Also available in: English

Wie Ihr wisst, wird das Thema Smartwatch in der Uhrenwelt heiß diskutiert. Trotz Einbrüchen des Uhrenmarktes in den vergangenen Jahren entwickeln Elektronikriesen wie Apple, Samsung und Huawei immer ausgefeiltere Ideen. CASIO EDIFICE EQB-1000D-1AER Review

Immer mehr Hersteller, unter denen die asiatischen dominieren, springen auf den Zug auf. Dabei ist die Frage, wozu man noch eine Smartwatch benötigt, wenn man doch schon ein Smartphone besitzt, eigentlich überflüssig. Und trotzdem ist die Idee der vernetzten Uhr irgendwie genial. Ich möchte Euch heute das neue Modell aus der Edifice-Serie der japanischen Kult-Uhrenmarke Casio vorstellen: eine vernetzte Uhr mit vielen technischen Features, die aber dennoch ein echter Chronograph ist, wie wir ihn uns vorstellen und lieben: die Edifice EQB-1000D. „Smart“ ist die heutige Uhr übrigens auf ihre ganz eigene Art und Weise. Ich möchte Euch vorstellen, wie Casio mit seiner Edifice EQB-1000D neue Wege bei smarten Uhren beschreitet. Viel Spaß beim gemeinsamen Entdecken der spannenden Funktionen!

CASIO EDIFICE EQB-1000D-1AER Review

Ein unglaublich schlanker Chronograph voller zukunftsweisender Technik

Vom ersten Augenblick an sticht das schmale Design der Edifice ins Auge. Denn trotz des mächtigen Edelstahlgehäuses und des großen Zifferblattes mit drei weiteren Zifferblättern sowie sieben Zeigern und 45 Millimetern Durchmesser wirkt die Uhr nicht zu wuchtig oder plump. Eher elegant. Falls der ein oder andere von Euch jetzt hoch scrollt, weil er denkt, sich verlesen zu haben – ja, diese Uhr ist wirklich von Casio! Wer den Hersteller aus Japan nur mit Digitalanzeigen, der Erfindung der Quarzuhr und wuchtigen G-Shock-Uhren verbindet, hat etwas verpasst. Denn Uhren von Casio feiern derzeit einen zweiten Frühling. Sie präsentieren sich hochwertig, technisch-elegant und trendy. Trotzdem hat man seine Identität nicht verleugnet und die Casio-typische Funktionalität und Innovation beibehalten. So auch bei der Edifice EQB-1000D. Aber ich will nicht weiter abschweifen und den Fokus wieder auf die Uhr legen. CASIO EDIFICE EQB-1000D-1AER Review.

CASIO EDIFICE EQB-1000D-1AER Review – Das Gehäuse ist 30% flacher 

Das Gehäuse ist gerade einmal 8,9 Millimeter dick. Wenn man bedenkt, dass neben den vielen Zeigern auch die Bluetooth- und Tough Solar-Funktionen verbaut sind, welche alle ihren Platz benötigen, ist das sehr dünn. Laut Casio hat man das 30% dünnere Design gegenüber dem Vorgänger (der wuchtige 13 Millimeter dick war) durch feinere Module und eine neuartige Montagetechnik erreichen können. 130 Gramm sind dennoch ordentlich. Die Verarbeitung des matten Edelstahls liegt auf höchstem Niveau. Das Gehäuse ist auf der Vorderseite vierfach verschraubt. Wasserdicht ist die Uhr bis zu einer Tiefe von 100 Metern, also bis zu einem Druck von 10 bar. Die Krone aus Edelstahl sowie die beiden Drücker bei 2 und bei 4 Uhr machen ebenfalls einen hochwertigen Eindruck. Sie besitzen eingravierte, feine Applikationen.

READ MORE:  Tapferkeit Watches - Furchtlos

Das Armband besteht aus Edelstahl-Gliedern und bietet einen angenehmen Tragekomfort. Außerdem sieht es einfach edel aus! Da kommt kein Armband aus Stoff oder Silikon heran.

Das Zifferblatt der CASIO EDIFICE EQB-1000D-1AER Review

Beim Zifferblatt möchte ich gar nicht so genau auf die Techniken wie die Umstellungen der Anzeigen per Smartphone oder die Induktionssolarmodule eingehen, denn denen widme ich mich gleich noch ausführlicher. Was man festhalten kann: das Design der Uhr ist wirklich wunderschön und gefällt mir ausgesprochen gut. Die Edifice macht mit dem Zifferblatt in metallischem Blau sowie den Anzeigen in einem Türkiston und der technisch-futuristisch wirkenden Typographie einen äußerst sportlichen Eindruck. Klar, es handelt sich ja auch um eine Uhr mit besonderen Gimmicks für Racer. Nicht umsonst ist Casio mit seiner Edifice-Kollektion Sponsor des Formel-1 Rennstalls Toro Rosso. Aber zu diesem besonderen Tool gleich mehr. CASIO EDIFICE EQB-1000D-1AER Review.

Unser Casio Chronograph besitzt insgesamt vier Zifferblätter. Ein Hauptzifferblatt sowie drei darin eingelassene kleinere Zifferblätter bei 12, 6 und 9 Uhr. Das Hauptzifferblatt besitzt silberne Striche als Markierungen, passend zum edlen Gehäuse. Die Stundenmarkierungen sind besonders groß und extrovertiert geraten. Ein Detail, was mir besonders gut gefällt: An den Stellen, an denen das Tachometer für die Rundenanzeige sitzt, machen die Markierungen diesem sozusagen Platz. Die Hauptmarkierungen sind in einem äußeren, dunkel gehaltenen Ring eingefasst. Das kleine Zifferblatt unter 12 Uhr gibt die 24-Stunden Zeit an, besitzt einen einzelnen, weißen Stundenzeiger und eine kreuzartige Markierung. Das Zifferblatt bei 9 Uhr zeigt die Weltzeit einer mit dem Smartphone wählbaren Stadt an und gibt außerdem mit einem halb eingefassten, winzigen Zifferblatt an, ob es dort vormittags oder nachmittags ist. Das sind die kleinen, liebevollen Details, die ich so sehr an der Edifice und vielen anderen Casio-Modellen mag. Der kleine Stundenzeiger besitzt wieder den Türkiston, ein kleiner Eyecatcher.

READ MORE:  Jochen Benzinger Subskription IV Silver Blue Review

Übrigens sollte ich bei all meiner Faszination für diese Uhr und ihr Zifferblatt nicht vergessen, dass alle Informationen bestens ablesbar sind. Das ist einerseits dem sehr aufgeräumten, funktionalen Design zu verdanken, andererseits der wirklich guten Verarbeitung und Bedruckung. 

CASIO EDIFICE EQB-1000D-1AER Review

Kommen wir zu meinem persönlichen Highlight des Zifferblattes: der Rundenzeiten Anzeige. Die ist im Design eines sportlichen Tachometers gehalten. Was die Anzeige jetzt genau misst? Die Differenz zwischen der aktuellen und der vorherigen Rundenzeit im Bereich von -5 bis +1 Sekunden. Heißt im Umkehrschluss nichts anderes als ein Grund mehr, der Rennstrecke mal wieder einen Besuch abzustatten. Das Tachometer ist leicht aus dem Zifferblatt hervorgehoben und besitzt weitere türkise Details. CASIO EDIFICE EQB-1000D-1AER Review.

Ein Datumsfenster ist bei 4 Uhr eingelassen. Weitere Bedruckungen wie zum Beispiel das Logo der Edifice-Kollektion runden das Zifferblatt gelungen ab. Geschützt wird das Zifferblatt durch besonders kratzfestes Saphirglas.

Eine wegweisende Technologie 

Sicherlich haben sich einige schon gefragt, wie die Uhr angetrieben wird. Die Technik ist wieder einmal außergewöhnlich und beeindruckend. In das Zifferblatt integriert befindet sich Casios Tough Solar System, ein Solarmodul, dass selbst bei schwachen Lichtverhältnissen oder künstlichem Licht genug Energie aufnehmen und an die Batterie im Gehäuse abgeben kann. Würde meine Edifice in die Schublade wandern, könnte sie auch noch nach 24 Monaten laufen. Casio hat besonders hier viele Bauteile verkleinert, um die Edifice so schlank zu machen, wie sie jetzt ist. Die Solarpanels sieht man übrigens nicht einmal.

Was passiert, wenn man das Smartphone mit der Uhr koppelt

Ich weiß, wir müssen noch einmal über die Sache mit dem Smartphone reden… Wer aber denkt, dass die Edifice ohne ein permanent daneben liegendes Handy nicht auskommt liegt falsch. Ich möchte Euch ein paar nützliche Einstellungen zeigen, die Ihr über die Bluetooth-Vernetzung und die zugehörige App steuern.

Ladet Euch die Edifice Connected App einfach herunter und verbindet Euren Chronographen über Bluetooth damit. Über die App könnt Ihr nun Städte auswählen, deren Zeitzone dann automatisch auf dem kleinen Weltzeit-Zifferblatt eingestellt wird. Desweiteren könnt Ihr so auch die Sommerzeit oder Eure eigene Zeitzone automatisch einstellen lassen. Durch ein Bluetoothsignal ist gewährleistet, dass die Edifice immer punktgenau ist. Die App kann man natürlich auch ohne Uhr runterladen und die Funktionen testen. CASIO EDIFICE EQB-1000D-1AER Review.

READ MORE:  Review IROIN ANNIE 100 Jahre Bauhaus 50664
CASIO EDIFICE EQB-1000D-1AER Review

Übrigens ist zu erwähnen, dass Casio mit dem Edifice EQB-1000D kein technisches Neuland betritt. Im Bereich der vernetzten Uhren ist man schon eine Weile unterwegs, und zwar sehr erfolgreich. Die Connected Watch EQB-500 hat bereits 2014 für Furore gesorgt. Im folgenden Jahr konnte sich der Hersteller laut der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) als Marktführer im Segment der vernetzten Uhren etablieren. Es handelt sich also um eine ausgereifte, aber nochmals verbesserte Technologie.

Fazit CASIO EDIFICE EQB-1000D-1AER Review

Zum Abschluss möchte ich noch einmal auf das Thema Smartwatches zurückkommen. Die Edifice EQB-1000D ist sicherlich keine Smartwatch im herkömmlichen Sinn. Smart ist sie dennoch alle Mal. Denn Casio wählt hier einen anderen Ansatz. Ohne Pulsmesser. Ohne Schrittzähler. Ohne Social Media. Die Edifice ist ein Chronograph, der sich gewisse Errungenschaften wie Bluetooth zu Nutze macht und sie intelligent integriert und damit herkömmliche Funktionen steuert. CASIO EDIFICE EQB-1000D-1AER Review. Sie will nicht mit den außergewöhnlichsten Features punkten. Sie will das Rad nicht neu erfinden. Nein, die Edifice erinnert mich immer wieder daran, was ich an Chronographen so liebe: Die vielen, auf einen Blick ablesbaren Messfunktionen. Und nicht mehr.

Bluetooth Vernetzungen und Apps sind im Hause Casio nichts komplett Neues, ich weiß. Derartige Techniken kennen wir auch schon von G-Shock-Modellen oder den Edifice Vorgängern. Aber dieses Modell versteht es, diese Funktionen in ein edles, schlankes Design zu verpacken, das sportlich, elegant, aber auch nicht zu klobig oder technisch ist. Das trifft den Zeitgeist vieler Menschen. Und offenbar auch den derer, die bei G-Shock arbeiten. So sollen sich viele Mitarbeiter aus Casios Vorzeige-Linie die Edifice EQB-1000D gekauft haben. Naja, bei Uhren ist Fremdgehen wohl nicht so schlimm😉

EAN: 4549526245237

https://www.edifice-watches.eu/de/kollektion/bluetooth/eqb-1000d-1aer/

https://de.casio-shop.eu/p/eqb-1000d-1aer/