Also available in: English

Die Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph ist die originalgetreue Hommage an die legendäre Fliegeruhr aus den 50er Jahren. Mit einer limitierten Auflage von gerade einmal 150 Stück wurde die Bronzeuhr im Sommer 2020 in Kooperation mit den Uhrenmagazinen „The Rake“ und „Revolution“ veröffentlicht und war im Handumdrehen ausverkauft. Die gute Nachricht: ich habe ein Exemplar erwerben können!

Die Hanhart 417 Flieger Chronograph – eine der berühmtesten Fliegeruhren der Historie

Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph - Hanhart X The Rake & Revolution
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Die Hanhart 417 Flieger Chronograph würde ich ohne zu zögern als eine der großartigsten Fliegeruhren in der Geschichte bezeichnen. Die im Schwarzwald beheimatete Traditionsmarke war schon seit dem frühen 20 Jahrhundert auf die Produktion von wegweisenden Fliegerchronographen spezialisiert. Diese fand ihren Höhepunkt mit dem Bau der legendären Hanhart 417 Flieger Chronograph im Jahr 1956, von der gerade einmal 1000 Exemplare hergestellt wurden. Dementsprechend rar war und ist die Uhr, von der die heutigen Hanhart Fliegerchronographen abstammen. Seit ihrer Veröffentlichung galt die Uhr mit dem schwarzen Zifferblatt, der geriffelten Lünette und der Chrombeschichtung als eine der schönsten Flieger aller Zeiten!

Falls Ihr noch keine Vorstellung habt, um welche Uhr es geht, ruft Euch folgendes Bild vor Augen. Steve McQueen, mit Lederjacke auf seinem Motorrad sitzend. Am Handgelenk trägt er Hanharts Meisterwerk, die 417 Flieger Chronograph mit der Zusatzbezeichnung ‚ES‘, was für Edelstahl steht. Woher der Schauspieler den Fliegerchronographen hatte und was mit der Uhr passierte, bleibt unklar.

Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph - Hanhart X The Rake & Revolution
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Die Wiederauferstehung einer Legende

Steve McQueen hat sicherlich seinen Anteil dazu beigetragen, dass die Beliebtheit der Hanhart 417 Flieger Chronograph nicht abflacht. Das bestätigte auch Felix Wallner, Co-Geschäftsführer von Hanhart. „Jeder will die Uhr von Steve McQueen. Wir haben jeden Monat Hunderte von Anfragen, den 417 Flieger Chronograph nachzubauen”, wurde Wallner vom Magazin Revolution zitiert. 2020 hat Hanhart diese Bitten offenbar erhört. Das Unternehmen kündige eine Hommage der Fliegerikone an. Mitverantwortlich war da auch ein gewisses Revolution-Magazin zusammen mit dem Uhrenmagazin The Rake.

Und so brachte die Kooperation Hanhart X The Rake & Revolution im Spätsommer 2020 eine Bronzeuhr auf den Markt, die das Original wieder zum Leben erwecken sollte. Die Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph, in einer limitierten Sonderauflage von nur 150 Exemplaren und dem Vorbild zum Verwechseln ähnlich. Der aufgerufene Preis: 1900 US-Dollar, zusammen mit einer schmucken „Belstaff Trialmaster“-Jacke, auf die Steve McQueen stolz gewesen wäre, 2300 Dollar.

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Wie ich (doch noch) zu meiner Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph kam…

Ich weiß noch, dass ich mich ziemlich geärgert habe, nachdem ich realisieren musste, dass die 150 Uhren im Eiltempo ausverkauft waren. The Rake und Revolution, die beiden einzigen Shops, die Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph exklusiv angeboten hatten, waren wie leergefegt – vorläufig zumindest. In der Not meldete ich mich bei einem Newsletter der Seiten an, um pünktlich informiert zu werden, falls sich doch noch die Chance auftäte, ein Modell kaufen zu können.

READ MORE:  Hamilton Intra-Matic Chronograph H im Test

Und seht da, Hartnäckigkeit macht sich bezahlt. Vor ein paar Wochen bekam ich eine Mail. Eine Uhr sei noch bei der Inventur gefunden worden und stehe nun zum Verkauf. Wahrscheinlich ist mein Glück nun für die nächsten drei Jahre aufgebraucht, aber zum selben Zeitpunkt des Eingangs der Mail hatte ich mein Handy in der Hand. Also: die Uhr in den Warenkorb gelegt, die Kreditkarte um 2.000 Dollar (mit Zollgebühren) erleichtert und schleunigst bestellt! „Happy End“ könnte man an dieser Stelle sagen. Allerdings möchte ich Euch am limitierten Sondermodell teilhaben lassen und meine Eindrücke in folgendem Uhrentest schildern!

Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph - Hanhart X The Rake & Revolution
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Was man bei einem Remake beachten sollte…

Als ich die Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph mit der Fertigungsnummer 096/150 das erste Mal in Augenschein nehme, muss ich staunen. Das Remake im Bronzegewand sieht seinem großen Vorbild zum Verwechseln ähnlich. Man darf nicht unterschätzen, wie schwierig es ist, die alten Proportionen unter Berücksichtigung neuer Technik im Inneren wiederherzustellen. 

Eine Neuinterpretation aus Bronze

Charakteristisch ist dabei neben dem perfekten Durchmesser von 42 Millimetern die schmale Gehäusehöhe, die der Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph ein so sportliches Aussehen verleiht. „Das hat uns sehr viel Mühe gekostet, da wir ein praktischeres Handaufzugs-Chronographenwerk, das Sellita SW 510 einbauen wollten“, erklärt Felix Wallner.

Das Originalmodell aus den 1950er Jahren zeichnete sich durch ein Messing-Gehäuse aus, das mit Chrom beschichtet wurde. Die Beschichtung ist bei den noch erhaltenen Modellen stark abgenutzt, was den Uhren einen ganz besonderen Charme verleiht. Diese in der Uhrenwelt heute selten gewordene Materialkombination ist einem Werkstoff gewichen, der aktuell angesagter denn je ist. „Zunächst wählten wir Bronze als Gehäusematerial. Wir hatten die Wahl zwischen Bronze CuSn8, das schnell zu Patina neigt […] und weitaus stabilerem Aluminiumbronze“. Entschieden hat sich das Hanhart Designteam für die sich schnell entwickelnde Patina, die mehr Vintage-Feeling verkörpert und jede Uhr einzigartig macht. Auch bei meiner 417 lässt sich dieser Oxidierungsprozess feststellen. An jedem neuen Tag sieht die Uhr noch etwas historischer aus. Faszinierend, wie ich finde! Zudem erinnert es mich etwas an das goldstichige Messing der alten Uhren.

Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph - Hanhart X The Rake & Revolution
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Dass sich Hanhart mit Bronzeuhren auskennt, hat man schon mit der Hanhart PIONEER One Bronze bewiesen, die ich ebenfalls für Euch testen durfte. Wie bei diesem Modell hat es Hanhart auch bei der Bronze 417 Flieger Chronograph geschafft, den trendigen Werkstoff auf einem sehr hohen Niveau zu verarbeiten. 

READ MORE:  Casio Edifice EQB-1100 EQB-1100D-1AER & EQB-1100DC-1AER im Test

Weitere Details der Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph

Frei von Bronze ist nur der Gehäuseboden geblieben. Dieser besteht aus satiniertem Edelstahl. Das hat seinen Grund. Bronze färbt ab und lässt unschöne Flecken auf der Haut zurück. Mit ihrem Edelstahlboden ist die Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph sehr angenehm zur Haut und besticht mit einem guten Tragegefühl. Der sechsfach verschraubte Gehäuseboden garantiert der neuen 417 eine Wasserdichtigkeit bis zu einem Druck von 10 bar/ATM. Das würde für eine Tauchtiefe von 100 Metern reichen. Davon rate ich Euch allerdings dringend ab! Die Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph ist keine Taucheruhr. Wasserspritzer sind allerdings kein Problem.

Hanharts Lünetten sind echte Besonderheiten. Sie zeichnen sich durch ihre feine Riffelung aus, mit denen sie auch von Piloten mit dicken Handschuhen betätigt werden konnten. Die Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph macht da keine Ausnahme. Ihre Fertigung ist Hanhart x The Rake & Revolution meiner Meinung trotz des filigranen Designs sehr gut gelungen. Die Klicks rasten sauber und ohne Spiel ein. Auf die rote 12 Uhr-Farbmarkierung hat man wie schon beim Original verzichtet.

Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph - Hanhart X The Rake & Revolution
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Das Uhrenglas, das das Zifferblatt schützt, besteht aus druck- und stoßfestem Saphir. Zu meiner Freude besitzt es die klassische leichte Wölbung, die viel Charme versprüht. „Wir haben viele Entwürfe durchgespielt, die sich an den originalen 417er Uhren orientierten, so dass die neue Uhr und die historische Uhr fast identisch aussehen, wenn man sie nebeneinanderlegt“, resümiert Felix Wallner abschließend. Wenn man sich das Gehäuse mit seinen Komponenten so anschaut, liegt er da alles andere als falsch.

Moderne Technik im Inneren der Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph

Obwohl die Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph äußerlich den Anschein macht, sie stamme aus einem vergangenen Jahrzehnt, hat die Kooperation Hanhart x The Rake & Revolution nicht darauf verzichtet, den Fliegerchronographen mit einem modernen Innenleben auszustatten. Unter dem stählernen Gehäuseboden arbeitet ein modernes Sellita SW 510 Handaufzugskaliber. Das Chronographen-Uhrwerk bietet typische Zusatzfunktionen wie die kleine Sekunde bei 9 Uhr, die 30 Minuten Zeit bei 3 Uhr und Stoppfunktionen. Ausgestattet ist es zudem mit einer Gangreserve von ausdauernden 48 Stunden.

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Ich bin doch recht froh, dass Hanhart x The Rake & Revolution sich für den klassischen Handaufzug entschieden hat. Das macht für mich einen großen Teil des ursprünglichen Charmes aus. So wird das Aufziehen über die flache Bronzekrone alle zwei Tage zum echten Ritual. Die Bedienung der Krone ist dank der feinen Kannelierung angenehm einfach. Gleiches gilt für die Drücker, deren Haptik überzeugt.

READ MORE:  VANDAAG Tiefsee Automatic Balance im Test

Ein Vintage-Traum wird wahr

Das schwarze Zifferblatt ist nahezu ein eins zu eins-Imitat der alten 417. Man muss schon genau hinschauen und wenigstens ein Foto des Originals neben den Fliegerchronographen aus Bronze legen, um feine Unterschiede zu erkennen. Die Totalisatoren bei 3 und 9 Uhr besitzen eine dezentere Umrandung und sind weiter ins Zentrum gerückt. Ansonsten erweckt die neue Bronze 417 den Eindruck, dass die Zeit im Jahr 1956 stehen geblieben wäre. Beeindruckend!

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Diesen Effekt unterstützen die liebevoll nachgebildeten Ziffern, die mit Super-LumiNova Light Old Radium beschichtet sind und im Dunkeln gelblich leuchten. Der Vintage-Traum ist perfekt! Und warum sollte man ein Zifferblatt ändern, das sich schon vor Jahrzehnten im Lufteinsatz mit guter Ablesbarkeit bewährt hat? Die ist immer noch das Non-Plus-Ultra. 

Das Armband im Fliegerlook

Passend zum lässigen Fliegerlook haben sich Hanhart x The Rake & Revolution für ein schwarzes Lederarmband mit einer rauen, grobporigen Oberfläche entschieden. Wie das Gehäuse ist auch die Dornschließe aus Bronze gefertigt. Dank der weichen Unterseite ist der Tragekomfort besonders gut. Die Breite der Bandanstöße beträgt 21 Millimeter.

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Mein Fazit zur Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph

Kein Wunder, dass die 150 Exemplare der Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph so schnell ausverkauft war. Mit dem 2020er Remake seines ikonischen Originalmodells ist Hanhart x The Rake & Revolution ein echter Wurf gelungen. Jedes einzelne Detail, das die Lieblingsuhr von Steve McQueen ausgemacht hat, wurde penibel und mit an Perfektion grenzender Genauigkeit nachgeahmt. Alle Vintage Fans und Liebhaber der 417 kommen da voll und ganz auf ihre Kosten.

Die Kirsche auf der Sahnetorte ist meiner Meinung aber das Gehäuse. Die Idee, Messing und Chrom durch optisch ähnliches und im Trend liegendes Bronze zu ersetzen, ist genial. Mit ihrer charakteristischen Patina sieht der Zeitmesser schon nach kurzer Zeit so aus, als hätte er die letzten 30 Jahre in einem alten Schrank gelegen. 

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Wie die alte 417 könnte auch die Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph vielleicht einmal zu einer echten Legende unter den Fliegerchronographen werden. Der große Hype um die Bronzeuhr mit echtem Seltenheitswert spricht jedenfalls für sich. Eines lässt sich aber definitiv sagen. Am Handgelenk eines auf seinem Motorrad sitzenden Steve McQueen hätte die Hanhart Bronze 417 Flieger Chronograph verdammt gut ausgesehen!

Mehr über Hanhart und die Bronze 417 Flieger Chronograph

Hier geht’s zur Uhr im Shop von The Rake

Die Uhr auf der Seite von Revolution

Hanhart Homepage

Der Uhrenhersteller Hanhart 1882 im Portrait

Beste Herrenuhren 2021

Technische Daten

NameHanhart Bronze 417 Flieger Chronograph - Hanhart X The Rake & Revolution

MarkeHanhart

KategorieFliegeruhren

Preis abausverkauft

Garantie2 Jahre

Gehäuse MaterialBronze

Durchmesser42.00 mm

UhrenglasSaphirglas

UhrentypHandaufzug

Wasserdicht bis10 bar (100 m / 330 ft)

Uhrwerk NameSellita SW 510

Ganggenauigkeit48 Stunden

Funktionen30 Minuten Zeit / Kleine Sekunde / Minute / small second / Stunde

Ziffernblattfarbeschwarz

BesonderheitenSwiss Super-LumiNova®

Lünettebronze

Armband Farbeschwarz

Armband MaterialLeder

SchließeBronze