Also available in: English

Auch nach über 60 Jahren ist sie so zeitlos wie nie: die Junghans Max Bill MEGA soll die Präzision der Designikone durch ein eigens entwickeltes Funkwerk noch weiter perfektionieren. Was hinter der legendären Bauhaus-Optik steckt und ob dieses Max Bill Modell meine Kaufempfehlung erhält, lest ihr im folgenden Test… 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Junghans Max Bill MEGA Gewinnspiel Insta & Unboxing – Review – 4K

Mein Junghans Gewinnspiel mit uhrenlounge.de

Diese Junghans Max Bill MEGA hat mir mein Partner uhrenlounge.de zur Verfügung gestellt. Am Ende meines Tests findet Ihr Links zum Shop der Uhrenlounge, in dem Ihr neben der Max Bill MEGA auch noch viele weitere Junghans-Modelle findet. Im Juli wird es zudem ein Gewinnspiel geben, das ich gemeinsam mit der Uhrenlounge veranstalte. Nähere Infos gibt es im YouTube Video! Abonniert dazu gerne meinen YouTube Kanal!

In Kürze erscheinen hier die Links zu den Gewinnspiel Posts.

https://www.instagram.com/uhrenlounge/

https://www.instagram.com/watchdavid/

Bauhaus Uhren: zeitlose Klassiker

Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Vor ein paar Jahren wurden Bauhaus-Uhren wieder der große Trend in der Uhrenbranche. Anlass hierfür war das 100-jährige Bestehen der Weimarer Kunstschule, deren Konzept bis heute unseren Alltag prägt. Die Idee, den funktionalen Stil auch auf Armbanduhren zu übertragen, stammt dabei natürlich nicht von den einschlägigen Influencer-Marken, namentlich Daniel Wellington, Paul Hewitt und Co. Nein, Uhren im Bauhaus-Stil sind so alt wie das historische Bauhaus selbst. Bis heute haben die großen Legenden des 20. Jahrhunderts überlebt und sind aus den Modellpaletten der Hersteller nicht mehr wegzudenken. 

Beim Traditionshersteller Junghans aus Schramberg im Schwarzwald ist der Name Max Bill eine solche Institution. Die Kollektion umfasst aktuell sage und schreibe 14 Unterserien. Von Automatikuhren über Damenuhren bis hin zu Tisch- und Wanduhren gibt es unzählige Modelle, die die verschiedenen Anforderungen der Kunden zufriedenstellen sollen. Zwei Dinge haben sie alle gemeinsam: das unverkennbare, minimalistische Design und dessen Erfinder. Aber wer war Max Bill?

Max Bill: ein Multitalent

Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Der Schweizer Max Bill lebte von 1908 bis 1994 und war Architekt, Künstler, Bildhauer, Produktdesigner und ein wahres Multitalent. Als Schüler des Bauhauses in Dessau verinnerlichte er die Gestaltungsprinzipien der Kunstschule – Funktionalität, klare Formensprache und intelligent genutzte Materialien. 

READ MORE:  Hanhart Pioneer TachyTele Review

Der erste Kontakt zwischen dem Uhrenhersteller Junghans und Max Bill vollzog sich in den 1950er Jahren. Bill war seit 1956 Rektor der von ihm mitbegründeten Ulmer Hochschule für Gestaltung. Von Junghans erhielt er den Auftrag, gemeinsam mit seinen Studenten eine Küchenuhr zu gestalten. Junghans vertraute dabei vor allem auf die Vielseitigkeit des Künstlers. Abgesehen von ein paar Vorgaben zum Antrieb und den Materialien ließen die Schwarzwälder Bill freie Hand im Designprozess. Kurzerhand reduzierten der Schweizer und sein Team das Zifferblatt auf die notwendigsten Elemente. Gute Ablesbarkeit war entscheidend für die Güte des Endproduktes. 

Ein radikales Konzept

Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

1961 folgte der erste Zeitmesser für das Handgelenk, der aus dieser erfolgreichen Kooperation resultierte. Die dominierenden Gestaltungsmerkmale dieser ersten Werke bestimmen bis heute das Aussehen jeder Junghans Max Bill Uhr. Ein logischer Aufbau, klar voneinander getrennte Elemente, gut lesbare Skalen und schlichte arabische Ziffern. Was wir heute als „gewöhnlich“ auffassen, war zur damaligen Zeit revolutionär. Uhren waren sonst eher opulent gestaltet. Max Bills Design wirkte radikal. 

Optisch hat sich seitdem nicht viel in der Kollektion von Junghans getan. Warum auch, schließlich ist das Design zeitlos. Die vielen technischen Varianten dagegen sind bemerkenswert. Die Max Bill des heutigen Uhren-Tests ist eine Funkuhr und trägt den Namenszusatz ‚MEGA‘. Das Funkwerk wird von Junghans in Eigenregie hergestellt. Mit einer Preisspanne von 500 bis knapp über 1.000 Euro scheint die Serie attraktiv für viele Kunden zu sein. Die Uhrenlounge hat mir freundlicherweise die Referenz 058/4820.04 zur Verfügung gestellt. Kostenpunkt aktuell: 795,-Euro. 

Im Unboxing 

In eine Verpackung hat der deutsche Uhrenhersteller eine Box eingebettet, die aus schwarzem Leder gefertigt ist und den Junghans-Schriftzug trägt. Ich öffne die Box, packe die Schutzfolien beiseite und nehme die Junghans Max Bill MEGA von ihrem Kissen, das wie das restliche, gefütterte Innenleben in einem Cremeton gehalten ist. Wo sind die Papiere? Es dauert ein wenig, bis ich Intelligenzbestie auf die Funktion der Lasche im Innendeckel gekommen bin. Zieht man daran, klappt der Deckel um. Zum Vorschein kommen Bedienungsanleitung und Garantie. 

Die Junghans Max Bill MEGA am Handgelenk

Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Es dauert nicht lange, bis man die optischen Qualitäten der Junghans Max Bill MEGA zu schätzen weiß. Spätestens auf den zweiten Blick erkennt man ein Design, dass trotz gewisser Ähnlichkeiten den angesagten Fashion-Uhren meilenweit überlegen ist. Stilvoll und hochwertig, so würde ich die Junghans Max Bill MEGA am Handgelenk charakterisieren. Ich vermute, es gibt keine Uhr, die man flexibler einsetzen könnte. Nehmt euch euren besten Anzug, ein lässiges Polo-Shirt oder euren Lieblingshoodie. Dieser Zeitmesser macht immer eine gute Figur, ohne dabei langweilig oder unauffällig auszusehen.

READ MORE:  Casio G-SHOCK GAE-2100RC-1A Test - Casio X Rubik's Cube®

Darüber hinaus scheint diese Junghans Max Bill MEGA mit ihrer Kombination aus schwarzem Lederband und weißem Zifferblatt perfekt für warme Sommermonate geeignet zu sein. Sie ist kompakt, leicht, bequem und sieht auf brauner Haut sehr schick aus!

Ich würde sogar so weit gehen und das Modell ohne Bedenken als unisex charakterisieren. Durch die kompakten Maße von gerade einmal 38 Millimeter im Durchmesser eignet sich die Junghans Max Bill MEGA auch als Damenuhr. Übrigens: was wir heute als seltsam klein empfinden, war vor 50 oder 60 Jahren noch eine gängige Größe. Erst im Laufe der Zeit wurden Uhren mit immer größeren Gehäusen veröffentlicht. 

Praktische Details des Gehäusebodens

Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Vor diesem Test hatte ich gewisse Erwartungen an die Qualität von Junghans. Jetzt kann ich sagen, dass diese erfüllt wurden und dem Premiumanspruch gerecht werden. Grundlegend besteht die Junghans Max Bill MEGA aus einem Edelstahlgehäuse, dessen Oberflächen größtenteils poliert sind. Mikrokratzer lassen sich also nicht vermeiden. Junghans gibt eine Wasserdichtigkeit bis 30 Meter Tiefe an. 

2022 befindet sich die gesamte Max Bill Kollektion im Umbruch. Seit März stattet Junghans alle Modelle mit Saphirglas aus. Bisher setzte man auf Hardlexglas, eine Art Mineralglas. Das entspricht zwar eher dem Bauhaus-Gedanken, kommt bei Uhren-Fans aber weniger gut an. Wer noch ein älteres Modell mit Hardlexglas erworben hat, kann dieses auf Wunsch austauschen lassen. 

Das Multifrequenz-Funkwerk mit der Bezeichnung J101.65 kauft Junghans nicht ein. Stattdessen wurde es selbst entwickelt. Die Lebensdauer dürfte bei etwa zwei Jahren liegen. Sehr praktisch finde ich die Gravur auf der Gehäuserückseite. Diese wurde mit einer Weltkarte versehen, auf dem die Zeitzeichensender markiert sind, von denen die Junghans Max Bill MEGA ein Signal empfangen kann. Darunter befindet sich eine Tabelle. Die Bezeichnungen H1-H9 stehen für die Stundenmarkierungen auf dem Zifferblatt. Anhand dieser lässt sich der Empfangsstatus eurer Uhr jederzeit abrufen. In Kronenposition A muss der Drücker kürzer als drei Sekunden berührt werden. Der Sekundenzeiger zeigt dann vier Sekunden lang den Empfangsstatus an. 

READ MORE:  Hamilton Matrix PSR MTX H52434130 Test

Auf das nötigste reduziert: das Zifferblatt der Junghans Max Bill MEGA

Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Das Zifferblatt erlaubt eine bestmögliche Ablesbarkeit. Die 5-Minuten/Stundenindizes sind länger als die übrigen und reichen bis zu den arabischen Stundenziffern. Wie auch die Zeiger sind sie mit Leuchtmasse belegt und daher im Dunkeln gut ablesbar. Ein Datumsfenster komplettiert diese nötigsten Funktionen. 

Ein Wörtchen noch zum Lederband: dieses besticht durch seine angenehme Innenseite und garantiert hohen Tragekomfort im Alltag. Es ist wie auch die restliche Uhr sehr schlicht gehalten, was mir gut gefällt.

Mein Fazit zur Junghans Max Bill MEGA

Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Langweilig, würde ein Laie vielleicht bemängeln. Die Junghans Max Bill MEGA besitzt keine nennenswerten Sonderfunktionen. Keine atemberaubenden technischen Innovationen. Nicht einmal ein futuristisches Design. Und unkonventionelle Materialien? Fehlanzeige! Ist die Junghans Max Bill MEGA also eine Art Fehlkauf? Ganz im Gegenteil, muss man anerkennend loben. Das minimalistische Design hat nichts mit Einfallslosigkeit zu tun, sondern markiert einen Meilenstein in der Geschichte der Armbanduhr. Selten zuvor war jemand so radikal und hat das Konzept Zifferblatt neu gedacht wie Max Bill. 

Die ersten Junghans Max Bill Modelle haben zu einer Vorstellung von Armbanduhr beigetragen, die heute in unserem kollektiven Gedächtnis verankert ist. Ein weißes, schlichtes Zifferblatt, ein schwarzes Lederband, alles ausschließlich auf die wichtigste Funktion ausgerichtet. Die meisten Menschen haben dieses Bild vor Augen, wenn sie an eine herkömmliche Armbanduhr denken. Die Pionierarbeit von Max Bill ist dafür mitverantwortlich. Das muss man neidlos anerkennen.

Ob Max Bill auch den Funkantrieb gewählt hätte? Vielleicht. In seinem Sinne wäre es sicher gewesen. Ich kann für meinen Teil nur betonen, dass mir die Uhr mit jedem Tag besser gefällt. Ein Klassiker, der in jede Sammlung gehört. Im Shop der Uhrenlounge kostet das Modell aktuell 795,- Euro. Alle Links findet ihr im Folgenden!

Mehr über die Junghans Max Bill MEGA

Hier geht’s zur Uhr im Shop

Noch mehr Junghans Modelle im Shop der Uhrenlounge

Bauhaus Uhren-Tests in meinem Blog

Uhrenfotografie

Galerie

Technische Daten

NameJunghans Max Bill MEGA

Referenznummer058/4820.04

MarkeJunghans

KategorieBauhaus Uhren

Preis ab795,- Euro

Garantie2 Jahre

Gehäuse Material316L Edelstahl

Durchmesser38.00 mm

Höhek.A.

UhrenglasMineralglas / Saphirglas

UhrentypFunkuhr

Wasserdicht bis3 bar (30 m / 100 ft)

Uhrwerk NameJ101.65

FunktionenDatum / Minute / Sekunde / Stunde

Ziffernblattfarbeweiß

Indizesarabische Ziffern

LünetteEdelstahl / grau

Armband Farbeschwarz

Armband MaterialLeder

Schließe316L Edelstahl / Dornschließe