Also available in: English

Die BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine ist die neueste Ergänzung unter den Subskriptionen, die der Uhrmacher Jochen Benzinger in seiner Werkstatt in kunstvoller Handarbeit herstellt. Neben dem handskelettierten BENZINGER-typischen Design ist es die grau-grüne Farbgebung, die ins Auge sticht…

Frische Grüntöne für die Subskription

Jochen Benzingers Subskripitionen gehören zu den beliebtesten Modellen des Uhrmachers, der für seine handskelettierten- und guillochierten Meisterwerke bekannt ist. Eine Subskription zeichnet sich dadurch aus, dass auf dem Zifferblatt nicht wie üblich ein großes, sondern zwei kleinere Zifferblätter zu sehen sind. Auf dem einen liest man Stunde und Minute ab, auf dem anderen die Sekunde. Dementsprechend muss in der Fertigung auch das Uhrwerk umgebaut werden. Bei BENZINGERS Subskriptionen ist das Hauptzifferblatt mit Stunde und Minute in Richtung 12 Uhr verschoben. Es macht somit Platz für die Sekunde, die folglich über 6 Uhr zu finden ist.

BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Innerhalb der Kollektion durfte ich schon die BENZINGER Subskription Black Orange und die BENZINGER Subskription IV Silver Blue für Euch testen. Und obwohl beide zur selben Kollektion zählen, könnten sie nicht unterschiedlicher sein. Denn während die Silver Blue durch ein klassisches, gediegenes Äußeres auffällt, ist die Black Orange wohl die sportlichste BENZINGER überhaupt, sofern man die Unikate einmal außen vorlässt. Trotzdem tragen beide Modelle Jochen Benzingers Handschrift.

Das gilt auch für das neueste Modell der Kollektion. Die BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine ist die neueste Modellvariante und kombiniert erstmals Grau mit frischen Grüntönen, die Indizes, Zeiger und Bandnähte schmücken. Im Test möchte Ich Euch meine Eindrücke zur BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine und ihre Unterschiede zu den Schwestermodellen schildern!

BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Der erste Eindruck

„Schon wieder eine kleine Neuerfindung“ muss ich denken, als ich die BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine das erste Mal in den Händen halte. Obwohl die Kollektion inzwischen auf eine beachtliche Anzahl an Modellvarianten angewachsen ist, gelingt es Jochen Benzinger, mit neuen Farben charakteristisch komplett verschiedene Uhren zu schaffen.

Wenn die Silver Blue der klassische, edle Vertreter und die Black Orange die sportliche Ausgabe innerhalb der Subskription-Kollektion ist, dann hat BENZINGER mit der Subskription IV Open Grey Engine definitiv einen guten Mittelweg gewählt, auch wenn sie auf den ersten Blick eher der Black Orange ähnelt. Wie auch beim Schwestermodell ist das Zifferblatt hier ähnlich radikal skelettiert, was dem Träger einen atemberaubenden Blick auf das Innere der Uhr gewährt. BENZINGER setzt ebenfalls auf arabische Ziffern, die nun in einem frischen Grün auf Rhodium beschichtetem Untergrund erstrahlen. Wie schon von anderen Modellen bekannt, ist auch der Gehäuseboden überaus offenherzig und präsentiert die kunstvoll guillochierten Zahnräder, Brücken und die Grundplatine. Abgerundet wird das Meisterwerk von einem schwarzen Alligator-Lederband, dessen grüne Nähte das neue Farbgewand wiederaufgreifen.

READ MORE:  Bauhaus Automatik Uhr 2162
BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Die BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine am Handgelenk

Und wie sieht das gute Stück am Handgelenk aus? Hier sollte gesagt sein, dass auch die BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine ein besonderer Zeitmesser ist, der ohne Ausnahme Blicke auf sich zieht. Eine handskelettierte- und guillochierte Armbanduhr ist eben etwas Einzigartiges. Wer sich also an dieser Stelle von der Masse absetzen und keine Luxusuhr „von der Stange“ tragen möchte, sollte aufmerksam weiterlesen!

BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Ein stählernes Gehäuse

Jochen Benzingers Gehäuse stehen in einem starken Kontrast zu den sonst verspielten Komponenten der Uhr. So besteht auch das Gehäuse der BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine im Grunde genommen aus einem Zylinder mit 42 Millimetern im Durchmesser und abgeschrägten Kanten auf der Oberseite der Uhr. Es ist aus robustem Edelstahl in Pforzheimer Produktion gefertigt worden. Die Oberflächen sind teils satiniert, teils poliert, was dem Gehäuse Abwechslung und Plastizität verleiht. Ohne einen geschwungenen Übergang schließen die Bandanstöße an.

Sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite verbaut BENZINGER robustes und gegenüber Kratzern resistentes Saphirglas, das nicht gewölbt ist, sondern sich der strengen Zylinderform des Gehäuses unterordnet. Auf die dunkle DLC-Beschichtung, die die Black Orange trägt, hat BENZINGER bei seiner Subskription IV Open Grey Engine verzichtet. Da ihr Charakter weniger auf Sportlichkeit ausgelegt ist, macht das an dieser Stelle auch Sinn.

BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Die Krone ist im Vergleich zum dunklen Schwestermodell deutlich filigraner, was man an der feineren Kannelierung der Seiten erkennt. Der Querschnitt der Krone beschreibt in etwa ein Sechseck. Die Bedienbarkeit war meines Erachtens durchgehend angenehm einfach. Dazu sollte gesagt sein, dass die Krone der Open Grey Engine vergleichsweise wenige Aufgaben übernimmt.

READ MORE:  Iron Annie Bauhaus 50561 Review

Der Blick auf „the Open Grey Engine“

Legt man die Uhr nun ab und dreht sie um, kann man mit Staunen auf „the open grey engine“, das vollskelettierte Uhrwerk blicken, das im Inneren des kunstvollen Zeitmessers arbeitet. Wer von Euch wie ich die faszinierende Mechanik liebt und diese miterleben will, für den wird die BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine DAS Wunderwerk der Uhrmacherkunst sein.

Als Basis für das Uhrwerk dient BEZINGER wie schon bei den Schwestermodellen ein ETA-6498 Handaufzugswerk, das regulär mit einer Gangreserve von 46 Stunden aufwarten kann. In Jochen Benzingers Werkstatt wird es jedoch aufwendig zur Subskription umgebaut, um in der Uhr eingesetzt werden zu können. In einer viele Stunden umfassenden Präzisionsarbeit wird das Handaufzugswerk zudem so stark skelettiert, dass Ihr bis auf die Grundplatine blicken könnt. Auch die Werksbrücken sind kunstvoll guillochiert und tragen das bekannte, an Kornähren erinnernde Muster. Abgerundet wird der erstaunliche Eindruck von den flammgebläuten Schrauben, die hier und da Akzente setzen.

BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Vom Gehäuseboden selbst ist nur noch ein dünner Gehäuserahmen mit sauberen Gravuren übriggeblieben, weswegen der Fokus immer auf dem Innenleben liegt. Meiner Meinung nach schafft Jochen Benzinger es mit diesem Design in der Uhrenwelt am besten, das alte Handwerk in Szene zu setzen und Begeisterung für die fast vergessene Guillochier-Technik zu wecken.

Das Zifferblatt

Das Zifferblatt besteht eigentlich nur noch aus zwei Ringen, von denen der obere größere die Minute und Stunde, der untere kleinere die Sekunde anzeigt. Durch den Größenunterschied der beiden Ringe ist der optische Schwerpunkt der BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine eher in Richtung 12 Uhr verschoben. Als Material dient hier echtes handguillochiertes und handskelettiertes Sterling Silber, das mit grauem Rhodium beschichtet ist und so optisch zur Grundplatine passt, die Ihr auch von der Vorherseite sehen könnt.

READ MORE:  Hamilton Ventura Elvis80 Skeleton Auto H24525331 im Test

Die Breguet-Stahlzeiger bieten durch ihre grünen Punkte an den Enden eine verbesserte Lesbarkeit und passen gut zu den arabischen Ziffern.

BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine
Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Das Armband – handgenäht und aus Alligatorleder

Ein Zeitmesser, der schon mehr Meisterwerk als Uhr ist, benötigt auch ein entsprechendes Armband. Das der BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine ist ein schwarzes Alligator-Lederarmband und laut BENZINGER handgenäht. Auf der Oberseite ist es glänzend und mit grünen Nähten veredelt, auf der Unterseite besticht es durch ein helles und sehr weiches Leder, das besonders angenehmen Tragekomfort verspricht. Der konnte sich jedenfalls im Laufe meiner Testtage bewahrheiten.

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Eine Besonderheit bietet die Schließe. Üblich in der Branche wäre eine Dornschließe gewesen, die aber mit der Zeit das Leder beschädigen würde. Daher hat sich BENZINGER für eine Faltschließe aus Edelstahl entschieden, die sicheren Halt gewährleistet und gut verarbeitet ist.

Mein Fazit zur BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine

BENZINGER ist es gelungen, die Subskription-Kollektion mit einem weiteren Meisterwerk zu erweitern, das wieder einmal mit den typischen Werten des Herstellers punkten kann und durch eine neue Farbkombination mit Grün und Grau frischen Wind in die Serie bringt. Dabei gelingt Jochen Benzinger ein Design, dass dynamischer und verspielter als das der Silver Blue und dennoch eleganter als das der Black Orange ist. Handwerklich gibt – und das ist keine Überraschung – nichts an der BENZINGER Subskription IV Open Grey Engine auszusetzten. Sowohl die Materialauswahl als auch ihre Verarbeitung sind auf einem Niveau, dass man klar im Luxussegment verorten kann.

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Für BENZINGER spricht außerdem, dass Ihr die Subskription IV Open Grey Engine nach Belieben und Wünschen fertigen lassen könnt. So wird aus der ohnehin schon außergewöhnlichen Uhr ein echtes Unikat.

Preislich liegt die Uhr bei 9800,- Euro und ist liegt damit auf demselben Niveau wie ihre Schwestermodelle.

Photo © 2021 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Mehr Über BENZINGER und die Subskription IV Open Grey Engine

BENZINGER Subskription IV Silver Blue im Test

BENZINGER Subskription Black Orange im Test

Beste Herrenuhren 2021

Homepage

Galerie:

Technische Daten

NameSubskription IV „Open Grey Engine“

Referenznummerk.A.

MarkeBENZINGER

KategorieSkelettuhren / Subskription

Preis ab9.800,- EUR

Gehäuse Material316L Edelstahl

Durchmesser42.00 mm

UhrenglasSaphirglas

UhrentypHandaufzug

Uhrwerk NameETA-6498, umgebaut

FunktionenDatum / Minute / Sekunde / Stunde / Subskription

Ziffernblattfarbesilber-grau, skelettiert

Indizesarabisch

Armband Farbegrün / schwarz

Armband MaterialLeder

Schließe316L Edelstahl