Also available in: English

Die Nordic Marine Instruments Nordhavnen verbindet ein funktionales Taucheruhrendesign mit dänischer Kultur. Ich als Dänemark-Liebhaber bin da natürlich sofort hellhörig geworden. Und wer steckt eigentlich hinter der neuen Marke NMI? 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein REVIVAL deutscher Militärtaucheruhren? – Nordic Marine Instruments Nordhavnen im Test

Vom Blog zur eigenen Uhrenmarke

Wir können es doch alle nachvollziehen. Man interessiert sich für Uhren, kauft, liest sich in die Materie ein, kauft wieder, und ehe man sich versieht, ist man Experte und Eigentümer einer beachtlichen Sammlung. Leicht nachvollziehbar, dass man seine Leidenschaft zu Uhren auch mit anderen teilen möchte. So in etwa fing alles bei Mick Jørgensen an. Der Däne gründete 2013 den erfolgreichen Instagram-Account @wristporn, dem heute – knapp 10 Jahre später – 179.000 Uhrenfans aus aller Welt folgen. Der nächste Schritt folgte 2014 mit der Website WatchBandit, durch die Mick Jørgensen selbst zum Anbieter wurde. WatchBandit ist inzwischen europaweit die erste Anlaufstelle für Microbrands. Armbänder habe ich in der Vergangenheit dort ebenfalls schon gekauft. 

Und was kommt danach? Eigentlich hätte Mick Jørgensen vollkommen zufrieden sein können. Oft verhält es sich aber anders, wenn man erstens ein Uhrenliebhaber ist und zweitens ein Momentum aufgebaut hat. Wie heißt es noch so schön: wer rastet der rostet. Jetzt folgt der dritte Schritt. Die Gründung einer Uhrenmarke. Eine logische Konsequenz, oder?

Dänische Mentalität trifft funktionales Taucher-Design

Nordic Marine Instruments Nordhavnen
Photo © 2022 by WATCHDAVID® David Drilling – All rights reserved

Nordic Marine Instruments, kurz NMI, heißt das jüngste Projekt, mit dem sich Mick Jørgensen seinen Traum erfüllt hat. In der Premierenuhr ist die skandinavische, genauer gesagt die dänische Mentalität tief verwurzelt. Edle Materialien, Handwerkskunst und ein minimalistisches, zweckmäßiges Design, dominiert von viel Edelstahl. Das sind die Zutaten, die das Rezept zum Erfolg führen sollen. Bei der Wahl des Namens hat sich Jørgensen für Nordhavnen entschieden. In dem Kopenhagener Hafen ist heute vorrangig die Container-Logistik beheimatet. Früher ging Mick Jørgensen mit seinem Vater und seinem Bruder hier fischen und schwimmen.

Wer aus Leidenschaft eine Uhrenmarke gründet, geht in dieser Branche mit dem größtmöglichen Perfektionismus ans Werk. Die Erwartungen an die Nordhavnen sind also hoch, auch wenn es sich um das Erstlingswerk des Dänen handelt. Wer die Geschichte von Mick Jørgensen kennt, den verwundert es kaum, dass sich der Gründer mit einer Uhr nicht zufriedengibt und gleich langfristig plant. Aus der Nordhavnen soll eine komplette Kollektion entwickelt werden. Weitere könnten in den nächsten Jahren folgen. Taucher-, Werkzeug- und Segeluhren – die Ideen gehen Jørgensen nicht aus. Ob die Nordhavnen den Grundstein für die nächste Erfolgsgeschichte legen kann, will ich in diesem Uhren-Test herausfinden.

READ MORE:  Davosa Newton Pilot Moonphase Chronograph Automatic Test

Mein erster Eindruck der Nordic Marine Instruments Nordhavnen

Nordic Marine Instruments Nordhavnen
Photo © 2022 by WATCHDAVID® David Drilling – All rights reserved

Schon vor dem Marktstart durfte ich die Nordic Marine Instruments Nordhavnen ein paar Tage am Handgelenk tragen und auf ihre Qualität prüfen. Das bodenständige und zweckmäßige Design mit den dänischen Wurzeln und dem Hang zur Vintage-Optik gefällt mir auf Anhieb. Taucher-Modelle gibt es wie Sand am Meer. Dass es selbst im Jahr 2022 eine Marke schafft, etwas Neues zu kreieren, überrascht mich. Auffälligstes Merkmal der Nordhavnen ist ohne Frage die Lünette, bei der alle Markierungen bis auf das Dreieck fehlen. Auf dem ersten Blick scheint diese „Maßnahme“ etwas gewöhnungsbedürftig zu sein. Lünettenmarkierungen sind ein elementarer Bestandteil von so ziemlich allen Taucheruhrendesigns. Den Wegfall finde ich sehr interessant.

Abseits davon macht die Nordic Marine Instruments Nordhavnen einen sehr wertigen Eindruck – ruhig, gelassen und fokussiert. Man identifiziert sie nicht direkt als Taucheruhr. Das hat zur Folge, dass man sich nicht nach wenigen Sekunden sattgesehen hat. Stellenweise erinnern mich untypische Elemente wie die Kleine Sekunde bei 6 Uhr, die strichförmigen Indizes und das fünfgliedrige Edelstahlband eher an einen sportlichen Chronographen. Wohl ein Grund, warum sich die Nordhavnen so flexibel jeder Situation anpasst und mir am Handgelenk durchgängig gut gefällt. Chronograph? Taucheruhr? Hier werden Elemente beider Kategorien genommen und harmonisch miteinander vermischt. Wer etwas Abwechslung zum oft kopierten Submariner-Design sucht, wird fündig. 

Am Handgelenk 

Nordic Marine Instruments Nordhavnen
Photo © 2022 by WATCHDAVID® David Drilling – All rights reserved

Für Vintage-Uhren ist eine kompakte Größe eher der Regelfall als die Ausnahme. Und da die Nordhavnen Retro-Stile kombiniert, versteht es sich von selbst, dass das Gehäuse im Durchmesser gerade einmal 40 Millimeter misst. Von Anstoß bis Anstoß sind es 48 Millimeter. Die Nordic Marine Instruments Nordhavnen hält sich zurück, sie protzt nicht. Dabei bleibt sie mit einer Bauhöhe von 12 Millimetern angenehm schlank. Somit sollte die Uhr für die meisten Handgelenke bestens geeignet sein

Wie die Nordic Marine Instruments Nordhavnen die Handwerkskunst feiert

Photo © 2022 by WATCHDAVID® David Drilling – All rights reserved

Das Gehäuse revolutioniert unsere Denkweise über Taucheruhren nicht, sucht sich aber hier und da gewisse Details zusammen, die zu einem stimmigen Gesamtbild verbunden werden. Gefertigt ist es aus 316L-Edelstahl, den NMI sogar mit Marinequalität zertifiziert. Die kann sich wirklich sehen lassen. Alle Oberflächen wirken professionell verarbeitet und fühlen sich gut an. Satinierte Flächen wechseln sich mit polierten ab und werden durch scharf geschnittene Kanten getrennt. Auf die Veredlung des Gehäuse-Finish scheint man ganz besonderen Wert gelegt zu haben. Bei der von Hand ausgeführten Schwarzpolitur (genannt MØRKTM) werden die Oberflächen gegen eine Diamantpaste gerieben. Das garantiert sich spiegelnde Oberflächen, welche aus einem bestimmten Blickwinkel schwarz aussehen.

READ MORE:  Atlantic Worldmaster Original Review 53654.41.65S

Bei 3 Uhr schirmt ein Kronenschutz die verschraubte Krone vor scharfen Gegenständen ab. Die Krone selbst als auch der sechsfach verschraubte Gehäuseboden werden vom Anker-Logo geschmückt, welches sauber eingraviert wurde. So etabliert man die Identität einer neuen Marke!

Die Klicks des einseitig drehbaren Tauchdrehrings rasten sauber ein und haben kein Spiel – ein herausragendes haptisches Gefühl! „Was bringt mir eine Lünette ohne 60-Minuten-Markierungen“, könnte sich der ein oder andere fragen. Für die Antwort muss man ein paar Jahrzehnte in die Vergangenheit reisen. Laut Nordic Marine Instrument hat man sich bei der Keramiklünette von den historischen Taucheruhren früherer deutscher Unterwasserkommandos inspirieren lassen. Sie wurden speziell für militärische Einsätze genutzt, die nicht selten mehrere Stunden andauerten. Abgelesen werden also die verstrichenen Stunden. 

Mit der Nordhavnen könnt ihr theoretisch bis in Tiefen von 200 Metern tauchen. Was auf dem Papier recht solide scheint, wird in der Realität sowieso niemand von uns erreichen. 

Schweizer Technik in der dänischen Uhr

Photo © 2022 by WATCHDAVID® David Drilling – All rights reserved

Im Inneren der Nordic Marine Instruments Nordhavnen schlägt ein Schweizer Herz. Die dänische Newcomer Brand vertraut auf Technik aus dem Hause Sellita. Das SW261-1 kommt bei einer Frequenz von 28.800 Halbschwingungen pro Stunde auf eine Gangreserve von 38 Stunden. Der Grund, warum NMI diese ungewöhnliche Wahl getroffen hat, liegt auf der Hand. Das Automatikwerk besitzt eine kleine Sekunde, die die Nordhavnen so außergewöhnlich macht. Bei einer Taucheruhr hätte ich so etwas nicht erwartet.

Das Hilfszifferblatt mit Radial-Finish ist bei 6 Uhr angeordnet. Die Kleine Sekunde ersetzt einen zentralen Sekundenzeiger. Durch dessen Verzicht kann der Träger die Uhrzeit noch besser ablesen. Sowohl das Hilfszifferblatt als auch der äußere Ring mit der Minuterie sind etwas vertieft. Das lässt das Zifferblatt plastischer und interessanter wirken. Die Ablesbarkeit während der Dunkelheit kann sich sehen lassen. NMI hat die Indizes mit BGW9 Super-LumiNova ausgestattet, das gleichmäßig und hell leuchtet. 

READ MORE:  Fortis Flieger F-41 Automatic im Test

Insgesamt spendiert Nordic Marine Instruments seiner Nordhavnen drei verschiedene Zifferblattfarben. Neben meinem klassischen Schwarzton wird die Taucheruhr auch noch in blau und weiß erhältlich sein. Inspiriert wurden die unterschiedlichen Farbgebungen von dänischen Fischerbooten, die früher auch im namensgebenden Nordhavnen vor Anker lagen. 

Das Armband der Nordic Marine Instruments Nordhavnen

Photo © 2022 by WATCHDAVID® David Drilling – All rights reserved

Wenn sich neue Microbrands am Markt behaupten und etablieren wollen, gehört es auch dazu, sparsam zu produzieren. Leider hat das zur Folge, dass viele Hersteller auf Bauteile von der Stange setzen. Kein Wunder, dass irgendwann alle Modelle gleich aussehen. NMI ist einen anderen Weg gegangen und hat sich während der Entwicklung der Nordhavnen dazu entschieden, möglichst Einzelteile exklusiv in der eigenen Uhr zu verbauen. Ein Positivbeispiel ist das Armband, das fünfgliedrig ist. Die Edelstahloberflächen der Glieder wurden abwechselnd satiniert und poliert und erzeugen ein aufregendes Gesamtbild. 

Dennoch steht die Funktionalität im Vordergrund. Während der Testtage hat mich das Armband mit einem guten Tragekomfort und sicherem Halt überzeugt. Fehlen darf auch auf keinen Fall die Taucherverlängerung der Faltschließe. Will man die Nordic Marine Instruments Nordhavnen wirklich über dem Neoprenanzug tragen, spendet die Verstellmöglichkeit wertvolle Millimeter.

Mein Fazit zur Nordic Marine Instruments Nordhavnen

Nordic Marine Instruments Nordhavnen
Photo © 2022 by WATCHDAVID® David Drilling – All rights reserved

Mit genügend Kreativität, Leistung und Qualität kann man auch im Jahr 2022 noch eine Taucheruhr auf den Markt bringen, die unkonventionell ist und auffällt. Das beweist Nordic Marine Instruments mit seinem Erstlingswerk, der Nordhavnen. Ihr originelles Design hebt sich spürbar von herkömmlichen Mitbewerbern ab. Die Ideen dazu (man denke an die Lünette oder das Hilfszifferblatt bei 6 Uhr) sind nicht neu. NMI setzt sie aber zu einem interessanten Gesamtwerk zusammen. Der heimliche Star der Uhr ist jedoch nicht direkt sichtbar. Das Stichwort lautet Qualität. Die muss man erleben und das am besten am Handgelenk. Eine hochwertige Verarbeitung und erstklassige Materialen zeigen, wie wichtig den Machern traditionelles Handwerk ist. 

Nicht zuletzt steht über der Nordic Marine Instruments Nordhavnen die dänische Identität. Die Taucheruhr verkörpert Ruhe, Funktionalität und Gradlinigkeit. 

Jede der drei Farbvarianten wird auf je 99 Exemplare begrenzt sein. Der reguläre Verkaufspreis liegt bei USD 1.299,-. Ihr könnt die Uhr allerdings schon für USD 999,- vorbestellen. Wer sich für den Newsletter anmeldet, spart noch einmal USD 150,-. Im Folgenden findet Ihr die wichtigsten Links zur Uhr.

Mehr über Nordic Marine Instruments und die Nordhavnen

Hier könnt ihr die Uhr vorbestellen
Noch mehr Taucheruhren Tests in meinem Blog

Uhrenfotografie

Galerie

Technische Daten

NameNordhavnen

Referenznummerk.A.

MarkeNordic Marine Instruments

KategorieTaucheruhren

Preis abUSD 1.299,-, für Vorbesteller USD 999,-

Garantie2 Jahre

Gehäuse Material316L Edelstahl

Durchmesser40.00 mm

Höhe12.00 mm

UhrenglasAntireflexbeschichtung / Saphirglas

UhrentypAutomatik

Wasserdicht bis20 bar (200 m / 660 ft)

Uhrwerk NameSellita SW261-1

Ganggenauigkeit38 Stunden

FunktionenDatum / Kleine Sekunde / Minute / Stunde

Ziffernblattfarbeschwarz

Indizesstrichförmig

BesonderheitenBGW9 Super Luminova

Lünetteschwarz / Taucherlünette

Armband Farbegrau

Armband Material316L Edelstahl

Schließe316L Edelstahl / Faltschließe