltweit Erfolgsgeschichte, auch wenn der Traditionshersteller zumindest in Europa (noch) unter dem Radar läuft. Seit etwa Mitte 2020 führt Mido wieder eine GMT-Variante in der Ocean-Star Kollektion, was mich persönlich besonders freut. Wie Ihr wisst, habe ich für diese Nische eine kleine Schwäche.

Mido Ocean Star GMT
Taucher und GMT in einem? Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Grundlegend fügt sich das neue Modell, die Mido Ocean Star GMT, recht harmonisch in die Mido-typische Designlinie ein. Zwischen der markanten Taucherlünette und den großen Strich-Indizes muss man schon etwas genauer schauen, um den GMT-Ring auf dem Rehaut erkennen. Große GMT-Schriftzüge oder ein Weltzeitindex auf der Lünette? Fehlanzeige. Das Thema hat der zur Swatch Group gehörende Schweizer Uhrenhersteller sehr dezent umgesetzt. Die Mido Ocean Star GMT bleibt ihrer Kollektion optisch treu und ist ein wahrer Taucher. Eine Überraschung für alle GMT-Fans gibt es allerdings auf der Rückseite – dazu aber später mehr.

Im Inneren der Mido Ocean Star GMT schlägt ein Kaliber 80, dessen Name Programm ist. Mido gibt eine außergewöhnliche Gangreserve von bis zu 80 Stunden an! Auch darüber hinaus gibt es einige interessante Spezifikationen, die Neuentdecker der Marke positiv überraschen werden. Vier Farbvarianten bietet der Hersteller aktuell an. Das Modell mit der Referenznummer M026.629.11.051.01 möchte ich heute auf Herz und Nieren prüfen.

Mido Ocean Star GMT
Das GMT-Thema hält sich dezent im Hintergrund. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Meine zweite Uhr aus dem Hause Mido

Ob das die zweite Uhr aus dem Hause Mido sein wird, die mich nachhaltig begeistern kann? Die Mido Ocean Star Chronograph war für mich eine der großen Überraschungen zu Beginn dieses Jahres. Das lag nicht nur am interessanten Hybrid-Konzept, bestehend aus Taucher und Chronograph. Auch die gute Verarbeitung, die exzellente Materialauswahl und der moderate Preis machten den Zeitmesser für mich zu einer echten Top Uhr. Nun geht es also zur GMT Variante, einer naja, entfernten Schwester.

Eine Handschrift erkennt man sofort. Die orangenen Akzente und Ziffern, das funktionale und zugleich elegante Design sowie die quadratischen doppelten Indizes bei 12 und 6 Uhr. Diese Uhr ist auf den ersten Blick als echte Mido zu erkennen. Mit dem schwarzen Zifferblatt und dem Edelstahlgehäuse sieht der GMT-Taucher einfach zeitlos aus. Apropos GMT – diese Funktion erkennt man erst bei genauerem Hinsehen. Das hat wiederum den Vorteil, dass die Uhr zumindest optisch ein echter Allrounder ist und man sie nicht eindeutig in eine Schublade stecken kann, was ich positiv anmerken möchte.

READ MORE:  Matterhorn Watches DiveMaster 300 im Test
Mido Ocean Star GMT
Die Uhr in der Seitenansicht. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Beim Ertasten der Gehäuseoberflächen macht die Mido Ocean Star GMT einen gewohnt guten Eindruck. Alles fühlt sich sehr hochwertig an.

Die Mido Ocean Star GMT am Handgelenk

Das spürt man ebenfalls am Handgelenk, an dem die Taucheruhr sehr komfortabel sitzt. Ein Gehäusedurchmesser von 44 Millimetern ist eine echte Marke, auch für Taucheruhren. Eine solche Uhr fällt auf; das sollte Euch bewusst sein. Im Vergleich zu den 44 Millimetern im Durchmesser misst die Mido Ocean Star GMT aber gerade einmal 13 Millimeter in der Höhe. Die Uhr liegt also recht flach auf dem Handgelenk auf. Das zusätzliche sehr dynamische Design der Gehäuseseiten verleihen dem Taucher ein sportives Aussehen. Insgesamt finde ich die Proportionen sehr gelungen. Das Design ist nicht zu klobig geraten. Das klassische, aus dreiteiligen Gliedern bestehende Edelstahlarmband sorgt zusätzlich dafür, dass die Mido Ocean Star GMT sich eine gewisse Eleganz bewahrt. Im Vergleich mit anderen Taucheruhren ist die Ocean Star GMT eines der Modelle, die ich Euch auch zum Geschäftsessen oder zum Meeting empfehlen kann. Zu Hemd, Sakko und jeglicher Freizeitkleidung passt die Uhr ohne Bedenken.

Mido Ocean Star GMT
Eine gute Figur macht die Uhr alle Mal. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Das Gehäuse der Mido Ocean Star GMT

Das Gehäuse teilt sich die Mido Ocean Star GMT mit den anderen Modellen der Kollektion. Es besteht aus Edelstahl und ist als einzelnes Stück, also nicht aus mehreren Komponenten gefertigt. Die Oberflächen sind größtenteils satiniert und seltener poliert. Das gibt der Uhr ein funktionales, etwas gediegeneres Aussehen. Auf dem Gehäuse sitzt die Lünette auf, die aus leichter Keramik besteht. Als echte Taucherlünette ist sie unidirektional, also einseitig drehbar. Bei 120 Klicks besitzt sie eine 60 Minuten Einteilung. Ihre Klicks haben kein Spiel, wenn man die Lünette dreht, was sich haptisch sehr gut anfühlt. Die Seiten der Lünette sind grob kanneliert. Das erleichtert die genaue Einstellung enorm. Die Entscheidung gegen eine GMT-Lünette, womöglich noch zweifarbig, ist meiner Meinung gut gewählt. Schließlich ist die Mido Ocean Star GMT in erster Linie immer noch eine Taucheruhr.

Mido Ocean Star GMT
Das Zifferblatt in der Draufsicht. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Beim Uhrenglas macht Mido niemand etwas vor. Das ist eines der besten im Segment und besticht durch seine außergewöhnliche Schärfe und Transparenz. Erreicht wird dies durch den Einsatz von sehr robustem Saphir sowie durch eine doppelte Entspiegelung, die man eher bei Vertretern erwarten würde, deren Preis weit über dem der Ocean Star GMT liegt. Am Handgelenk macht das einen ungemein hochwertigen Eindruck. Essenziell hilfreich wird das doppelt entspiegelte Uhrenglas aber unter Wasser, wo man die Uhrzeit noch trotz Lichtreflexionen und Schatten optimal ablesen kann. Durch den Einsatz von Saphir sichert das Glas zudem das Zifferblatt vor Druck und Stößen.

READ MORE:  Mühle-Glashütte Seebataillon GMT Review
Mido Ocean Star GMT
Gut erkennbar sind die illuminierten Indizes. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Spicken erlaubt!

Die Kannelierung der Lünette wird im selben Design von der Krone aufgegriffen. Mido verbaut eine gängige, verschraubte Aufzugskrone, deren Dimensionen denen der Mido Ocean Star GMT gerecht werden. Bei einer recht ordentlichen Breite bleibt sie flach und verschwindet in Position eins vollständig unter dem nützlichen Kronenschutz, der aus dem Gehäuse herausragt. Im Alltag führt das zu deutlich mehr Tragekomfort. Die Bedienung ist angenehm einfach und genau. Es gibt drei verschiedene Positionen. Dabei ist die erste besonders nützlich. Hier lässt sich die lokale Uhrzeit nur über den Stundenzeiger einstellen. Minuten- und Sekundenzeit bleiben unangetastet. Die verändern sich in den verschiedenen Zeitzonen sowieso nicht.

Mido Ocean Star GMT
Details der Krone. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Für die Einstellung der GMT-Zeit muss man wissen, in welcher Zeitzone man sich befindet. Mido hat sich an dieser Stelle eine originelle Idee einfallen lassen und den guten alten Spickzettel wieder salonfähig gemacht. Auf dem Gehäuse befinden sich alle Zeitzonen in einem Kreis und in der richtigen Reihenfolge mit angegebener Zeitverschiebung im Vergleich zur Greenwich Mean Time (GMT). Schon praktisch, wenn man auf Reisen ist. Ein kurzer Blick auf die Rückseite seines Zeitmessers genügt. New York war noch mal – ach ja, sechs Stunden zurück. Einfach wie genial.

Der Gehäuseboden beinhaltet eine Zeitzonenplan. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Die Wasserdichtigkeit gibt Mido mit bis zu 200 Meter Tiefe an. Das sollte für 99,5 % von uns mehr als ausreichend sein.

Ausdauernd wie kein anderes Uhrwerk: das Kaliber 80

Das Kaliber 80 ist ein Automatikwerk mit GMT-Funktion und einer herausragenden Gangreserve. Als Basis dient ein ETA C07.661 Automatikkaliber. Die Schweizer Manufaktur gehört wie auch Mido zur Swatch Group, weswegen ein Einsatz in den verschiedensten Uhren der Konzernmarken fast schon logisch ist. In der GMT-Ausbaustufe besitzt das Kaliber tatsächlich eine Gangreserve von 80 Stunden, die die Konkurrenz in den Schatten stellen. Erreicht wird dies durch eine reduzierte Unruhfrequenz.

Das Kaliber 80 bietet eine unglaubliche Gangreserve. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Was 80 Stunden Gangreserve bringen? Denen, die die Uhr als Daily Rocker tragen, sicherlich nicht allzu viel. Wer allerdings eine größere Uhrensammlung besitzt und die Uhr nur alle paar Tage trägt, muss sie nicht jedes Mal wieder neu aufziehen und einstellen. Qualitativ ist das Uhrwerk auf höchstem Level. Selbst zum Ende der Gangreserve ist die Ganggenauigkeit noch sehr gut. Geprüft wird die Qualität des Uhrwerkes durch die Offizielle Schweizer Kontrollstelle für Chronometer, COSC.

Das Zifferblatt – Taucher und GMT in Einem

„Die Mido Ocean Star GMT ist eher eine Taucheruhr mit GMT-Funktion als eine GMT-Uhr“. Behaltet diesen Gedanken im Hinterkopf, wenn Ihr Euch das Zifferblatt der Uhr anschaut. Das wirkt auf den ersten Blick recht aufgeräumt und gut ablesbar. Sehr präsent sind die dicken Strichindizes, die poliert und mit Leuchtmasse gefüllt sind. Woran ihr eine Mido auch ohne Schriftzug erkennen würdet? An den quadratischen Doppelindizes bei 12 und 6 Uhr. Stunden- und Minutenzeiger besitzen dasselbe Design. Bei 3 Uhr gibt es ein Datumsfenster.

READ MORE:  Davosa Vintage Diver Pepsi GMT im Test
Mido Ocean Star GMT
Der GMT-Zeiger. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Das GMT-Thema ist dagegen äußerst zurückhaltend. Nicht einmal ein Schriftzug ist zu finden. Eine Orientierung gibt es trotzdem. Alle Mido-typischen orangefarbenen Indizes zeigen die Weltzeit an. Der 24 Stunden Ring der GMT-Zeit ist sauber den Rehaut aufgedruckt. Dazu passt der skelettierte GMT-Zeiger, der am Ring entlangwandert und die 24-Stunden-Zeit der Heimat anzeigt. Die Mido Ocean Star GMT ist also unter anderem eine Uhr mit nützlicher GMT-Funktion. In erster Linie ist das Zifferblatt aber für die Ansprüche der Taucher gemacht.

Edelstahl für jeden Anlass

Die Mido Ocean Star GMT wird von einem eleganten Edelstahlarmband abgerundet, dass der Uhr ein wenig vom sportlich-funktionalen Charakter nimmt und ihr stattdessen mehr Eleganz verleiht. Wie es sich für einen guten Taucher gehört, hat das Armband eine Faltschließe. Mido hat diese mit einer Tauchverlängerung ausgestattet, wodurch die Uhr auch über jeden Neoprenanzug passt. Der Tragekomfort am Handgelenk war während meiner Testzeit überaus gut.

Mido Ocean Star GMT
Die Schließe. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Mein Fazit zur Mido Ocean Star GMT

Mido hat mich auch mit seiner zweiten Uhr nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Die Mido Ocean Star GMT ist eine mehr als solide Taucheruhr, die durch ihre verschiedenen Stärken zu überzeugen weiß. Vor allem die Materialauswahl mit doppelt entspiegeltem Saphirglas, einem Edelstahlgehäuse sowie einem hochwertigen Zifferblatt kann überzeugen. Schweizer Verarbeitungsqualität merkt man ebenfalls. Das Kaliber 80 mit seiner weit überdurchschnittlichen Gangreserve ist äußerst sinnvoll, wenn man die Uhr nicht jeden Tag tragen möchte.

Mido Ocean Star GMT
Viel Uhr fürs Geld. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Dabei ist die Mido Ocean Star GMT eigentlich dazu berufen, ein echter Daily Rocker am Handgelenk zu sein. Die Schweizer Uhr hinterlässt optisch einen selbstbewussten, eleganten und sportlichen Eindruck. Und GMT kann der Zuwachs der Ocean Star-Kollektion noch nebenbei, ohne das GMT-Thema im Design überhand nehmen zu lassen.

Mido Ocean Star GMT
Details der Indizes. Photo © 2021 by WATCHDAVID®

Mit am erstaunlichsten ist allerdings das Preis-Leistungsverhältnis. Gerade einmal 1210 Euro veranschlagt Mido für die Uhr. Für diese Qualität verlangt die Konkurrenz wesentlich mehr. Wem das Farbdesign mit der Referenznummer M026.629.11.051.01 nicht zusagt, der sollte sich unbedingt die Alternativen anschauen. Drei weitere Designs gibt es auf der Homepage zu entdecken.

Galerie:

Technische Daten

NameMido Ocean Star GMT

ReferenznummerM026.629.11.051.01

MarkeMido

KategorieGMT Uhren / Taucheruhren

Preis ab1210 Euro

Garantie2 Jahre

Gehäuse Material316L Edelstahl

Durchmesser44.00 mm

Höhe13,30 mm

UhrenglasAntireflexbeschichtung / Saphirglas

UhrentypAutomatik

Wasserdicht bis20 bar (200 m / 660 ft)

Uhrwerk NameMido Kaliber 80

Ganggenauigkeit80 Stunden

FunktionenDatum / Minute / Sekunde / Stunde

Ziffernblattfarbeschwarz

Indizesstrichförmig

Besonderheitenmit Leuchtmasse gefüllt

Lünetteschwarz / Taucherlünette

Armband Farbegrau

Armband Material316L Edelstahl

Schließe316L Edelstahl / Faltschließe