Also available in: English

Mit der Ebener The First White Limited Edition betritt die deutsche Newcomer-Marke Ebener Watches die Bühne. Modelle, die den unverwechselbaren Wiedererkennungswert von Luxusuhren besitzen und trotzdem preisgünstig sind – das ist eine Ansage! Ob das Debüt von Ebener gelingt, erfahrt Ihr in diesem Test…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Not macht erfinderisch

Oft sind es Probleme, aus denen die großen Ideen entstehen. Das trifft auch auf die Geschichte von Sebastian Ebener aus Neunkirchen (Siegerland) zu, der wohl zu den jüngsten Firmengründern in der Uhrenbranche gehören dürfte. Schon als Kind wurde der 24-Jährige mit dem Uhrenfieber infiziert – von seinem Vater, wie er mir erzählt. Der Wunsch, eine eigene Uhrenmarke zu gründen, folgte schließlich zum Ende der Schulzeit. „Zu dieser Zeit entstand dann auch schon der Name der Marke“, so Ebener. Für den Abiturienten der Beginn einer Reise. 2016 startet zeitgleich zu seinem Studium das ambitionierte Projekt. „Da kommen zahlreiche Baustellen auf einen zu. Wie soll die Uhr konkret aussehen? Wo bekomme ich das Geld her (…)? Wer produziert überhaupt meine Uhren? Wie soll ich sie vermarkten?

Ebener The First White Limited Edition
Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Liebe zu Uhren entwickeln bekanntlich viele. Aber was kann einen Menschen dazu antreiben, gleich eine eigene Marke zu gründen? Bei Sebastian Ebener war es ein konkretes Problem, aus dem sich ein „Need“ entwickelt hat, wie man neudeutsch so schön sagt. „Ich fand schon immer Luxusuhren toll (…) weil es mich fasziniert hat, dass ich bestimmte Modelle sofort erkennen konnte“. Ein Phänomen, dass Ebener beim Kauf seiner eigenen Uhr zum Abitur in den unteren Preisklassen vermisst. Die Gründe hierfür hat er schnell analysiert. „Zum einen haben viele ein erschlagendes Angebot von Uhren. Das macht es schwierig, ein Alleinstellungsmerkmal zu integrieren. Zudem haben viele Marken generische Gehäuseformen oder schauen stark auf bekannte Luxusmarken“.

Was Ebener Watches auszeichnet

Ebener The First Black Limited Edition
Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Die Philosophie für Ebener Watches steht damit fest. „Eine Marke zu schaffen, die preislich für jeden bezahlbar ist, gleichzeitig aber ein wirklich einzigartiges Design besitzt“, führt Sebastian Ebener aus. Dazu scheint er das Projekt Uhrenmarke anders und auf seine eigene Art und Weise anzugehen. Die Designidee einer Ebener Watch beginnt nämlich beim Gehäuse. „Auf mich hat es immer den Eindruck gemacht, als seien viele Uhren nur von vorne designt worden“. Das Gehäuse soll unkonventionell aussehen, gleichzeitig aber auch schlicht und modern. 

Auf seinem seit 2016 andauernden Weg hat es Sebastian Ebener schon weit gebracht. Zwei Modelle markieren den Anfang eines Sortiments, das preislich aktuell bei 199,- Euro liegt und mittelfristig in Sphären um die 500 Euro vorstoßen soll. The First – White Limited Edition lautet der Name der heutigen Test-Uhr. Wie das schwarze Schwestermodell ist der Zeitmesser auf 100 Exemplare limitiert. Ich bin besonders gespannt!

READ MORE:  MoonSwatch Uranus Tiffany Test

Die Ebener The First White Limited Edition am Handgelenk

Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Dass Sebastian Ebener eine klare Vision vor Augen hatte, erkennt man sofort, sobald man die Ebener The First White Limited Edition in die Hand nimmt. Das Erstlingswerk entspricht so ziemlich genau dem, was der Firmengründer über den Entstehungsprozess erzählt hat. Und es ist diesmal nicht das Zifferblatt, auf das ich zuerst schaue, sondern das unkonventionell designte Gehäuse des Zeitmessers, das weit über dieses herausragt. Es beschreibt nicht so sehr die altbekannte runde Form, sondern wirkt deutlich wuchtiger. So erinnert es mich entfernt an das Gehäuse einer Seiko Turtle. 

Ich drehe die Ebener The First White Limited Edition etwas und begutachte das Gehäuse von der Seite. Mir gefallen das dynamische, leicht gebogene Design und die Optik des polierten Edelstahls. 

Ebener The First White Limited Edition
Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Ansonsten mutet „The First“ auf den ersten Blick recht klassisch an. So würde ich auch die Wirkung der Uhr am Handgelenk beschreiben. Unaufgeregt und stilsicher macht die Ebener The First White Limited Edition hier eine gute Figur. Das ist auch dem für heutige Verhältnisse geringen Gehäusedurchmesser von gerade einmal 39 Millimeter zu verdanken. Gerade an schmalen bis mittelgroßen Handgelenken macht der Zeitmesser einen sehr kompletten Eindruck. Eine Uhr, die nicht zu dick aufträgt, sich angenehm im Hintergrund hält und Akzente setzt, um jedes Outfit zu vollenden. 

Auch das ist ein Pluspunkt. Mit ihrer Vielseitigkeit passt die Ebener The First White Limited Edition ohne Einschränkungen zu allen erdenklichen Outfitkombinationen. Es spielt daher keine Rolle, ob Ihr die Uhr zum Anzug oder zum T-Shirt tragt. 

Gute Qualität zum kleinen Preis – das Gehäuse

Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

„Unser Ziel war es, ein Gehäuse zu schaffen, das aus jedem Blickwinkel ins Auge fällt“. Dass die Ebener The First White Limited Edition in dieser Hinsicht ein voller Erfolg ist, habe ich im vorherigen Absatz schon durchklingen lassen. Um ein Gehäuse mit Wirkung zu erzielen, hat sich Ebener für hochwertigen 316L Edelstahl entschieden. Dieser besticht durch seine Langlebigkeit und seine Resistenz gegenüber Kratzern. 

Gutes Material macht allerdings noch keine gute Uhr. Wie sieht es mit der Verarbeitung aus? Was kann man zum Preis von knapp 200 Euro erwarten? Erstaunlich viel, wie sich im Uhren-Test herausstellt. Ebener setzt auf überwiegend polierte, aber auch gebürstete Oberflächen, deren Finish sich wirklich sehen lassen kann. Diese Qualität kennt man sonst eher aus dem höheren Preissegment – ein Vorgeschmack auf die kommenden Uhrenmodelle? Erwähnenswert ist die Tatsache, dass Ebeners „The First“ wie auch die nächsten Generationen das Qualitätssiegel Made in Germany tragen dürfen. Dadurch hebt sich Ebener Watches von der Konkurrenz ab, die vorwiegend in Asien fertigt. 

READ MORE:  Seiko Marinemaster MM300 SLA021J1 im Test
Ebener The First White Limited Edition
Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Zum Schutz des Zifferblattes wird tatsächlich ein Uhrenglas aus Saphir verwendet. Nein, das hatte ich nicht unbedingt erwartet, weswegen ich umso erfreuter bin. Wenn Widerstandsfähigkeit, Stoßfestigkeit und Ablesbarkeit gefragt sind, geht nichts über Saphirglas. Im Einsteigersegment sucht man dieses Material sonst vergeblich. 

Abschließend noch ein paar Worte zum sechsfach verschraubten Gehäuseboden. Die Gravur des Namensschriftzuges soll eines der Markenzeichen werden. Hier findet Ihr außerdem die Fertigungsnummer eures Ebener The First White Limited Edition Exemplars. Die Wasserdichtigkeit gibt Ebener Watches mit 5 bar an – solide!

Was hinter dem markanten Falken-Logo steckt

Ebener The First White Limited Edition
Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Über die Krone ziehe ich das Miyota GM12 Quarzuhrwerk auf. Auf der Oberseite ist der Buchstabe ‚E‘ eingraviert, der aber nicht das Logo darstellt. Dieses besteht aus einem stilisierten Falken. Zu dessen Entstehungsgeschichte hat mir Sebastian Ebener eine interessante Anekdote erzählt. Die Idee des Greifvogellogos stammt von einem Falkenpärchen, das auf dem Dach des Elternhauses genistet hat. Eines ihrer Jungen hat der junge Gründer bei den ersten (nicht unproblematischen) Flugversuchen beobachtet.

„Eines der Jungen ist einmal aus der Öffnung auf eine Fensterbank gefallen. Zu dem Zeitpunkt konnte es auch noch nicht richtig fliegen. Wir haben auch überlegt, wie wir helfen könnten. 

Irgendwie hat es das Junge dann aber über den Tag hinweg geschafft. In der Situation habe ich Parallelen entdeckt“, resümiert der 24-Jährige. „Da mich die Situation so daran erinnert hat, wie viele Hindernisse auf meinem Weg zur Uhrenmarke lagen, wusste ich, dass der Falke das Logo wird“. 

Zurück zum Uhrwerk – mit dem Miyota GM12 ist die Ebener The First White Limited Edition perfekt ausgestattet und für jede Situation gewappnet. Ich persönlich bin trotzdem darauf gespannt, wann wir das erste mechanische Kaliber in einer Ebener Uhr sehen werden. Zur Marke würde der Antrieb wie die Faust aufs Auge passen.

Zifferblatt und Armband der Ebener The First White Limited Edition

Ebener The First Black Limited Edition
Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Dezent und klassisch präsentiert sich das weiße Zifferblatt, das gerade in Verbindung mit dem polierten in Edelstahlgehäuse und dem schwarzen Lederband meiner Meinung einfach gut aussieht. Da die Ebener The First White Limited Edition eher dem Gebiet der Dresswatches zuzuordnen ist, wären überladene Skalen und Chronographenfunktionen fehl am Platz. Stunde, Minute, Sekunde und ein Datum. Mehr als diese entspannte Kombination braucht man im Alltag in der Regel nicht. Da zählt vor allem die elegante Optik, mit der die Ebener The First White Limited Edition punkten kann. Besonders gut passen die polierten Strichindizes zum polierten Gehäuse.

READ MORE:  Atlantic Seagold Limited Edition Test

Werfen wir zum Schluss noch einen Blick auf das Armband. Da kommt italienisches Echtleder mit einer Musterung zum Einsatz, dessen guten Tragekomfort man am Handgelenk sofort spürt. Und auch wenn Sebastian Ebener eine klare Designlinie verfolgt, so soll es zumindest in Zukunft noch mehr Auswahlmöglichkeiten beim Armband geben. „Ich selbst habe Tage, an denen ich lieber ein Lederband trage und andere, an dem ich lieber eine Uhr mit Stahlband anziehe“, gibt Ebener als Vorgeschmack an.

Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Mein Fazit zur Ebener The First White Limited Edition – ein Geheimtipp

Gut, an dieser Stelle möchte ich eigentlich zwei Fazits ziehen. Zum einen zur Ebener The First White Limited Edition selbst. Das Modell hat sich im Test bestens geschlagen und die Messlatte für die kommenden Uhrengenerationen aus dem Hause Ebener hoch angesetzt. Ein gelungenes Design, gute Qualität und eine interessante Background-Story bewirken, dass das Erstlingswerk eine Uhr ist, deren Standard weit über dem ihrer Preisklasse liegt. Für kleines Geld bekommt man hier einen sehr guten Zeitmesser. Mit diesem Geheimtipp müssen sich andere Uhren erst einmal messen lassen.

Fast noch begeisterter als von der Uhr bin ich aber von der Geschichte Sebastian Ebeners. Jemand, der es bereits im jungen Alter so weit gebracht hat, verdient Respekt. „Dass ich dran geblieben bin hat mir immer wieder gezeigt, wie wichtig mir das Thema Uhren und meine Marke sind und welch enormen Spaß und Lebensfreude ich mit dem Thema verbinde“, sagt er selbst. Und wenn es ein Rezept für ein erfolgreiches Unternehmen gibt, dann besteht es sicherlich aus diesen beiden Zutaten: Spaß und Lebensfreude.

Ebener The First White Limited Edition
Photo © 2022 by WATCHDAVID® – All rights reserved

Die Weichen für die Zukunft scheinen gestellt zu sein. „Ich setze mir keine Grenzen, das wären nur die nächsten Meilensteine, nachdem die aktuelle Modellreihe ausverkauft ist“, sagt der 24-Jährige selbstbewusst. Diese Hürde gilt es nun als nächstes zu meistern. Alle Exemplare der Ebener The First White Limited Edition zu verkaufen, sollte aber eigentlich kein Problem darstellen. Jedenfalls nicht für Sebastian Ebener.

Mehr über Ebener und The First White Limited Edition

Hier geht’s zur Uhr im Shop

Meine Uhrenfotografien

Beste Herrenuhren 2021

Galerie

Technische Daten

NameEbener The First White/Black Limited Edition

Referenznummerk.A.

MarkeEbener Watches

KategorieFashionuhren

Preis ab199,- Euro

Garantie2 Jahre

Gehäuse Material316L Edelstahl

Durchmesser39.00 mm

Höhe9.00 mm

UhrenglasSaphirglas

UhrentypQuarz

Wasserdicht bis5 bar (50 m / 164 ft)

Uhrwerk NameMiyota GM12

FunktionenDatum / Minute / Sekunde / Stunde

Ziffernblattfarbeschwarz oder weiß

Indizesstrichförmig

LünetteEdelstahl / grau

Armband Farbeschwarz

Armband MaterialLeder

Schließe316L Edelstahl / Dornschließe